Skip to main content

Pacioretty hilft Habs zum Sieg gegen Leafs

von Sean Farrel / NHL.com

MONTREAL -- Max Pacioretty erzielte zwei Tore und Mike Condon zeigte 31 Saves zum 4-1 Sieg der Montreal Canadiens gegen die Toronto Maple Leafs am Samstag im Bell Centre.

Alex Galchenyuk und Devante Smith-Pelly trafen ebenso für Montreal (30-27-5), die damit alle vier Spiele in dieser Saison gegen Toronto gewonnen haben.

Die Canadiens bauten ihre Siegesserie gegen die Maple Leafs auf zehn Spiele aus und stellen so ihre längste Serie in der 99-jährigen Geschichte von einer der ältesten Rivalitäten der NHL ein. Montreal gewann ebenso zehn Spiele in Folge gegen Toronto vom 2. Januar bis zum 12. November 1958.

Die Maple Leafs, welche die Canadiens seit dem 18. Januar 2014 nicht mehr besiegen konnten, haben im Verlauf dieser Rivalität ihrerseits eine Siegesserie von zwölf Spielen, die sie vom 9. Dezember 1939 bis zum 23. Januar 1941 aufstellten.

Matt Hunwick traf und Jonathan Bernier zeigte 31 Saves für Toronto (21-29-10), die Torhüter James Reimer und Stürmer Jeremy Morin am Samstag zu den San Jose Sharks abgaben.

Hunwick traf nach seiner Rückkehr in den Kader, nachdem er vier Spiele wegen einer Verletzung im unteren Körperbereich verpasst hatte. Er besorgte die 1-0 Führung für Toronto bei 5:29 Minuten im Ersten, als er Richtung Tor zog, um sein zweites Tor in 54 Spielen zu erzielen, weil Condon einen Nachschuss ermöglichte, indem er Brendan Leipsics Schuss von der rechten Seite vom Schoner abprallen lassen musste.

Toronto Rechtsaußen Pierre-Alexandre Parenteau verließ bei 10:55 im ersten Drittel nach seiner fünften Schicht wegen einer Verletzung im oberen Körperbereich das Eis. Um Parenteau, der nicht zurückkehrte, gibt es derzeit im Rahmen der NHL Trade Deadline am Montag Wechselgerüchte.

Stürmer Phillip Danault hatte sein Debüt für seine Canadiens, nachdem er von den Chicago Blackhawks, zusammen mit einem Draft der zweiten Runde im NHL Draft 2018 in einem Trade für die Stürmer Dale Weise und Tomas Fleischmann am Freitag verpflichtet wurde.

Galchenyuk erzielte sein drittes Tor in zwei Spielen, indem er Bernier mit einem Handgelenkschuss von der rechten Seite zum 1-1 Ausgleich bei 7:01 im Ersten bezwingen konnte.

Maple Leafs Trainer Mike Babcock verlor seinen Videobeweis, weil die Schiedsrichter nach Studium der Bilder entschieden, dass Montreal Center Lars Eller bei dem Treffer Bernier nicht behinderte.

Canadiens Rookie Stürmer Michael McCarron, der am Freitag aus St. John's in der American Hockey League geholt wurde, erzielte seinen ersten Punkt in drei Spielen mit der Vorlage bei Smith-Pellys Tor, der die 2-1 Führung bei 10:39 im Mittelabschnitt besorgte.

Die Schiedsrichter erkannten einen Treffer von Canadiens Rechtsaußen Brendan Gallagher bei 2:49 im Zweiten nicht an. Der anschließende Videobeweis bestätigte die Meinung, dass Gallagher über der Lattenhöhe Kontakt mit dem Puck hatte, als er ihn ins Netz beförderte.

Canadiens Verteidiger Andrei Markov baute seine Punkteserie auf fünf Spiele aus, indem er einen Assist bei Paciorettys 22. Saisontreffer bei 6:23 im dritten Drittel verbuchen konnte.

Pacioretty erhöhte auf 4-1 mit seinem zweiten Tor innerhalb von 1:44 Minuten bei 8:07 im Dritten. Der Canadiens Kapitän hatte die Möglichkeit zu einem dritten Treffer bei einem Alleingang, aber Bernier stoppte ihn mit verbleibenden 11:41 auf der Uhr.

Mehr anzeigen