Skip to main content

Nicklas Lidstrom beendet seine NHL-Karriere nach 20 Jahren in Detroit

NHL.com @NHL

Es war schwer zu glauben, bis Nicklas Lidstrom die Worte selbst aussprach.

Der Spieler der Detroit Red Wings mit dem Spitznamen "The Perfect Human" (Der perfekte Mensch) - ihr Kapitän für die letzten sechs Spielzeiten und ein sicherer Kandidat für die Hall of Fame - hängt seine Schlittschuhe an den Nagel und setzt sich nach 20 bemerkenswerten Jahren in der Motor City zur Ruhe.

"Heute zurückzutreten erlaubt mir, mich vom Spiel mit Stolz zu verabschieden, besser als wenn das Spiel mir davon läuft", sagte Lidstrom.

Lidstrom gab die Entscheidung Donnerstag während einer Pressekonferenz in der Joe Louis Arena bekannt. Eine Veranstaltung, an der Trainer Mike Babcock, GM Ken Holland, Lidstroms Familie und etlichen derzeitige und ehemalige Teamkollegen der Detroit Red Wings teilgenommen hatten.

"Das ist einer der emotionalsten Tage in der Geschichte der Red Wings", sagte Detroit Eigentümer Mike Ilitch, der Lidstrom den Fels von Gibraltar der Mannschaft nannte.

"Ich bin zufrieden mit meiner Entscheidung", sagte Lidstrom, der betonte, dass sein Tank zum Spielen nicht leer, aber auch nicht so voll sei, wie er sein sollte.

"Ich kann mich nicht selbst betrügen."

Vergangene Spielzeit brachte es Lidstrom in 70 Saisonspielen auf 11 Tore und 34 Scorerpunkte. In seiner NHL-Karriere kam er in 1.564 Partien auf 1.142 Scorerpunkte.

Lidstrom gilt als einer der besten Verteidiger aller Zeiten. Er gewann sieben Mal die Norris Trophy, zuletzt im Jahre 2011. In den letzten 14 Spielzeiten war er insgesamt 12 Mal für die Norris Trophy nominiert und schnitt dabei niemals schlechter als auf dem sechsten Platz ab. Er nahm an 12 NHL All-Star Games teil und wurde zwischen 1998 und 2011 zehn Mal in das All-Star Team der Liga berufen.

Des weiteren gewann Lidstrom vier Mal mit den Red Wings den Stanley Cup, zum letzten Mal im Jahre 2008. Mit Ausnahme der aufgrund eines Streiks verkürzten Saison 1993-94, qualifizierte sich Lidstrom seit seinem Rookie-Jahr 1991-92 mit seinem Team jeweils für die Stanley Cup Playoffs. Er gewann die Conn Smythe Trophy als wertvollster Spieler der Playoffs im Jahre 2002 und war damit der erste europäische Spieler, dem solch eine Ehre zuteil wurde.

In 263 Stanley Cup Playoffpartien erzielte Lidstrom 54 Tore und 129 Assists.

Lidstrom verlässt die Liga als aktiver Spieler mit den meisten Saison- und Playoffspielen, sowie dem besten Wert in der +/- Statistik. Er hat die zweitmeisten Punkte unter allen aktiven Spielern in den Playoffs erzielt und die drittmeisten in der regulären Saison.

Der Schwede gehört auch zum 'Triple Gold' Club, also zu jenen Spielern die eine Olympische Goldmedaille (2006), eine IIHF Weltmeisterschaft (1991) und den Stanley Cup, diesen sogar viermal, gewonnen haben.

Mehr anzeigen