Skip to main content

NHL Trade Deadline Bericht

Verfolgen sie die Geschehnisse der gesamten Liga zur turbulenten NHL Trade Deadline 2017

von NHL.com/de / NHL.com

Willkommen bei der übersichtlichsten Echtzeitberichterstattung zur NHL Trade Deadline.

Das ganze Jahr über gab es Gerüchte, von lächerlichen bis zu realistischen über alle Stufen dazwischen. Am 1. März enden die Spekulationen, am letzten Tag, an dem die 30 Clubs ihre finalen Entscheidungen treffen können, wer geht und wer kommt.

Seien sie mit dabei und verfolgen sie mit NHL.com/de die neuesten Transfers des turbulenten Deadline Tages.

**********

Mark Streit von Flyers zu Penguins

Verteidiger Mark Streit wurde am Mittwoch von den Tampa Bay Lightning zu den Pittsburgh Penguins getradet, nachdem sie sich die Rechte an ihm von den Philadelphia Flyers gesichert hatten.

Die Flyers erhielten von den Tampa Bay Lightning Stürmer Valtteri Filppula, einen Draft Pick der vierten Runde beim NHL Draft 2017 und einen Conditional Pick der siebten Runde. Tampa Bay bekommt von Pittsburgh einen Viertrundenzug beim NHL Draft 2018.

Streit, 39, befindet sich in der letzten Saison eines vierjährigen Vertrags über $21 Millionen, mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von $5,25 Millionen, berichtet CapFriendly.com. Er kann am 1. Juli zum Unrestricted Free Agent werden.

Streit machte diese Saison 21 Punkte (fünf Tore, 16 Assists) in 49 Spielen. In 11 NHL Saisons bei den Flyers, New York Islanders und Montreal Canadiens, gelangen Streit, der in der neunten Runde des NHL Drafts 2004 (Nr. 262) von den Canadiens gezogen wurde, 428 Punkte (95 Tore, 333 Assists) in 765 Spielen.

Filppula, 32, befindet sich in der vierten Saison seines fünfjährigen Vertrags über $25 Millionen, bei einem durchschnittlichen Jahresgehalt von $5 Millionen und kann nach der nächsten Saison zum Unrestricted Free Agent werden. Ihm gelangen diese Saison 34 Punkte (sieben Tore, 27 Assists) in 59 Spielen und 442 Punkte (152 Tore, 270 Assists) in 775 NHL Partien für die Lightning und Detroit Red Wings.

Filppula, der in der dritten Runde (Nr. 95) des Drafts 2002 von den Red Wings gewählt wurde, stand in jeder der letzten 10 Spielzeiten in den Playoffs und gewann 2008 mit den Red Wings den Stanley Cup. Er brachte es auf 24 Tore und 55 Assists in 152 Playoffspielen.

Video: EDM@PHI: Streit hämmert Onetimer an Pfosten und rein

**********

Red Wings traden Vanek zu Panthers

Stürmer Thomas Vanek wurde von den Detroit Red Wings für Verteidiger Dylan McIlrath und einen Draft Pick der dritten Runde im NHL Draft 2017 zu den Florida Panthers getauscht.

Vanek unterschrieb am 1. Juli 2016 einen einjährigen Vertrag bei den Red Wings für $2,6 Millionen.

Video: DET@PIT: Vanek läuft in den Slot und zieht ab

Der 33-jährige führte Detroit mit 15 Toren an und hat 23 Assists und 38 Punkte in 48 Spielen. Vanek, der zwei Mal 40 Saisontore erreichte, erzielte in 12 Saisons bei den Red Wings, Wild, Buffalo Sabres, New York Islanders und Montreal Canadiens in 12 Saisons 687 Punkte, (331 Tore, 365 Assists) in 865 Spielen. Er machte 34 Punkte (20 Tore, 14 Assists) in 63 Playoffspielen.

Die Sabres wählten Vanek im NHL Draft 2003 mit Pick Nummer fünf.

**********

Avalanche geben Jarome Iginla an die Kings ab

Stürmer Jarome Iginla wurde am Mittwoch gegen einen Draft Pick der vierten Runde beim NHL Draft 2018 von den Colorado Avalanche an die Los Angeles Kings abgegeben.

Iginla, 39, befindet sich im letzten Jahr seines, laut CapFriendly.com $16 Millionen schweren 3-Jahres Vertrages mit einem durchschnittlichen jährlichen Gehalt von $5,333 Millionen. Er wird am Ende der laufenden Saison zu einem Unrestricted Free Agent.

In 61 Saisonpartien gelangen ihm 18 Scorerpunkte (acht Tore, zehn Assists). Er brachte es im Laufe seiner 20-jährigen Karriere für die Avalanche, Boston Bruins, Pittsburgh Penguins und Calgary Flames in 1535 Saisonspielen auf 1291 Scorerpunkte.

Iginla erzielte die drittmeisten Scorerpunkte, unter den noch in der NHL aktiven Spielern, hinter Jaromir Jagr (1903) und Joe Thornton (1381) und die zweitmeisten Tore nach Jagr (761). In 81 Stanley Cup Playoffpartien kam er auf 68 Scorerpunkte (37 Tore, 31 Assists). Im Jahre 2004 verhalf er den Flames zum Einzug in das Stanley Cup Finale, in dem sie den Tampa Bay Lightning in sieben Spielen unterlagen.

**********

PA Parenteau von Predators zu Devils

PA Parenteau wurde am Mittwoch von den New Jersey Devils für einen Pick der sechsten Runde im Draft 2017 an die Nashville Predators abgegeben.

Parenteau wurde am 11. Oktober 2016 von den Devils von der Waivers Liste der New York Islanders geholt. Er unterschrieb am 2. Juli 2016 einen einjährigen Vertrag über $1,25 Millionen bei den Islanders. Er kann am 1. Juli ein Unrestricted Free Agent werden.

Er war mit 27 Punkten (13 Tore, 14 Assists) in 59 Spielen unter den besten Scorern der Devils.

Der 33-jährige kommt auf 114 Tore und 295 Punkte in 483 Spielen für die Devils, Toronto Maple Leafs, Montreal Canadiens, Colorado Avalanche, New York Islanders, New York Rangers und Chicago Blackhawks.

Parenteau wurde im NHL Draft 2001 von den Anaheim Ducks in der neunten Runde (Nr. 264) gewählt.

**********

Penguins geben Eric Fehr an die Maple Leafs ab

Die Pittsburgh Penguins haben am Mittwoch Eric Fehr an die Toronto Maple Leafs abgegeben. Neben dem Angreifer bekommt das Team aus Kanada zudem Verteidiger Steve Oleksy und einen Viertrunden-Draft-Pick für Verteidiger Frank Corrado.

Fehr besitzt einen Dreijahresvertrag, der ihm laut CapFriendly.com sechs Millionen US-Dollar einbringt. Im Sommer sind zwei Jahre abgelaufen, so dass er mit Ende der nächsten Saison zum Free Agent wird. 2016/17 kam Fehr in 51 Saisonspielen auf 11 Scorer-Punkte (6 Tore, 5 Assists).

Der 31-Jährige war als Nr. 18 beim NHL Draft 2003 von den Washington Capitals ausgewählt worden. In 561 Hauptrunden-Partien für die Capitals und die Penguins verbuchte er 202 Zähler (103 Tore, 99 Vorlagen). Mit drei Toren und einem Assist bei 23 Einsätzen während der Playoffs um den Stanley Cup im Vorjahr trug er sein Scherflein zum Titelgewinn der Penguins bei. Insgesamt spielte er 60mal in einer Endrunde und kam dabei auf 10 Punkte (8 Tore, 2 Assists).

Der 31 Jahre alte Oleksy wurde in der laufenden Saison elfmal bei den Penguins eingesetzt und verbuchte dabei einen Assist. In 73 Hauptrunden-Matches schoss er drei Tore und lieferte 17 Vorlagen.

Der 23-jährige Corrado lief in dieser Spielzeit lediglich zweimal für die Maple Leafs auf und blieb dabei ohne Tore und Assists. Seine NHL-Gesamtbilanz beträgt drei Treffer und fünf Vorlagen aus 69 Begegnungen.

**********

Kyle Quincey zu den Blue Jackets getradet

Verteidiger Kyle Quincey wurde am Mittwoch von den New Jersey Devils an die Columbus Blue Jackets für Verteidiger Dalton Prout abgegeben.

Quincey, 31, unterschrieb am 28. September 2016 einen Einjahresvertrag bei den Devils, laut CapFriendly.com über $1,25 Millionen. Am 1. Juli könnte er zum Unrestricted Free Agent werden.

"Kyle hatte bei uns in der Defensive eine Schlüsselrolle inne und einen guten Job verrichtet", sagte Devils Stürmer Kyle Palmieri. "Ich habe gegen ihn oft gespielt als er noch in Detroit war. Er war schon immer ein guter Spieler, der konstant seine Leistung erbracht hat."

Quincey erzielte 12 Scorerpunkte (vier Tore, acht Assists) in 53 Spielen dieser Saison.

In 12 Spielzeiten bei den Devils, Detroit Red Wings, Colorado Avalanche und Los Angeles Kings, brachte es Quincey in 548 Partien auf 152 Scorerpunkte (34 Tore, 118 Assists). In 54 Stanley Cup Playoffspielen gelangen ihm acht Assists.

Prout, 26, befindet sich im ersten Jahr seines 2-Jahres Vertrages über $3,15 Millionen. Sein jährliches durchschnittliches Salär beläuft sich auf $1,575 Millionen. Er könnte am 1. Juli 2018 zu einem Unrestricted Free Agent werden.

**********

Dwight King wechselt zu den Canadiens

Die Montreal Canadiens haben Stürmer Dwight King von den Los Angeles Kings verpflichtet. Sie erhalten dafür einen Conditional-Viertrunden-Pick beim NHL Draft 2018. Der mit insgesamt 5,85 Millionen US-Dollar dotierte Vertrag des 27-Jährigen bei den Kings wäre zum Saisonende ausgelaufen. Nach der aktuellen Spielzeit kann King zu einem Unrestricted Free Agent werden.

Mit Los Angeles hat King zweimal den Stanley-Cup gewonnen. In dieser Saison kam er in 63 Spielen zum Einsatz und erzielte dabei 15 Punkte (8 Tore, 7 Vorlagen). In den 348 Hauptrunden-Partien seiner Karriere verbuchte er bislang 108 Punkte (52 Tore, 56 Vorlagen). Alle Begegnungen absolvierte er für die Kings, für die er sieben Saisons am Puck war.

Los Angeles hatte King beim Draft 2007 in der vierten Runde (Nr. 109) ausgewählt.

**********

Vor dem Treiben am 1. März wurden sich Vancouver und San Jose mit dem folgenden Wechsel einig.

Hansen zu den Sharks für Goldobin

Stürmer Jannik Hansen wurde am Dienstag von den Vancouver Canucks zu den San Jose Sharks für Stürmer Nikolay Goldobin und einem Draft der vierten Runde beim NHL Draft 2017 getradet.

Hansen kommt in dieser Saison für Vancouver auf 13 Punkte (sechs Tore, sieben Assists) in 28 Spielen für Vancouver, verpasste aber Zeit durch eine Knieverletzung. Der 30-jährige Offensivmann hat noch ein Jahr Vertragslaufzeit mit einer Anrechnung auf den NHL Salary Cap von $2,5 Millionen.

Goldobin, 21, war der Zug Nummer 27 von San Jose beim NHL Draft 2014. Er absolvierte zwei NHL-Spiele in dieser Saison und kommt insgesamt auf ein Tor und einen Assist in 11 NHL Spielen.

Hansen erreichte bisher 235 Punkte (105 Tore, 130 Assists) in 565 NHL Spielen, alle mit den Canucks. Er erzielte vergangene Saison seine NHL Karrierebestleistung mit 22 Toren.

Vancouver spielte am Dienstag zu Hause gegen die Detroit Red Wings und spielt am Donnerstag bei den Sharks.

Die NHL Trade Deadline ist am heutigen Mittwoch um 3 p.m. ET (21:00 MEZ).

Mehr anzeigen