Skip to main content

NHL-Teams unterstützen Entscheidung Saison wegen Corona zu unterbrechen

Pandemie ist "größer als Eishockey … Sport im generellen", sagte Flyers-GM Fletscher

von Dan Rosen / NHL.com Chefautor

Unterstützung für die Entscheidung der NHL vom Donnerstag, die Saison 2019/20 wegen Bedenken bezüglich des Coronavirus zu unterbrechen, traf von den Teams der Liga ein.

"Die Gesundheit und die Sicherheit von unseren Fans, Spielern, Mitarbeitern und Medien bleibt immer vordergründig für unsere getroffenen Entscheidungen als Eishockeyklub und Liga und die Toronto Maple Leafs unterstützen die heute von der NHL, ihren Mitgliedsklubs und den Spielern getroffene Entscheidung im vollem Umfang", sagte Maple Leafs Präsident Brendan Shanahan in einem Statement. "Wie sie, haben wir viele Fragen dazu, wie es in der Zukunft weitergeht. Wir werden diese Situation weiter beobachten und mit Toronto Public Health, Public Health Agency of Canada und der National Hockey League in Kontakt bleiben. Wir werden relevante Team Updates anbieten, wenn sie verfügbar werden."

 

[Ähnliches: NHL durch Virus mit 'turbulenten Zeiten' konfrontiert]

 

Alle Teams, die derzeit auswärts unterwegs sind, wurden zur Rückkehr nach Hause umgeleitet. Es ist zu dieser Zeit unklar, ob ein Team darüber entscheiden wird Spieler, Trainer und Mitarbeiter in eine selbst auferlegte Quarantäne zu geben.

Philadelphia Flyers General Manager Chuck Fletcher sagte, die Liga hätte die vernünftige Entscheidung getroffen, die Saison zu pausieren.

"Das ist größer als Eishockey, größer als der Sport generell", sagte Fletcher in Tampa, wo die Flyers am Donnerstag ein Spiel gegen die Tampa Bay Lightning austragen sollten. "Ich denke, der Commissioner und das Board of Governors trafen die einzige rationale Entscheidung, die sie zu dieser Zeit und an dem Punkt hätten treffen können. Hoffentlich ist es nur eine Pause und die Situation wird besser und wir haben die Möglichkeit zurückzukommen und einiges bedeutsames Eishockey zu spielen."

Alle Trainings und Team-Meetings wurden ebenso auf unbegrenzte Zeit ausgesetzt.

"Die Capitals werden weiterhin intensiv die Gesundheit der Spieler, Trainer und der Hockey-Operations-Mitarbeiter beobachten", sagten die Washington Capitals in einem Statement. "Diejenigen, die Krankheitssymptome aufzeigen werden vom medizinischen Personal untersucht und wenn nötig gemäß den Richtlinien der CDC getestet. Zusätzlich werden die Capitals und Monumental Sports & Entertainment weiterhin die Situation mit dem Schwerpunkt auf der Gesundheit und der Sicherheit unserer Fans, Angestellten und Spieler beobachten."

Teams sind außerdem in dem Prozess der Kommunikation mit ihren Fans und Karteninhabern über die nächsten Schritte, inklusive darüber wie sie Updates für die Karteninhaber der Spiele, die von der Entscheidung den Spielbetrieb pausieren zu lassen, betroffen sind, anbieten.

"Das ist natürlich für jeden eine schwere und enttäuschende Entscheidung, aber eine die angemessen ist, um die Sicherheit unserer Fans, Partner, Spieler und Mitarbeiter zu priorisieren", teilten die Tampa Bay Lightning in einem Statement mit. "Das Team wird die Arbeit in Absprache mit der NHL, genauso wie mit der Stadt und den Repräsentanten des Landkreises, um die Situation weiterhin zu beobachten, fortsetzen. Die Lightning werden weitere Verkündigungen vornehmen, inklusive bezüglich Karteninformationen, wenn Details verfügbar werden."

Die Los Angeles Kings haben ebenso ihre Unterstützung für den Staat von Kalifornien ausgesprochen, der verkündet hatte, dass alle Massenveranstaltungen verschoben oder abgesagt werden sollten.

"Die LA Kings unterstützen diese Vorgaben und bleiben der Sicherheit und dem Wohlsein unserer Fans, Partner, Spieler und Mitarbeiter während dieser beispiellosen Zeit, die unsere gesamte Community beeinflusst, verpflichtet", verkündeten die Kings in einem Statement. "Während die Situation sich weiterentwickelt, sehen wir uns verpflichtet, zeitnah Details zu liefern, wenn neue Informationen verfügbar werden und jeden zu ermutigen, den von der CDC und WHO veröffentlichten Richtlinien der Gesundheit und Sicherheit zu folgen."

Mehr anzeigen

Die NHL hat ihre Datenschutzrichtlinien mit Wirkung zum 27. Februar 2020 aktualisiert. Wir bitten Sie, diese sorgfältig durchzulesen. Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung von NHL-Websites oder anderen Online-Diensten stimmen Sie den in unserer Datenschutzrichtlinien und unseren Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken zu, einschließlich unserer Cookie-Richtlinie.