Skip to main content

Spieltagzusammenfassung vom 30. Oktober

Michael Grabner und Colton Sceviour jeweils mit einem Hattrick

von Robin Patzwaldt @RobinPatzwaldt / NHL.com/de Autor

NY Rangers überrollen die Tampa Bay Lightning

Nach über 5 ½ Jahren in der NHL gelang Flügelstürmer Michael Grabner sein erster Hattrick in der besten Eishockeyliga der Welt.

Goalie Antti Raanta verzeichnete 31 Saves bei 6:1-erfolg der Hausherren am Sonntag. Der Torhüter kam erst zum zweiten Mal in der noch jungen Spielzeit zum Einsatz, ging seiner Shutout-Ambitionen erst drei Minuten vor Spielende verlustig, als Steven Stamkos ein Powerplaytreffer für die Gäste aus Florida gelang.

Video: TBL@NYR: Grabner führt Rangers zum Sieg

Chicago schlägt Los Angeles

Zu einem glatten 3:0-Heimsieg kamen die Chicago Blackhawks gegen die Los Angeles Kings. Corey Crawford gelangen 32 Saves und damit der erste Shutout der Saison, dem 20. Seiner Karriere. Jonathan Toews steuerte den ersten Saisontreffer für die Blackhawks bei.

Islanders besiegen Toronto klar

Ein starkes Schlussdrittel gelang den New York Islanders beim deutlichen 5:1-erfolg gegen die Toronto Maple Leafs. Thomas Greiss war mit 33 Saves erfolgreich. Nach zwei Treffern im ersten Drittel, zogen die 'Isles' im finalen Spielabschnitt mit drei weiteren Treffern dann davon. Shane Prince und Brock Nelson hatten jeweils einen Treffer und einen Assist beigesteuert. Die Islanders konnten so die dritte Niederlage in Serie vermeiden.

Video: TOR@NYI: Prince tütet Islanders Führung ein

Panthers siegen in Motor City

Colton Sceviour gelang beim 5:2 der Panthers in Detroit sein erster Hattrick in der NHL. Dabei traf er bei gleicher Mannschaftsstärke, in Überzahl und in Unterzahl. Damit beendeten die Gäste aus Florida ihre kleine Niederlagenserie eindrucksvoll. Detroit gehört allerdings auch zu ihren 'Lieblingsgegnern', konnte man dort doch zuletzt immerhin sechs von acht Spielen gewinnen. Und so eben auch heute Nacht.
Knapper 4:3-Erfolg der Flyers in Raleigh

Die Philadelphia Flyers mögen es extrem in dieser Saison. Sowohl in der Kategorie der erzielten Tore, als auch bei den Gegentoren liegt man in der Spitzengruppe der NHL. 38 Gegentoren stehen derzeit 35 eigene Treffer gegenüber. Nur die New York Rangers können bei den eigenen Toren da noch mithalten. Brandon Manning war mit einem Unterzahltreffer im Schlussdrittel erfolgreich. Claude Giroux und Wayne Simmonds gelangen jeweils zwei Punkte in diesem Spiel. Die Flyers fanden damit in die erfolgsspur zurück, nachdem man zuletzt zwei Begegnungen in Serie verloren hatte.

Video: FLA@DET: Sceviour erzielt ersten Hattrick in Karriere

Buffalo schlägt Winnipeg

Kyle Okposo traf gleich doppelt, Robin Lehner hielt ausgezeichnet, ihm gelangen 37 Saves am Abend in Winnipeg. Am Ende stand es im MTS Centre dann 3:1 für die Gäste aus dem Staat New York. Lehner hatte die letzten Begegnungen krankheitsbedingt versäumt. Nun präsentierte er sich wieder in absoluter Top-Form.

Senators siegen in Edmonton

Mit 2:0 gewannen letztendlich die Ottawa Senators bei den überraschend gut in die Saison gestarteten Edmonton Oilers. Goalie Craig Anderson gelangen 37 Saves, 18 davon im Schlussdrittel. Es war sein erster Einsatz, nachdem er zuletzt aufgrund einer Krebserkrankung seiner Frau einige Tage pausiert hatte. Torhüter Andrew Hammond fehlte diesmal verletzungsbedingt. Es war erst die Zweite Saisonniederlage für die Edmonton Oilers.

Washington siegt in Calgary

Bratt Conolly und Marcus Johansson brachten die Gäste aus der US-Hauptstadt in Calgary rasch in Front. Mikael Backlund gelang noch vor Ende des ersten Spieldrittels der Anschlusstreffer für die Hausherren aus Alberta. So blieb es in einem an Offensivszenen ziemlich armen Spiel bis in die Schlusssekunden hinein zumindest spannend. Erst in den letzten 30 Sekunden besiegelte der zweite Treffer von Marcus Johansson zum 3:1 dann die endgültige Entscheidung.

Video: WSH@CGY: Johansson vollendet Tic-Tac-Toe

Topszene des Spieltags

Prince schnappt sich einen Pass von Enroth und trifft mit einem trockenen Schuss über den Blocker des Torhüters in die linke Torecke. Ein vorentscheidender, und ausgesprochen schöner Treffer zum 3:1 für die New Yorks Islanders zum 3:1 in der sechsten Spielminute des Schlussdrittels im Barclays Center zu Brooklyn heute Nacht.

Stars des Abends
Michael Grabner
Colton Sceviour  
Kyle Okposo

Gut zugehört

Thomas Greiss: "Für die meißten Teams die in den Playoffs weit kommen wollen ist die Defensive ein wichtiger Bestandteil der Offensive. Also versuchen wir das immer mehr zu beherzigen. Bisher gelingt uns das auch schon ganz gut."

Michael Grabner: "Ich habe mein Tempo zu nutzen versucht, und es hat geklappt. Wir hatten heute viele Torchancen, und es hätten sogar noch deutlich mehr sein können."

Darryl Sutter: "Wir waren nachlässig im ersten Drittel. Wir konnten da froh sein nur mit 0:1 in Rückstand geraten zu sein. Sie hatten es zu Spielbeginn deutlich unter Kontrolle."

Gerard Gallant: "Ich kann das nicht wirklich erklären, weil sie ein wirklich gutes Team haben, aber scheinbar liegt uns diese Halle hier ganz besonders. Es gelingt uns irgendwie immer hier ganz besonderes Hockey anzubieten."
Bill Peters: "Es ist irgendwie immer das Gleiche. Wir treffen ausreichend um die Spiele gewinnen zu können. Aber wir bieten dem Gegner in unserer Defensive einfach zu viel an. Und so kann man auf Sicht einfach keinen Erfolg haben."

Was uns morgen erwartet

Für den 31. Oktober sind keine NHL-Spiele terminiert.

Alle Partien vom 31.10.2016:

Weiter geht es mit den nächsten Spielen in der NHL erst am Dienstag, den 1. November 2016:

St. Louis @ NY Rangers 19:00 ET

Dallas @ Columbus 19:00 ET

Boston @ Florida 19:30 ET

Carolina @ Ottawa 19:30 ET

Tampa Bay @ NY Islanders 19:30 ET

Edmonton @ Toronto 19:30 ET

Buffalo @ Minnesota 20:00 ET

Washington @ Winnipeg 20:00 ET

Calgary @ Chicago 20:30 ET

Nashville @ Colorado 21:00 ET

San Jose @ Arizona 22:00 ET

Anaheim @ Los Angeles 22:30 ET
    

 

Mehr anzeigen