Skip to main content

Spieltagzusammenfassung vom 19. Februar

Ducks gewinnen das kalifornische Duell gegen die Kings, Tom Kühnhackl trifft für Pittsburgh u.v.m.

von Robin Patzwaldt @RobinPatzwaldt / NHL.com/de Autor

Gleich elf Begegnungen standen diesmal auf dem Programm in der besten Eishockeyliga der Welt. Aus unserer Sicht besonders augenfällig waren dabei die Treffer von Tom Kuhnhackl und Thomas Vanek, welche beide beim Kräftemessen zwischen den Detroit Red Wings und den Pittsburgh Penguins unter den Torschützen ihres Team waren. Da sich die Wings in diesem Spiel am Ende recht deutlich mit 5:2 Toren durchsetzen konnten, dürfte die Freude beim Österreicher Vanek im Rückblick vermutlich deutlich größer ausgefallen sein. Doch auch der Deutsche Kühnhackl dürfte sich nach zuletzt schweren Wochen über seinen Treffer persönlich sehr gefreut haben, wenn er am Ende auch nicht zu einem Zähler für sein Team reichen sollte.

Was in der Nacht im Einzelnen geschah:

Philadelphia mit knappem Erfolg in Vancouver

Zwischenzeitlich hatte es kurzzeitig schon einmal deutlich 3:0 für die Gäste aus Philadelphia bei den Vancouver Canucks gestanden, nachdem Wayne Simmonds, Jakub Voracek und Brayden Schenn jeweils für die Flyers getroffen hatten. Doch so schnell gaben sich die Gastgeber nicht geschlagen. Markus Granlund und Jannik Hansen sorgten noch im Mitteldrittel für den erneuten Anschluss für die Westkanadier. Zu mehr sollte es dann für die Canucks an diesem Abend jedoch nicht mehr reichen. Es gelang ihnen im Schlussdrittel nicht mehr den möglichen Ausgleichstreffer zu erzielen. Und so blieb es dann letztendlich beim etwas glücklichen und knappen, aber nicht unverdienten 3:2-Erfolg für die Philadelphia Flyers.

Video: PHI@VAN: Voracek baut mit dem Rebound die Führung aus

Rangers ringen Capitals nieder

Dank eines erneut sehr starken Henrik Lundqvist im Tor, der am Sonntag im MSG für 31 Saves verantwortlich zeichnete, gelang den New York Rangers ein knapper 2:1-Heimsieg über die Washington Capitals. Es war bereits der fünfte Heimsieg der Blueshirts in Folge. Die Treffer für die Hausherren erzielten Ryan McDonagh und Mats Zuccarello. Den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Gäste markierte Alex Ovechkin in einem Powerplay für Washington. Am Ende aber sollten die Rangers jubeln.

Red Wings mit 5:2-Erfolg bei den Penguins

Drei Treffer für die Gäste im Schlussdrittel besiegelten letztendlich einen 5:2-erfolg der Detroit Red Wings bei den Pittsburgh Penguins. Damit endete die Punkteserie der Gastgeber nach nein Spielen. Petr Mrazek kam auf 24 Rettungstaten. Unter den Torschützen für den Titelverteidiger war neben Sidney Crosby auch der Deutsche Tom Kühnhackl, dem sein insgesamt dritter Saisontreffer gelang. Für Detroit war u.a. der Österreicher Thomas Vanek erfolgreich.

Video: DET@PIT: Kuhnhackl schießt SHG nach Letangs Vorlage

Winnipeg siegt in Ottawa

Durch einen knappen 3:2-Sieg bei den Ottawa Senators untermauerten die Winnipeg Jets am Sonntag ihre Playoff-Ambitionen. Das Team aus Winnipeg liegt nun nur noch eionen Punkt hinter dem letzten Wild Card-Platz im Westen zurück. Connor Hellebuyck erwischte einen starken Tag im Tor der Gäste, konnte 32 Rettungstaten aufweisen. Für die Jets war es bereits das vierte Spiel in Serie mit mindestens einem Punktgewinn. Die Treffer für die Hausherren erzielten Marjk Stone und Zack Smith, was am Ende aber nicht ausreichen sollte, da u.a. Verteidiger Dustin Byfuglien für die Gäste mit seinem 9. Saisontreffer erfolgreich war.

Islanders nehmen an den Devils Revanche

Dank u.a. eines starken Ryan Strome, der im Barclays Center zu Brooklyn am Abend zwei Treffer beisteuern konnte, siegten die New York Islanders einen Tag nach der knappen 2:3-Niederlage bei den New Jersey Devils nun daheim mit 6:4 Toren. Auch Torhüter Jean-Francois Berube, der an diesem Abend Stammtorwart Thomas Greiss vertrat, erwischte einen recht guten Abend, konnte 26 Saves ansammeln. Unter den Torschützen für die Gastgeber waren auch Teamkapitän John Tavares, Andrew Ladd und Jason Chimera.

Chicago mit 5:1-Erfolg in Buffalo

Torhüter Scott Darling überzeugte beim klaren 5:1 der Chicago Blackhawks bei den Buffalo Sabres. Er konnte 25 Mal erfolgreich eingreifen. Es war der sechste Auswärtssieg für Chicago in Folge. Patrick Kane konnte einen Treffer und einen Assist beisteuern. Er hat nun die Marke von 20 Saisontreffern erreicht. Auch Teamkapitän Jonathan Toews war am Abend nachdem er die 600 Punkte-Marke in seiner Karriere erreicht hatte (wir berichteten) mit einem weiteren Treffer und damit auch Scorer-Punkt unter den erfolgreichen Punktelieferanten seines Teams. Nach dem ersten Drittel hatte es im KeyBank Center noch 1:1 gestanden, doch dann zogen die Gäste unaufhaltsam davon.

 Predators mit 4:3-Erfolg in Columbus

Vier verschiedene Torschützen sorgten am Abend für einen 4:3-Erfolg der Nashville Predators in der Nationwide Arena bei den Columbus Blue Jackets. Torhüter Juuse Saros verbuchte 35 Saves. Verteidiger Mattias Ekholm erzielte das spielentscheidende Tor für seine Farben. Damit liegt Nashville nun zwei Zähler vor Calgary im Rennen um die Playoffs. Columbus kassierte erstmals in dieser Spielzeit drei Niederlagen in Serie, liegt nun einen Zähler hinter den Pittsburgh Penguins in der Metropolitan Division zurück.

Video: NSH@CBJ: Fiala umspielt Bobrovsky und schießt ein Tor

Toronto siegt klar in Carolina

Mit einem ungefährdeten 4:0 bei den Carolina Hurricanes überzeugten die Toronto Maple Leafs am Sonntagabend in Raleigh. Curtis McElhinney kam auf 37 Rettungstaten, verbuchte so einen Shutout, den insgesamt fünften in seiner NHL-Karriere. Connor Brown erzielte zwei Tore. Es war der fünfte Einsatz für Brown für sein neues Team seitdem er erst kürzlich von den Columbus Blue Jackets von der Waivers Liste verpflichte wurde. Mit diesem überzeugenden Sieg vermieden die Leafs die dritte Niederlage in Folge und liegen in der Tabelle nun einen Punkt vor den Florida Panthers auf Rang Drei in der Atlantic Division.

Lightning siegen nach Verlängerung bei den Avalanche

Jonathan Drouin war nach knapp 2 ½ Minuten in der Verlängerung der gefeierte Mann bei den Tampa Bay Lightning, welche durch seinen Treffer einen 3:2-Sieg bei den Colorado Avalanche verbuchen konnten. Ben Bishop kam auf 27 Saves im Pepsi Center zu Denver. Die Lightning stehen nun bei einer Statistik von 4-0-2 aus den letzten sechs Begegnungen. Die Gäste waren in diesem Spiel durch zwei Treffer von Brayden Point und Vladislav Namestnikov mit 2:0 in Führung gegangen. Doch dann konnten Mikko Rantanen und Matt Duchene den Gastgebern zumindest noch einen Zähler aus diesem Spiel sichern, indem sie für die Verlängerung sorgen konnten.

Bruins ringen Sharks nieder

Mit einem knappen 2:1 bezwangen am Sonntag die Boston Bruins die San Jose Sharks. Die Entscheidung fiel dabei erst in der Verlängerung. Im ersten Spieldrittel waren die Gäste durch Ryan Spooner in Führung gegangen. Patrick Marleau gelang in der 38. Spielminute der zwischenzeitliche Ausgleich, welcher seinem Team am Ende zumindest den einen Zähler sicherte. In der nötigen Verlängerung war es dann Brad Marchand der für den Auswärtssieg der Bruins sorgte, indem er seinen inzwischen auch schon 25. Saisontreffer beisteuern konnte. Goalie Tuukka Rask konnte 27 von 28 Torschüssen der Kalifornier abwehren und überzeugte einmal mehr auf ganzer Linie.

Ducks mit knappem 1:0 gegen die Kings

Eng und umkämpft ging es zu am Abend auch zwischen den Anaheim Ducks und den Los Angeles Kings zu. Letztendlich behielten die Gastgeber im Honda Center zu Anaheim mir 1:0 knapp die Oberhand. Josh Manson gelang in der 22. Spielminute der einzige Treffer des Abends. Zwar rannten die Kings im Schlussdrittel noch einmal mit aller Macht an, setzten die Ducks permanent unter Druck, doch konnten sie Enten-Torhüter John Gibson einfach nicht bezwingen, der so einen Shutout feiern konnte. Sehr zur Freude der Anaheim-Fans im weiten Rund.

Top-Szene des Spieltags

Brad Marchand besorgte mit seinem Game-Winner in der Overtime gegen die San Jose Sharks nicht nur für die Entscheidung beim knappen 2:1-Sieg seiner Boston Bruins bei den San Jose Sharks, es gelang ihm dabei auch noch ein besonders sehenswerter Treffer. Nach einem Bully-Gewinn im eigenen Drittel für sein Team erhielt er die Scheibe maßgeschneidert bei einem Tempogegenstoß auf den Schläger, vollendete den schulbuchmäßigen Konter zudem wirklich wunderschön gegen Sharks-Torhüter Martin Jones zur Entscheidung in diesem Spiel. Kann man sich gut und gerne gleich ein paar Mal ansehen diesen herrlichen Treffer!

Video: BOS@SJS: Marchand zockt und trifft in der OT zum Sieg

Stars des Abends

John Gibson

Curtis McElhinney

Ryan Strome

Gut zugehört

Alain Vigneault: "In einer Liga in der es so eng zugeht wie in dieser muss man unterschiedliche Wege zum Sieg finden. Das haben wir heute getan."

Ryan McDonagh: "Es war ein großes Spiel für uns. Wir haben schon vorher häufig darüber gesprochen. Wir waren top motiviert und konnten sie bezwingen. Das war eine tolle Sache für uns."

Ryan Strome: "Wir wollten nach der unglücklichen Niederlage gegen sie am Samstag diesmal mehr Präsenz vor dem Tor zeigen. Das ist uns ganz gut gelungen heute."

Taylor Hall: "Unseren Torhüter kann man heute nicht kritisieren. Wir müssen als Ganzes da einfach einen besseren Job machen."

Patrick Kane: "Es ist für mich immer besonders schön gegen Buffalo ein Tor zu schießen. Ich hatte hier heute wieder viele Freunde und Familie in der Halle. Da habe ich zwischenzeitlich schon etwas drüber nachgedacht."

Joel Quenneville: "So will man das als Trainer sehen. Wir haben uns nach einem eher mäßigen Start gut gesteigert, am Ende vieles richtig gemacht und verdient gewonnen."

Dan Bylsma: "Wir haben heute gegen ein wirklich starkes Team verloren. Es waren recht viele Spiele in den letzten 19 Tagen für uns. Am Ende hat man uns das angemerkt."

Was uns als nächstes erwartet

Nachdem in der letzten Nacht gleich 22 der 30 NHL-Teams in Aktion waren, geht es in der kommenden Nacht vergleichsweise beschaulich weiter in der besten Eishockeyliga der Welt. Lediglich der Gastauftritt der Florida Panthers bei den St. Louis Blues und das Kräftemessen zwischen den Arizona Coyotes (mit Tobias Rieder) und den kalifornischen Gästen von den Anaheim Ducks stehen auf dem Spielplan in der kommenden Nacht.

Alle Partien vom 20.02.2017:
Florida @ St. Louis 8:00 PM ET
Anaheim @ Arizona 9:00 PM ET

Mehr anzeigen