Skip to main content

5.12. NHL-Spiel-Übersicht: Rieder versüßt sich sein Jubiläum

Der Angreifer der Flames trifft im 400. NHL-Einsatz, Fiala punktet für die Wild, Coyotes lösen Oilers an der Spitze der Pacific Division ab

von Axel Jeroma @NHLde / NHL.com/de Freier Autor

Rieders raffinierter Shorthander

BUF@CGY: Rieder durch die Beine zum Unterzahltor

Tobias Rieder nimmt bei Unterzahl den freien Puck auf und zündet den Turbo bevor er Linus Ullmark zum 2:1 der Flames bezwingt.

  • 00:46 •

Mit seinem zweiten Saisontor hat sich Tobias Rieder von den Calgary Flames seinen 400. Einsatz in der NHL versüßt. Kevin Fiala steuerte einen Assist zum Erfolg der Minnesota Wild bei den Tampa Bay Lightning bei. In der Pacific Division eroberten die Arizona Coyotes nach ihrem Auswärtssieg bei den Philadelphia Flyers die Tabellenführung.

Die Spiele vom Donnerstag im Detail:

Zweites Saisontor von Rieder

Einen 4:3-Heimsieg haben die Calgary Flames gegen die Buffalo Sabres gefeiert. Tobias Rieder erzielte in seinem 400. NHL-Einsatz mit einem Shorthander die zwischenzeitliche 2:1-Führung. Es war der zweite Treffer des Landshuters in der laufenden Spielzeit. Die übrigen Tore der Flames im Scotiabank Saddledome markierten Johnny Gaudreau, Sean Monahan und Milan Lucic. Für die Sabres, die es nach einem 1:4-Rückstand gegen Ende noch einmal spannend machten, trugen sich Sam Reinhart, Jake McCabe und Jack Eichel als Torschützen in den Spielberichtsbogen ein.

Fiala punktet beim fünften Sieg der Wild in Folge

Die Minnesota Wild haben weiter einen Lauf. Sie gewannen mit 5:4 bei den Tampa Bay Lightning und sicherten sich dadurch den fünften Sieg hintereinander. Zugleich dehnten sie ihre Punkteserie auf elf Begegnungen aus. Für die Tore der Wild in der Amalie Arena sorgten Joel Eriksson Ek, Jason Zucker, Carson Soucy, Victor Rask und Mats Zuccarello. Jonas Brodin lieferte zwei Vorlagen und steht nun bei 100 Assists. Kevin Fiala bekam einen Assist gutgeschrieben. Bei den Gastgebern schoss Victor Hedman sein 100. NHL-Tor. Darüber hinaus trafen Erik Cernak, Mikhail Sergachev und Alex Killorn.

Video: MIN@TBL: Zucker schließt ein klasse Passspiel ab

Coyotes setzen sich an die Spitze der Pacific Division

Die Arizona Coyotes haben durch einen 3:1-Auswärtssieg bei den Philadelphia Flyers die Tabellenführung in der Pacific Divison erobert. Großen Anteil am Erfolg hatte Angreifer Phil Kessel. Er schnürte im Wells Fargo Center einen Doppelpack. Darüber hinaus netzte Conor Garland für die Coyotes ein. Sie nehmen erstmals seit 26. Oktober 2015 wieder den Platz an der Sonne ein. Den Ehrentreffer der Flyers, die den sechsten Sieg in Serie verpassten, erzielte Matt Niskanen.

Video: ARI@PHI: Kessel fälscht im PP Kellers Vorlage ab

Siegesserie der Bruins reißt gegen die Blackhawks

Die Siegesserie der Boston Bruins ist gerissen. Nach acht Erfolgen hintereinander verlor das Team zu Hause im TD Garden mit 3:4 n. V. gegen die Chicago Blackhawks. Für die Entscheidung zugunsten der Gäste sorgte Jonathan Toews nach 54 Sekunden Overtime. Die Blackhawks lagen in der regulären Spielzeit durch Tore von Ryan Carpenter, Dylan Strome und Alex DeBrincat bereits mit 3:0 vorne. Doch die Hausherren schlugen zurück. Joakim Nordstrom, Chris Wagner und Torey Krug stellten den Ausgleich her und retteten die Bruins in die Verlängerung. Damit bleibt Boston die einzige Mannschaft in der NHL, die nach 60 Minuten noch keine Heimniederlage zu verzeichnen hat.

Video: CHI@BOS: Toews trifft per Rückhand zum OT-Siegtor

Landeskog trifft bei Comeback für die Avalanche

Die Colorado Avalanche haben sich bei den Montreal Canadiens mit 3:2 durchgesetzt und somit den fünften Sieg in Folge eingefahren. Kapitän Gabriel Landeskog erzielte bei seinem Comeback nach einer Verletzungspause von 16 Spielen das Tor zum 2:0. Für die weiteren Treffer der Mannschaft aus Denver im Bell Centre zeichneten Matt Calvert und Ryan Graves verantwortlich. Zwischen den Pfosten der Avalanche stand diesmal Pavel Francouz. Philipp Grubauer legte eine Pause ein. Für die Canadiens erschienen Brendan Gallagher und Nick Cousins in der Torschützenliste. Angreifer Jesperi Kotkaniemi schied verletzt aus.

Video: COL@MTL: Landeskog trifft bei seiner Rückkehr

Pulock sichert Islanders den Zusatzpunkt

Die New York Islanders haben sich im Nassau Coliseum mit 3:2 n. V. gegen die Vegas Golden Knights behauptet. Ryan Pulock sicherte der Vertretung aus Long Island mit einem Powerplay-Tor in der vierten Minute der Verlängerung den Zusatzpunkt. In der regulären Spielzeit hatten Cal Clutterbuck und Brock Nelson die Islanders zweimal in Führung gebracht. Alex Tuch und Jonathan Marchessault glichen jeweils aus. Die beiden Torschützen der Golden Knights bauten ihre Punkteserie auf vier Spiele aus. Im Tor der Islanders bekam Semyon Varlamov den Vorzug gegenüber Thomas Greiss.

Svechnikov lässt die Hurricanes jubeln

Ein gut aufgelegter Andrei Svechnikov hat den Carolina Hurricanes beim 3:2 n. P. gegen die San Jose Sharks in der PNC Arena den Sieg beschert. Im Shootout verwandelte er als einziger Schütze seinen Penalty. Darüber hinaus erzielte er den Führungstreffer und bereitete das 2:1 von Jake Gardiner vor. Nino Niedereiter blieb ohne Scorerpunkt. Für die Sharks waren Marcus Sorensen und Logan Couture erfolgreich. Timo Meier ging leer aus. Lean Bergmann kam nicht zum Einsatz.

Video: SJS@CAR: Foegele, Svechnikov gemeinsam zum frühen Tor

Georgiev bringt die Blue Jackets zur Verzweiflung

Die New York Rangers haben bei den Columbus Blue Jackets mit 3:2 die Oberhand behalten. Rangers-Torwart Alexandar Georgiev brachte die Gastgeber in der Nationwide Arena mit 45 Paraden zur Verzweiflung. Lediglich beim Führungstor von Cam Atkinson und dem Anschluss durch Setz Jones musste er sich geschlagen geben. Dazwischen trafen Brendan Lemieux, Jacob Trouba und Artemi Panarin für die Rangers.

Stars kehren in die Erfolgsspur zurück

In die Erfolgsspur zurückgekehrt sind die Dallas Stars. Im American Airlines Center bezwangen sie die Winnipeg Jets mit 3:2 n. V. und holten so nach vier vergeblichen Anläufen wieder beide Punkte. Die entscheidende Aktion in der Zusatzschicht gelang Joe Pavelski. In Überzahl verwertete er ein Zuspiel von Tyler Seguin. Zuvor hatten Jamie Benn und Denis Gurianov für die Stars eingenetzt. Die Tore der Jets gingen auf das Konto von Blake Wheeler und Mark Scheifele. Verteidiger Luca Sbisa bot erneut eine starke Leitung. Drei Torschüsse und vier Checks waren für ihn nach 22:29 Minuten Eiszeit, davon 3:32 im Penalty Killing, verzeichnet.

Aufgeschnappt:

"Hoffentlich stehen wir auch am Ende der Saison ganz oben. Aber bis dahin ist es noch ein langer Weg."- Coyotes-Stürmer Kessel nach dem Sieg bei den Flyers und der damit verbundenen Tabellenführung in der Pacific Divison.

"Es ist großartig, dass wir ihn zurückhaben" - Avalanche-Center Nathan MacKinnon über das Comeback von Kapitän Landeskog.

"Ich habe einfach meine Augen zugemacht und den Puck im Tor versenkt." - Hurricanes Angreifer Svechnikov über sein Führungstor gegen die Sharks.

Die "Three Stars" des Abends:

1st Star: Mats Zuccarello, Minnesota Wild (ein Tor, zwei Assists)

2nd Star: Phil Kessel, Arizona Coyotes (zwei Tore)

3rd Star: Andrei Svechnikov, Carolina Hurricanes (ein Tor, ein Assists, Shootout-Winner)

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.