Skip to main content

28.12. NHL-Spiel-Übersicht: Meier führt Tor-Festival an

Der Stürmer der San Jose Sharks feiert seinen ersten NHL-Hattrick, Niederreiter und Kahun punkten bei Siegen der Hurricanes und Penguins

von Alexander Gammel @NHLde / Freier Autor NHL.com/de

Meiers erster NHL-Hattrick

PHI@SJS: Meier mit erstem NHL-Hattrick beim 6:1-Sieg

Timo Meier schießt drei Tore und kommt zu seinem ersten NHL-Hattrick beim 6:1-Sieg der Sharks gegen die Flyers.

  • 03:18 •

In neun Spielen fielen 69 Tore, drei davon erzielte allein Timo Meier beim Sieg seiner San Jose Sharks gegen die Los Angeles Kings. Sein Schweizer Landsmann Nino Niederreiter steuert dem Erfolg der Carolina Hurricanes gegen Tabellenführer Washington Capitals einen Assist bei und Dominik Kahun trug mit seinem neunten Tor der Saison zum Sieg der Pittsburgh Penguins bei.

Die Spiele vom Samstag im Detail:

Meier feiert seinen ersten Hattrick bei Kantersieg der Sharks

Mit drei Toren führte der Schweizer Timo Meier die San Jose Sharks auf eigenem Eis im SAP Center zu einem 6:1-Sieg gegen die Philadelphia Flyers. Mario Ferraro und Joel Kellman brachten die Sharks mit ihrem jeweils ersten NHL-Tor in Führung, Meier sorgte in der 30. Minute für das 3:0. Nach einem Powerplaytor von Ivan Provorov für die Flyers legte Meier seine Saisontore 13 und 14 nach und Veteran Patrick Marleau sorgte in der 58. Minute für den Endstand.

Penguins sichern sich spät den Sieg

Die Pittsburgh Penguins feierten einen 6:4-Heimsieg gegen die Nashville Predators. Sie hatten bereits am Freitag in Nashville 5:2 gewonnen. Dank Toren von Bryan Rust, Dominik Kahun, Kris Letang und Alex Galchenyuk und einem Gegentor von Viktor Arvidsson, lagen die Penguins nach der Hälfte des Spiels mit 4:1 in Führung. Die Predators kämpften sich mit einem Tor von Craig Smith und einem Doppelpack von Mikael Granlund zum 4:4-Ausgleich zurück. 63 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit brachte Jake Guentzel die Penguins jedoch erneut in Führung und Rust besiegelte das Schicksal der Predators. Rust und Guentzel bereiteten zusätzlich zwei Tore vor und Evgeni Malkin lieferte drei Assists. Roman Josi war an drei der vier Tore der Predators beteiligt.

Bishop sichert Stars den Sieg im Penaltyschießen

Torwart Ben Bishop stellte beim 3:2-Shootoutsieg der Dallas Stars gegen die Colorado Avalanche im American Airlines Center mit 41 Saves eine persönliche Bestleistung in der laufenden Saison auf. Tyler Seguin brachte die Stars nach 68 Sekunden in Führung, J.T. Compher und Ian Cole drehten das Spiel jedoch. Im dritten Drittel sorgte Denis Gurianov nach 85 Sekunden bei Überzahl für den Ausgleich. Im Penaltyschießen lieferte Joe Pavelski das entscheidende Tor. Die Avalanche kassierten die vierte Niederlage in fünf Spielen (1-3-1) und verspielten bei jeder dieser Niederlagen eine Führung im letzten Drittel. Die Stars gewannen alle drei Aufeinandertreffen mit den Avalanche in dieser Saison. Philipp Grubauer wehrte im Tor der Avalanche 38 Schüsse ab.

Video: COL@DAL: Seguin zur frühen Führung der Stars

Hurricanes beenden Niederlagenserie gegen Capitals

Die Carolina Hurricanes schlugen die Washington Capitals zu Hause in der PNC Arena mit 6:4. Lucas Wallmark, Andrei Svechnikov, Martin Necas, Dougie Hamilton und der doppelt erfolgreiche Warren Foegele trafen für die Hurricanes. Für den Tabellenführer aus der Hauptstadt waren Radko Gudas, Evgeny Kuznetsov, Nic Dowd und Alex Ovechkin erfolgreich. Carolina gewann erstmals nach drei Niederlagen. Ovechkin setzte sich mit seinem 256. Powerplaytor in der ewigen Statistik der NHL vor Teemu Selanne auf Rang drei. Nino Niederreiter bereitete das 1:0 durch Wallmark vor.

Golden Knights gewinnen Spitzenduell gegen Coyotes

Die Vegas Golden Knights gewannen das Duell der beiden besten Teams der Pacific Division zu Hause in der T-Mobile Arena gegen die Arizona Coyotes mit 4:1. Mark Stone brachte die Hausherren im Powerplay in Front, der Österreicher Michael Grabner glich in der 14. Minute für die Coyotes aus. Stone eroberte wenig später die Führung zurück und Chandler Stephenson und Paul Stastny sicherten den Golden Knights den ersten Platz in der Division.

Video: ARI@VGK: Grabner schließt perfektes Passspiel ab

Rangers stoppen Siegesserie der Maple Leafs

Die New York Rangers verpassten den Toronto Maple Leafs in deren Scotiabank Arena mit einem 5:4 nach Verlängerung die erste Niederlage nach sechs Siegen. Nach dem ersten Drittel führten die Rangers durch Tore von Brett Howden und Ryan Strome bei einem Gegentor der Maple Leafs von William Nylander im Powerplay. Ryan Strome erhöhte auf 3:1. Nach dem Anschluss von Auston Matthews stellte Mika Zibanejad den alten Abstand wieder her. Im Schlussabschnitt gelang Pierre Engvall und Matthews der Ausgleich. Tony DeAngelo sorgte jedoch nach 52 Sekunden in der Verlängerung für den Sieg der Rangers.

Stamkos erreicht Meilenstein bei Lightning-Sieg

Die Tampa Bay Lightning gewannen trotz eines schwachen Starts in der Amalie Arena mit 5:4 gegen die Montreal Canadiens. Die Gäste überrollten die Lightning zu Beginn der Partie mit 17:0 Torschüssen und führten dank Jesperi Kotkaniemi, der nach einer Gehirnerschütterung zurückkehrte und Max Domi mit 2:0. Alex Killorn schaffte 59 Sekunden vor der ersten Pause den Anschluss. Im zweiten Drittel sorgte Steven Stamkos mit seinem 800. Punkt in der NHL (407 Tore, 393 Assists) für den Ausgleich, Mitchell Stephens besorgte mit seinem ersten NHL-Tor die Führung und Killorn erhöhte auf 4:2. Ben Chiarot verkürzte für die Canadiens. Anthony Cirelli stellte nach 55 Sekunden im Schlussabschnitt den 2-Tore-Abstand für die Lightning wieder her. Jordan Weal sorgte 88 Sekunden vor der Schlusssirene mit dem Anschluss für Spannung. Torwart Andrei Vasilevskiy sicherte mit 39 Saves den Sieg der Lightning. Verteidiger Victor Hedman bereitete vier Tore der Lightning vor.

Video: MTL@TBL: Stamkos haut Rebound zum 800. Punkt rein

Panthers drehen Spiel gegen Red Wings dank Doppelschlag

Die Florida Panthers erkämpften sich im BB&T Center einen 5:4-Sieg gegen die Detroit Red Wings. Nach einer frühen Führung der Panthers durch Evgenii Dadonov zogen die Red Wings durch Tore von Darren Helm, Dylan Larkin und Frans Nielsen davon. Brett Connolly verkürzte in der 22. Minute kurz nach dem 3:1. Das war der Wendepunkt in der Partie. Mike Hoffman glich nach 26:39 Minuten aus und Dominic Toninato brachte die Panthers nur neun Sekunden später in Führung. Anton Stralman legte im dritten Drittel nach und Luke Glendennings Tor reichte den Red Wings nicht mehr, um einen Punkt mitzunehmen.

Canucks retten zwei Punkte gegen Kings

Die Vancouver Canucks hätten beim 3:2-Heimsieg gegen die Los Angeles Kings in der Rogers Arena beinahe eine Führung von zwei Toren verspielt. Jake Virtanen erzielte in der elften Minute das 1:0 für die Vancouver, Tyler Motte erhöhte kurz vor der ersten Pause. Die Kings schlugen jedoch zurück. Anze Kopitar schaffte im zweiten Drittel den Anschluss und Tyler Toffoli glich auf Kopitars Vorlage in der 47. Minute aus. Nur 19 Sekunden später erzielte Elias Pettersson jedoch das spielentscheidende Tor für die Canucks.

Aufgeschnappt:

"Wir hatten spät im Spiel die Chance im Powerplay und da haben unsere Spieler den Unterschied ausgemacht. Meine Hoffnung ist, dass wir aus diesem Spiel viel lernen. Das ist eine gute Gelegenheit, um eine Lektion zu lernen, ohne Schaden zu nehmen, ohne eine Niederlage zu kassieren." - Penguins-Trainer Mike Sullivan

"Am Ende des Spiels freuen wir uns über die Punkte, aber unsere Spielweise ist nicht mal nahe an unseren Ansprüchen dran und so kommen wir nicht zum Erfolg. Am Ende haben wir gewonnen. Aber wir müssen besser sein. Wir müssen einen höheren Anspruch haben, weil wichtige Spiele bevorstehen." - Panthers-Verteidiger Anton Stralman

"Ich glaube nicht, dass irgendjemand in Panik geraten ist, als wir die Führung verloren haben. Die Maple Leafs hatten gute Chancen, aber Georgiev hat im Tor wirklich gut gespielt. Wir sind zu unseren Treffern gekommen und sie zu ihren, so läuft das Spiel manchmal, aber wir haben gekämpft und uns am Ende den zweiten Punkt verdient." - Rangers-Verteidiger Tony DeAngelo

Die "Three Stars" des Abends:

1st Star: Timo Meier, San Jose Sharks (drei Tore)
2nd Star: Bryan Rust, Pittsburgh Penguins (zwei Tore, zwei Assists)
3rd Star: Ben Bishop, Dallas Stars (41 Saves)

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.