Skip to main content

20.12. NHL-Spiel-Übersicht: Torreicher Freitag

Neun Treffer bekamen die Fans in den vier Partien im Schnitt zu sehen und durften sich über reichlich Jubelszenen freuen

von Christian Göbel @DocGoebel / NHL.com/de Freier Autor

Letangs Direktschuss im Powerplay

PIT@EDM: Letang zieht direkt im Powerplay ab

Kris Letang steht am Kreis bereit, nimmt Evgeni Malkins Pass direkt und bezwingt Mike Smith zum Powerplay-Tor sowie dem 4:2 der Penguins

  • 00:29 •

Im deutschen Duell dominierten Dominik Kahuns Pittsburgh Penguins gegen Leon Draisaitls Edmonton Oilers. Die Toronto Maple Leafs siegten auch im dritten Spiel in Serie und Nicklas Backstrom vergoldete den gemeinsamen Meilenstein mit Alex Ovechkin. Noel Acciari zeigte für die Florida Panthers seine Klasse und schrieb Franchise-Geschichte.

Die Spiele vom Freitag im Detail:

Deutsches Duell ging an Kahun

Die kriselnden Edmonton Oilers wollten in der Heimpartie gegen die Pittsburgh Penguins die Trendwende schaffen, mussten sich aber mit 2:5 geschlagen geben. Mit den Penguins gastierte jedoch ein Angstgegner in Edmonton (14-0-4 in den vergangenen 18 Duellen) und der bewies bereits nach etwas weniger als acht Minuten seine Klasse. Chad Ruhwedel traf, nach Vorlage von Dominik Kahun, zum 1:0 (8.). Exakt fünf Minuten später erhöhte Joseph Blandisi auf 2:0 (13.) und sorgte so für eine entspannte Pausenführung der Penguins. Im Mittelabschnitt gelang es den Oilers zweimal zu verkürzen. Erst stellte Zack Kassian auf 2:1 (27.), dann besorgte Riley Sheahan, nach einem zwischenzeitlichen 3:1-Treffer von Jared McCann (36.), das 3:2 (40.). Sheahans Treffer fiel bei numerischer Unterlegenheit der Oilers kurz vor der Drittelpause. In der gleichen Überzahlsituation, jedoch nach der Unterbrechung, war es Kris Letang, der den Fauxpas wieder korrigierte und den alten Abstand wieder auf die Anzeigetafel brachte (41.). Den Schlusspunkt setzte Brandon Tanev mit dem 5:2 (58.). Während Leon Draisaitl mit null Punkten und einer Plus-Minus-Bilanz von -4 nicht glänzen konnte, war Kahun der lachende Deutsche und durfte sogar in der zweiten Powerplay-Formation auflaufen.

Torontos top Schlussabschnitt

Im Madison Square Garden trafen die Toronto Maple Leafs auf die New York Rangers. Mit dem 6:3-Erfolg der Leafs verlängerten sie ihre Siegesserie auf drei Partien. Nach 11:52 gespielten Minuten lag Toronto bereits mit 2:0 in Front. Pierre Engvall (10.) und William Nylander (12.) trafen. Den Rangers gelang noch vor der Sirene der Ausgleich durch Brady Skjei (15.) und Ryan Strome (18.). Das Bild aus dem ersten Abschnitt wiederholte sich auch im Mitteldrittel. Toronto legte durch Mitchell Marner (23.) zum 3:2 vor, ehe Pavel Buchnevich für New York ausglich (26.). Mit dem 3:3 ging es in den Schlussabschnitt, den die Maple Leafs dominierten. Zwei schnelle Treffer, zwischen denen nur 47 Sekunden lagen, durch erneut Nylander (43.) und Marner (43.) sorgten für die Vorentscheidung. Den Endstand besorgte Ilya Mikheyev (57.).

Video: TOR@NYR: Marner erläuft Puck und trifft

Backstrom und Ovechkin in 900. gemeinsamer Capitals-Partie

Mit einem wahren Punktefestival feierten Niklas Backstrom und Alex Ovechkin ihr Jubiläum im Trikot der Washington Capitals. Beim 6:3-Auswärts-Erfolg über die New Jersey Devils liefen die beiden jeweils zum 900. Mal gemeinsam für Washington auf und steuerten sechs Punkte bei. Zu Beginn des Spiels schien es kein erfolgreicher Meilenstein zu werden. Kyle Palmieri nutzte, auf Vorlage von Nico Hischier, eine Überzahlsituation, nach Strafe gegen Jonas Siegenthaler, zum 1:0 (5.). Es folgte der Auftritt der Jubilare. Erst glich Ovechkin aus (19.) ehe Backstrom, nur 1:10 Minuten später, auf 2:1 stellte (20.). Den Ausgleich durch Blake Coleman (25.) konterte erneut Backstrom (40.) und sorgte für eine 3:2-Führung vor dem Ende des zweiten Drittels. Im Schlussabschnitt schafften die Capitals schnell klare Verhältnisse. John Carlson (41.), Jonas Siegenthaler (47.) und Richard Panik (56.) erhöhten auf 6:2 und machten Miles Woods Treffer zum 6:3-Endstand (60.) damit unwichtig. Die Vorlage bei Siegenthalers Treffer kam von Backstrom. Es war sein vierter Punkt am Abend und der 900. in der Karriere, ein weiterer Meilenstein.

Video: WSH@NJD: Backstrom zum 2. Tor mit schnellem Schuss

Dallas zu späte Aufholjagd und Acciaris erneuter Hattrick

Die Florida Panthers feierten beim 7:4-Heimsieg gegen die Dallas Stars ein wahres Schützenfest und Noel Acciari hinterließ seinen Namen in den Panthers-Geschichtsbüchern. Die Eröffnung des Torreigens durfte Jonathan Huberdeau übernehmen. In Überzahl erzielte er das 1:0 (5.). Denis Gurianov glich für Dallas aus (14.), doch Anton Stralman konterte den Gegentreffer nur 1:38 Minuten später (15.). Nach der Unterbrechung drehten die Panthers auf. Vincent Trocheck (22.) und Colton Sceviour (23.) waren der Vorgeschmack für den Auftritt Acciaris. Der Center traf bereits in der vorherigen Partie dreifach und sorgte gegen die Stars mit drei Treffen hintereinander (28./28./32.) im zweiten Abschnitt für einen lupenreinen Hattrick. Acciari ist erst der zweite Spieler in der Franchise-Historie, dem zwei aufeinanderfolgende Hattricks gelangen. Der andere war Pavel Bure. 3:59 Minuten benötigte der Angreifer für seine drei Treffer und brach damit den Franchise-Rekord von Steve Reinprecht (5:11 Minuten am 30. Oktober 2009). Mit der 7:1-Führung im Rücken fühlten sich die Panthers sicher. Tyler Seguin läutete noch vor der zweiten Pause die Aufholjagd ein (37.). Ein weiterer Seguin-Treffer (48.) und Jamie Benns Tor zum 4:7 (54.) kamen jedoch zu spät, um noch ernsthaft einen Sieg zu ermöglichen.

Video: DAL@FLA: Acciari erzielt lupenreinen Hattrick in 3:59

Aufgeschnappt:

"Ich bringe einfach Pucks aufs Tor. Gute Dinge passieren."- Panthers-Hattricker Noel Acciari

"Es hat Spaß gemacht zu sehen, wie er sich da draußen in Noel Gretzky verwandelt hat. Ich hoffe das geht so weiter." - Panthers-Stürmer Vincent Trocheck
"Ovechkin und Backstrom haben ihr 900. Spiel zusammen und ich würde nicht weniger von ihnen erwarten, als eine solche Leistung von ihnen." - Capitals-Coach Todd Reirden

Die "Three Stars" des Abends:

1st Star: Noel Acciari, Florida Panthers (3 Tore, 1 Assist)
2nd Star: Nicklas Backstrom, Washington Capitals (2 Tore, 2 Assists)
3rd Star: Alex Ovechkin, Washington Capitals (1 Tor, 1 Assist)

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.