Skip to main content

2.12. NHL-Spiel-Übersicht: Kanes Serie endet

Blues zu null in Chicago, Ducks bezwingen Kings, Kantersieg der Sabres zuhause, Auswärtserfolge der Golden Knights und Islanders

von Bernd Rösch @NHLde / NHL.com/de Freier Chefautor

Sabres mit 5 Toren im 1. Drittel

NJD@BUF: Sabres treffen schnell gegen die Devils

Den Sabres gelingen gegen Louis Domingue gleich fünf Treffer im 1. Drittel, darunter das erste Tor von Rasmus Asplund

  • 02:12 •

Die Buffalo Sabres lieferten einen beeindruckenden Auftritt gegen die New Jersey Devils ab. Schlussmann Jake Allen von den St. Louis Blues beendet mit einem Shutout im Spiel gegen die Chicago Blackhawks die Punkteserie von Patrick Kane und die Vegas Golden Knights sowie die New York Islanders fahren Auswärtssiege in Manhattan und Detroit ein.

Die Spiele vom Montag im Detail:

Torfeuerwerk der Sabres gegen Devils

Mit einer 7:1-Galavorstellung gaben die Buffalo Sabres im heimischen KeyBank Center den New Jersey Devils das Nachsehen und bauten ihre Punkteserie auf vier Spiele aus. Für die Devils war es die fünfte Niederlage aus ihren vergangenen sieben Auftritten. Jack Eichel erzielte ein Tor und zwei Assists, Conor Sheary zeichnete sich als zweifacher Torschütze aus und Johan Larsson lieferte mit drei Assists einen 3-Punkte-Abend ab.

Den Grundstein für ihren Kantersieg legten die Sabres mit fünf Toren im ersten Drittel durch Eichel (3.), Jeff Skinner (5.), Conor Sheary (7./ 17.) und Rasmus Asplund (20.), der sein erstes NHL-Tor markierte. Gästeschlussmann Louis Domingue (10 Saves) wurde in der ersten Pause durch Mackenzie Blackwood (15 Saves) ersetzt. Blackwood musste sich im Mittelabschnitt von Victor Olofsson (25.) und von Henri Jokiharju (33.) aus einem Powerplay heraus bezwingen lassen. Für den Ehrentreffer der Devils sorgte der Schweizer Nico Hischier zum 1:6-Zwischenstand bei Überzahl. Buffalos Torwart Linus Ullmark wehrte 44 Torschüsse ab.

Video: NJD@BUF: Hischier verwertet den Rebound in Überzahl


Golden Knights ringen Rangers nieder

Ihren dritten Sieg in Folge fuhren die Vegas Golden Knights mit 4:1-Toren im Madison Square Garden von Manhattan gegen die New York Rangers ein. Die Rangers waren mit der Empfehlung von fünf Spielen, in denen sie jeweils punkten konnten, in die Partie gestartet (4-0-1). Ehe sich die Hausherren umsahen, lagen sie schon mit 0:2 in Rückstand.

Alex Tuch hatte mit einem Doppelschlag innerhalb von 136 Sekunden in den ersten vier Spielminuten für den Traumstart der Golden Knights gesorgt (2./4.pp). Reilly Smith (25.) und Max Pacioretty (27.pp) mit dem zweiten Powerplaytor erhöhten den Vorsprung der Gäste zu Beginn des zweiten Durchgangs auf 4:0, so dass der Treffer von Rangers-Stürmer Brendan Lemieux (36.) nur noch Makulatur war. Vegas-Torwart Malcolm Subban wehrte 29 Torschüsse ab, sein Gegenüber Henrik Lundqvist brachte es auf 28 Saves.

Video: VGK@NYR: Tuch baut die Führung aus

Red Wings ziehen auch gegen Islanders den Kürzeren

Ein Ende der Talfahrt der Detroit Red Wings ist nicht in Sicht. Das Team von Coach Jeff Blashill verlor in der heimischen Little Caesars Arena gegen die New York Islanders mit 1:4 und damit sein zehntes Spiel hintereinander (0-8-2).

Den Grundstein für den Erfolg der Islanders legten Anders Lee (9.) und Anthony Beauvillier (14.), kurz nachdem er von der Strafbank gekommen war, bereits im Eröffnungsdrittel. Nach dem Anschlusstor von Dylan Larkin (31.pp) im Powerplay schöpften die Red Wings kurzzeitig wieder Hoffnung, doch diese machte Islanders Doppelpacker Jordan Eberle (37.pp/54.) zunichte.

Ryan Pulock war an drei der vier Treffer der Islanders mit einem Assist beteiligt und ihrem Schlussmann Semyon Varlamov gelangen 30 Saves. Den Kasten der Red Wings hütete Jonathan Bernier (21 Saves).

Video: STL@CHI: Allen mit 38 Rettungstaten gegen Chicago

Kanes Punkteserie endet gegen Blues

Die St. Louis Blues sind in der Fremde eine Macht. Sie bezwangen im United Center von Chicago die Chicago Blackhawks mit 4:0 und punkteten damit auch in ihrem zehnten Auswärtsspiel am Stück (8-0-2). Gästeschlussmann Jake Allen kam mit 38 Rettungstaten zu seinem ersten Saison-Shutout und für Blackhawks-Stürmer Patrick Kane endete eine Punkteserie nach 15 Spielen.

Im ersten Durchgang trafen Mackenzie MacEachern (3.) und bei nummerischer Überlegenheit Jaden Schwartz (15.pp) für den amtierenden Stanley Cup Champion. Nach einem torlosen Mitteldrittel sorgten Brayden Schenn (49.) und Tyler Bozak (59.) für den Endstand. Corey Crawford brachte es auf 26 Saves für Chicago (10-12-5), das drei Spiele in Folge verlor und nur eine seiner letzten sieben Partien gewinnen konnte (1-5-1).

Video: LAK@ANA: Silfverberg zieht ab und trifft

Derbysieg der Ducks

Das innerkalifornische Aufeinandertreffen zwischen den Los Angeles Kings und Anaheim Ducks entschieden die gastgebenden Ducks im Honda Center mit 4:2 für sich. Die Ducks ließen nicht viel Zeit verstreichen, da brachte sie auch schon Doppeltorschütze Derek Grant (6.) mit 1:0 in Front. Eine folgenschwere Strafe handelte sich keine drei Minuten später Kings-Stürmer Tyler Toffoli ein. Während er auf der Strafbank saß erhöhte Jakob Silfverberg (10.pp) auf 2:0.

Im Mittelabschnitt lieferten sich die Kontrahenten einen offenen Schlagabtausch mit Treffern von Kurtis MacDermid (27.) und Nikolai Prokhorkin (32.) für die Kings. Zwischenzeitlich hatte Carter Rowney (27.) den alten 2-Tore-Vorsprung der Ducks wieder hergestellt.

Als die Kings in den letzten Minuten des Spiels alles auf eine Karte setzten und ihren Torwart Jack Campbell (16 Saves) zu Gunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis nahmen, nutzte Grant (60.) den verwaisten Kasten, zu seinem zweiten Tor in dieser Partie. Anaheims Schlussmann Ryan Miller beendete die Begegnung mit 34 Saves.

Video: LAK@ANA: Prokhorkin umspielt die Abwehr und trifft

Aufgeschnappt:

"Wir sind der Meinung, dass wir in den letzten Wochen ziemlich gutes Eishockey gespielt haben. Es liegt zum Teil an der Zweitverwertung, dass wir nicht die Ergebnisse hatten. Zum anderen lag es an unseren Special Teams. Beides war heute Abend gut. Hoffentlich gibt uns das Zuversicht für die Zukunft." - Sabres-Stürmer Conor Sheary.

"Hoffentlich war das der Auftakt zu einer Serie. Aber man muss jeden Abend kämpfen. Wenn wir so weiterspielen, werden wir noch öfters siegen." - Vegas-Trainer Gerard Gallant.

Die "Three Stars" des Abends:

1st Star: Alex Tuch, Vegas Golden Knights (2 Tore)
2nd Star: Jack Eichel, Buffalo Sabres (1 Tor, 2 Assists)
3rd Star: Jake Allen, St. Louis Blues (38 Saves, Shutout)

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.