Skip to main content

19.12. NHL-Spiel-Übersicht: Sturm verbucht ersten Scorerpunkt

Der Wild-Stürmer liefert Assist bei Sieg gegen die Coyotes, Kühnhackl feiert Comeback bei den Islanders

von Axel Jeroma @NHLde / NHL.com/de Freier Autor

Hartman versenkt Puck bei Konter

MIN@ARI: Hartman zieht durch die Defensive und trifft

Ryan Hartman nimmt Tempo auf, überläuft die Defensive und überwindet Darcy Kuemper zum 3:2 der Wild im 2. Drittel.

  • 00:30 •

Nico Sturm ist bei seinem vierten Spiel für die Minnesota Wild der erste Scorerpunkt seiner NHL-Laufbahn gelungen. Er bereitete beim 8:5-Sieg seiner Mannschaft gegen die Arizona Coyotes den Treffer zum 5:4 vor. Bei den Islanders feierte Tom Kühnhackl nach langer Verletzungspause sein Comeback.

Die Spiele vom Donnerstag im Detail:

Sturm mit Vorlage am Erfolg der Wild beteiligt

In einer vogelwilden Partie haben sich die Minnesota Wild mit 8:5 bei den Arizona Coyotes behauptet. Dabei verbuchte Angreifer Nico Sturm bei seinem zweiten Saison-Einsatz mit einem Assist den ersten Scorerpunkt in seiner noch jungen NHL-Karriere. Die acht Torschützen der Wild in der Gila River Arena hießen Ryan Donato, Marcus Foligno, Ryan Hartman, Eric Staal, Brad Hunt, Mats Zuccarello, Ryan Suter und Luke Kunin. Die Treffer der Coyotes markierten Jakob Chychrun (2), Phil Kessel, Oliver Ekman-Larsson und Clayton Keller. Wild-Stürmer Kevin Fiala ging ebenso leer aus, wie auf der Gegenseite Michael Grabner.

Islanders gewinnen beim Comeback von Kühnhackl

Die New York Islanders haben zum ersten Mal seit acht Spielen wieder gegen die Boston Bruins gewonnen. Beim Comeback von Tom Kühnhackl setzten sie sich mit 3:2 n. P. durch. Für die Gäste aus Long Island trafen Johnny Boychuk und Mathew Barzal in der regulären Spielzeit. Auf der Gegenseite waren Anders Bjork und Torey Krug erfolgreich. Im Penaltyschießen verwerteten Jordan Eberle und Barzal ihre Versuche für die Islanders, während bei den Bruins einzig David Pastrnak den Puck im Netz versenkte. Kühnhackl blieb in diesem Match ohne Scorerpunkt. Für ihn war es der erste Einsatz seit dem 25. Oktober. Eine Verletzung hatte ihn zu dieser langen Pause gezwungen. Das Tor der Islanders hütete Semyon Varlamov, der den Vorzug vor Thomas Greiss erhielt.

Avalanche verspielen Sieg in den Schlussminuten

Video: CAR@COL: Slavin erzielt das späte Führungstor

Die Colorado Avalanche haben beim 1:3 zu Hause gegen die Carolina Hurricanes in den letzten Minuten den Sieg aus der Hand gegeben. Gabriel Landeskog hatte die Gastgeber im Pepsi Center zu Beginn des Schlussabschnitts mit 1:0 in Führung gebracht. Bis zur 58. Minute sah es ganz danach aus, als würde dieser Treffer zum Erfolg reichen und Torhüter Philipp Grubauer zugleich seinen ersten Shutout in dieser Spielzeit feiern. Doch dann schlugen die Hurricanes durch Andrei Svechnikov, Jaccob Slavin und Sebastian Aho per Empty-Net-Goal dreimal zu. Trotz der späten Gegentore bot Grubauer eine starke Vorstellung. Er parierte 37 von 39 Schüssen. Carolina holte in den vergangenen sieben Spielen mindestens einen Punkt. Ohne Glück im Abschluss war diesmal Hurricanes-Stürmer Nino Niederreiter.

Blue Jackets zwingen die Kings in die Knie

In einer umkämpften Partie haben die Columbus Blue Jackets in der Nationwide Arena gegen die Los Angeles Kings mit 3:2 n. V. die Oberhand behalten. Zach Werenski und Boone Jenner für die Blue Jackets sowie Adrian Kempe und Jeff Carter für die Kings lauteten die Torschützen in der regulären Spielzeit. Pierre-Luc Dubois sorgte in der Verlängerung nach 1:11 Minuten für die Entscheidung. Die Blue Jackets gewannen das dritte Spiel hintereinander und bauten ihre Punkteserie auf sechs Begegnungen aus. Verteidiger Dean Kukan zeigte eine gute Leistung. Er war mit sechs Torschüssen der mit Abstand schussfreudigste Spieler seines Teams. Ein Scorerpunkt war ihm jedoch nicht vergönnt.

Aufholjagd bringt Predators zumindest einen Punkt

Video: NSH@OTT: Duclair nutzt ein Powerplay in Overtime

Dank einer Aufholjagd im letzten Drittel haben die Nashville Predators beim 4:5 n. V. im Duell bei den Ottawa Senators im Canadian Tire Centre zumindest einen Punkt ergattert. Zwischenzeitlich lagen sie bereits mit 1:4 hinten, konnten aber durch drei Tore in Folge im letzten Abschnitt noch ausgleichen. Die Tore für die Predators schossen Craig Smith, Rocco Grimaldi, Ryan Johansen und Roman Josi. Bei den Senators trafen Colin White, Brady Tkachuk, Artem Anisimov und Vladislav Namestnikov. Den Zusatzpunkt für die Gastgeber stellte Anthony Duclair nach 2:40 Minuten in der Verlängerung sicher.

Lightning geben Zwei-Tore-Vorsprung aus der Hand

Die Tampa Bay Lightning haben beim 3:4 n. V. in der Amalie Arena gegen die Dallas Stars einen Zwei-Tore-Vorsprung verspielt. Nach der Führung der Stars durch Radek Faksa stellten die Hausherren die Partie durch Treffer von Mikhail Sergachev, Alex Killorn und Ondrej Palat auf 3:1. Doch die Texaner schlugen durch Radek Faksa und Jason Dickinson zurück. Die Partie ging in die Verlängerung, in der die Stars das bessere Ende für sich hatten. Tyler Seguin gelang nach drei Minuten Overtime der entscheidende Treffer.

Flyers fertigen die Sabres ab

Video: BUF@PHI: Niskanen trifft im Powerplay nach Hayes Pass

Die Philadelphia Flyers haben die Buffalo Sabres mit 6:1 abgefertigt. Für die Tore der Einheimischen im Wells Fargo Center zeichneten James van Riemsdyk (2), Mikhail Vorobyev, Matt Niskanen Ivan Provorov und Tyler Pitlick verantwortlich. Travis Konecny bereitete drei Treffer vor. Der Ehrentreffer der Sabres ging auf das Konto von Victor Olofsson. Kapitän Jack Eichel fehlte wegen einer Verletzung am Oberkörper. Damit endete sein Punkte-Streak nach 17 Spielen.

Kane liefert vier Punkte für die Blackhawks

Ein überragender Patrick Kane hat die Chicago Blackhawks zum 4:1-Auswärtssieg bei den Winnipeg Jets geführt. Der Angreifer erzielte ein Tor und bereitete die übrigen Treffer seiner Mannschaft im Bell MTS Place von Alex Nylander, Dominik Kubalik und Erik Gustafsson vor. Bei den Jets trug sich Tucker Poolman in die Torschützenliste ein. Mit 22:25 Minuten hatte Verteidiger Luca Sbisa die zweitlängste Eiszeit bei Winnipeg.

Domi entscheidet Derby für die Canadiens

Max Domi hat den Montreal Canadiens beim 4:3 n. V. im Scotiabank Saddledome bei den Calgary Flames beide Punkte gesichert. In der vierten Minute der Overtime entschied er das Derby zugunsten der Gäste. Montreal feierte damit den fünften Sieg aus den vergangenen sechs Partien. Die Flames lagen im ersten Abschnitt nach Toren von Matthew Tkachuk und Elias Lindholm mit 2:0 vorne. Im Mitteldurchgang glichen Brendan Gallagher und Joel Armia aus. Nach der erneuten Führung der Flames im letzten Drittel durch Oliver Kylington rettete Nick Suzuki sein Team in die Verlängerung. Calgarys Angreifer Tobias Rieder ging bei der Niederlage als Scorer leer aus.

Tanev lässt die Canucks jubeln

Video: VGK@VAN: Tanev schießt das Siegtor in der Overtime

Christopher Tanev hat die Vancouver Canucks jubeln lassen. Er landete beim 5:4 n. V. gegen die Vegas Golden Knights in der Rogers Arena den Siegtreffer. Elias Pettersson schnürte einen Doppelpack für die Gastgeber. Die beiden anderen Tore für die Canucks in der regulären Spielzeit schossen Antoine Russell und Tanner Pearson. Für die Golden Knights trafen Jonathan Marchessault, Reilly Smith, Nick Holden und Mark Stone.

Aufgeschnappt:

"Das war ein großartiger Erfolg. Jeder Punkt ist wichtig." - Flyers-Stürmer Pitlick nach dem Kantersieg gegen die Sabres.

"Das zweite Gegentor ging mir richtig auf die Nerven." - Avalanche-Coach Jared Bednar nach der Niederlage gegen die Hurricanes.

"Der Sieg fühlt sich gut an, aber ich bin jetzt absolut platt, ehrlich gesagt." - Canadiens-Stürmer Domi nach dem Erfolg bei den Flames.

Die "Three Stars" des Abends:

1st Star: Patrick Kane, Chicago Blackhawks (ein Tor, drei Assists)
2nd Star: Eric Staal, Minnesota Wild (ein Tor, zwei Assists)
3rd Star: Travis Konecny, Philadelphia Flyers (drei Assists)

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.