Skip to main content

18.1. NHL-Spiel-Übersicht: Historischer Hattrick für Ovechkin

Kapitän der Capitals überholt Lemieux und zieht mit Yzerman gleich, Kantersiege und Shutouts für Minnesota und Columbus

von Alexander Gammel @NHLde / Freier Autor NHL.com/de

Ovechkins historischer Hattrick

WSH@NYI: Ovi überholt Lemieux, gleichauf mit Yzerman

Alex Ovechkin erzielt seinen 26. Hattrick, sein 692. NHL-Tor gund zieht mit Steve Yzerman auf dem 9. Platz der All-time-Liste gleich.

  • 01:40 •

Alex Ovechkin überholte mit einem Hattrick Mario Lemieux in der ewigen Torschützenliste und zog durch sein 692. Tor mit Steve Yzerman auf dem neunten Platz gleich. Die Minnesota Wild und die Columbus Blue Jackets feierten mit einem 7:0 und einem 5:0 klare Siege, Alex Stalock und Elvis Merzlikins blieben dabei ohne Gegentor. Leon Draisaitl erhöhte mit zwei Assists sein Konto auf 75 Punkte beim Sieg der Edmonton Oilers. Cale Makar wurde mit seinem elften Tor der Rookie-Verteidiger mit den meisten Toren in der Geschichte der Colorado Avalanche.
 

Die Spiele vom Samstag im Detail:

Capitals siegen dank Ovechkins historischem Hattrick

Alex Ovechkin schaffte bei einem 6:4-Auswärtssieg seiner Washington Capitals gegen die New York Islanders im Nassau Coliseum historisches. Mit seinem zweiten Hattrick in Folge überholte er in der ewigen Torschützenliste der NHL Mario Lemieux und zog durch sein 692. Tor auf Rang neun mit Steve Yzerman gleich. Nach Ovechkins erstem Tor drehten die Islanders das Spiel zunächst durch Brock Nelson, Casey Cizikas, Jordan Eberle und Devon Toews. Carl Hagelin, Ovechkin und Tom Wilson sorgten für den Ausgleich, Jakub Vrana brachte die Capitals in Führung und Ovechkin nutzte am Ende das leere Tor, um seinen Hattrick zu komplettieren.

Sheahan führt Oilers zum Sieg

Riley Sheahan erzielte beim 7:3-Heimsieg der Edmonton Oilers gegen die Arizona Coyotes im Rogers Place zum ersten Mal in seiner Karriere vier Punkte in einem Spiel. Leon Draisaitl bereitete zwei Tore vor und feierte damit seinen 75. Punkt, Connor McDavid traf zwei Mal. Nach dem ersten Drittel lagen die Oilers bereits durch Josh Archibald, Sam Gagner und Kailer Yamamoto mit 3:0 in Führung. Im zweiten Drittel erhöhten McDavid und Joakin Nygard, ehe Taylor Hall und Christian Dvorak die Coyotes zurück in die Partie brachten. McDavid traf jedoch noch vor der zweiten Pause erneut. Im Schlussabschnitt tauschten Oliver Ekman-Larsson und Sheahan Tore aus.

Video: ARI@EDM: McDavid aus dem Handgelenk zum PPG

Kantersieg und Shutout für die Wild

Die Minnesota Wild begeisterten ihre Fans im Xcel Energy Center mit einem 7:0 gegen die Dallas Stars. Die wahren Stars des Abends waren Torwart Alex Stalock mit 27 Saves und Jason Zucker mit einem Tor und zwei Assists. Mats Zuccarello, Ryan Donato und Ryan Hartman erzielten je ein Tor und eine Vorlage, Zach Parise steuerte einen Treffer bei und die Verteidiger Jared Spurgeon und Carson Soucy trafen im ersten Drittel. Die Wild schlossen alle ihre drei Powerplays mit einem Torerfolg ab. Kevin Fiala bereitete Zuckers erstes Tor vor.

Canucks halten gegen Sharks den Erfolgskurs

Die Vancouver Canucks sicherten sich mit einem 4:1-Sieg gegen die San Jose Sharks in der heimischen Rogers Arena die nächsten zwei Punkte und setzten sich damit an die Spitze der Pacific Division. Die Gastgeber dominierten das Spiel mit 39:18 Torschüssen von Beginn an. Louie Eriksson, Tanner Pearson, Quinn Hughes und J.T. Miller erzielten die Tore der Canucks, Barclay Goodrow sorgte für den Ehrentreffer der Sharks.

Merzlikins feiert mit den Blue Jackets den nächsten Shutout

Torwart Elvis Merzlikins war der entscheidende Mann beim 5:0- Heimsieg der Columbus Blue Jackets gegen die New Jersey Devils. Der ehemalige Publikumsliebling des HC Lugano stoppte alle 41 Schüsse der Devils und sicherte sich damit seinen dritten Shutout in vier Spielen. Dank dieser Erfolgsserie ist er mit 92,8 Prozent Fangquote, 2,36 Gegentoren pro Spiel und seinen drei Shutouts in allen drei Statistiken unter den besten acht Torhütern der Liga. Cam Atkinson erzielte die ersten beiden Tore der Blue Jackets, es folgten Treffer von Jakob Lilja, Nick Foligno und Alexander Wennberg.

Video: NJD@CBJ: Merzlikins ist gegen Hughes zur Stelle

Makar feiert Rekord bei Avalanche-Sieg

Die Colorado Avalanche gewannen im heimischen Pepsi Center mit 5:3 gegen die St. Louis Blues, hierbei wurde Cale Makar zum Rookie-Verteidiger mit den meisten Toren in der Geschichte der Avalanche. Nathan MacKinnon und Andre Burakovsky steuerten je ein Tor und einen Assists bei und Philipp Grubauer stoppte 21 Schüsse. Nach dem 1:0 durch MacKinnon trafen David Perron und Oskar Sundqvist für die Blues, Tyson Jost, Makar und Andre Burakovsky sorgten jedoch für eine 4:2-Führung der Hausherren. Alex Pietrangelo ließ die Blues im Schlussabschnitt noch einmal hoffen, doch Grubauer zwang mit seinen Paraden die Blues, den Torhüter für einen zusätzlichen Stürmer vom Eis zu nehmen, was Gabriel Landeskog nutzte, um den Endstand herzustellen.

Hogberg beendet Negativserie der Senators

Torwart Marcus Hogberg führte die Ottawa Senators mit 40 Saves gegen die Calgary Flames zu einem 5:2-Sieg im Canadian Tire Centre. Es war der erste Sieg der Senators seit zehn Spielen. Brady Tkachuk, der gegen seinen älteren Bruder Matthew antrat, erzielte für die Senators das einzige Tor im ersten Drittel. Darauf bauten im zweiten Spielabschnitt Chris Tierney und Connor Brown. Im Schlussabschnitt baute Colin White die Führung weiter aus. Mark Jankowski verkürzte, doch Vladislav Namestnikov stellte den alten Vorsprung wieder her. Noah Hanifins Tor für die Flames in der 59. Minute war nur noch Ergebniskosmetik.

Blackhawks holen dank Toews den vierten Sieg in Folge

Die Chicago Blackhawks feierten dank Kapitän Jonathan Toews einen 6:2-Auswärtssieg in der Scotiabank Arena der Toronto Maple Leafs. Toews erzielte zwei Tore und zwei Assists, Dominik Kubalik zwei Tore und einen Assist und Patrick Kane verbuchte mit einer Vorlage seinen 999. Punkt. Drake Caggiula und Brandon Saad trafen neben Toews im ersten Drittel. Im zweiten Durchgang lieferte Toews nach einem Tor von William Nylander für die Maple Leafs seinen zweiten Treffer und Kubalik legte nach. Alex Kerfoot verkürzte vorübergehend für die Hausherren, ehe Kubalik sein 20. Saisontor schoss.

Video: CHI@TOR: Kubalik haut sein irres Zweites rein

Tatar erlöst die Canadiens im Penaltyschießen

Die Montreal Canadiens verpassten den Vegas Golden Knights mit einem 5:4 nach Penaltyschießen im Bell Centre die erste Niederlage unter dem neuen Trainer Peter DeBoer. Nick Cousins, Ilya Kovalchuk und Joel Armia schossen in den ersten 19 Minuten eine komfortable Führung der Gastgeber heraus, Jonathan Marchessault und Paul Stastny sorgten im Mitteldrittel jedoch wieder für ein offenes Spiel. Cousins traf im Schlussabschnitt zwar erneut, aber Max Pacioretty und Reilly Smith erzwangen die Verlängerung. Nach einer torlosen Overtime entschied Tomas Tatar das Spiel im Penaltyschießen zu Gunsten der Frankokanadier.

Starke Unterzahl verhilft Panthers zum Sieg

Die Florida Panthers schlugen auswärts in der Little Caesars Arena die Detroit Red Wings mit 4:1 und überstanden dabei alle Unterzahlsituationen schadlos. Evgenii Dadonov und Mark Pysyk trafen im ersten Drittel für die Panthers. Im zweiten Abschnitt präsentierten sich die Red Wings stärker und schafften durch Dylan Larkin den Anschluss. Im letzten Drittel übernahmen allerdings die Panthers wieder das Ruder und Aleksander Barkov sowie der Schweizer Denis Malgin sorgten für klare Verhältnisse. Jonathan Huberdeau und Frank Vatrano bereiteten zwei Tore vor und Panthers-Torwart Sergei Bobrovsky stoppte 27 Schüsse.

Konecny und van Riemsdyk sorgen für Sieg der Flyers

Die Philadelphia Flyers fuhren mit einem 4:1-Heimsieg gegen die Los Angeles Kings im Wells Fargo Center den vierten Sieg in sechs Spielen ein. Travis Konecny lieferte zwei Tore, James van Riemsdyk ein Tor und zwei Assists. Joel Farabee traf im zweiten Drittel wie später van Riemsdyk im Powerplay. Dustin Brown erzielte das einzige Tor der Kings. Brian Elliott verbuchte für die Flyers 34 Saves, sein Gegenüber hielt 22 Schüsse für die Kings, die seit vier Spielen auf einen Sieg warten.

Video: LAK@PHI: Konecny versenkt die Vorlage van Riemsdyk

Predators stoppen Serie der Sabres

Die Nashville Predators verhinderten in der Bridgestone Arena mit einem 2:1 den vierten Sieg der Buffalo Sabres in Folge. Sam Reinhart brachte die Sabres im ersten Drittel zunächst in Führung, doch Ryan Johansen glich im zweiten Spielabschnitt aus und Craig Smith nutzte in der 54. Minute ein Powerplay zum Siegtor für die Predators. Nashvilles Schweizer Kapitän Roman Josi bereitete Johansens Tor vor.

Aufgeschnappt:

"Das sind großartige Spieler. Es ist etwas besonderes, etwas historisches. Das ist ziemlich cool. Es sind große Namen. Mein Vertrag läuft noch eineinhalb Jahre und dann sehen wir weiter. Ich habe heute einfach alles gegeben, weil ich jetzt eine Woche nicht spielen muss. Jetzt ist es Zeit sich zu erholen und sich auf die zweite Hälfte der Saison vorzubereiten." - Capitals-Stürmer Alex Ovechkin

"Man muss ihm (Merzlikins) einfach Respekt zollen. Es ist ja nicht so, als wären unsere Schüsse schlecht gewesen. Das haben wir angesprochen. Wir hatten Zug zum Tor, wir hatten unsere Chancen aus gefährlichen Positionen, aber er war einfach stark." - Devils-Trainer Alain Nasreddine

"Wir zeigen als Team Charakter und Reife. Wir haben auch Wege gefunden, Spiele noch interessant zu machen, in denen wir in den ersten 40 Minuten geführt haben, aber wir wussten, dass wir hier einfach den Fuß auf dem Gaspedal lassen müssen. Die Maple Leafs können mit ihrer Offensive viel Druck machen, wenn sie einmal in Schwung kommen. Gegen so ein Team gibt es kaum eine Führung, mit der man sich sicher fühlen kann." Blackhawks-Kapitän Jonathan Toews

Die "Three Stars" des Abends:

1st Star: Alex Ovechkin, Washington Capitals (drei Tore)
2nd Star: Jonathan Toews, Chicago Blackhawks (zwei Tore, zwei Assists)
3rd Star: Elvis Merzlikins, Columbus Blue Jackets (41 Saves, Shutout)

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.