Skip to main content

13.10. NHL-Spiel-Übersicht: Meier schießt erstes Saisontor

Sharks kommen langsam in Fahrt; Penguins feiern erneut Kantersieg; Golden Knights erzielen drei Powerplay-Tore

von Axel Jeroma @NHLde / NHL.com/de Freier Autor

Meier fälscht Coutures Vorlage ab

CGY@SJS: Meier erzielt frühe Führung mit Abfälschung

Logan Couture spielt den Pass zu Timo Meier in der Mitte und dieser fälscht den Puck mit seinem Schlittschuh zum 1:0 der Sharks ins Tor ab

  • 00:55 •

Timo Meier und Lean Bergmann haben mit den San Jose Sharks den zweiten Sieg nacheinander eingefahren. Gegen die Calgary Flames mit Tobias Rieder gewannen sie 3:1. Meier erzielte dabei sein erstes Saisontor. Die Pittsburgh Penguins und Dominik Kahun machten mit einem weiteren fulminanten Auswärtssieg von sich reden. Sie fertigten die Winnipeg Jets mit 7:2 ab. Die Vegas Golden Knights triumphierten mit 5:2 bei den Los Angeles Kings.

Die Spiele vom Sonntag im Detail:

Meier besorgt den Führungstreffer für die Sharks

Die San Jose Sharks kommen langsam aber sicher in Fahrt. Mit dem 3:1 vor eigenem Publikum im SAP Center gegen die Calgary Flames brachten sie den zweiten Sieg in Folge unter Dach und Fach. Den Saisonstart hatten sie mit vier Niederlagen in den ersten vier Auftritten völlig verpatzt.

Mit seinem ersten Saisontor brachte Timo Meier die Sharks in Führung. Kevin Labanc legte nach, so dass die Gastgeber mit einem beruhigenden Zwei-Tore-Vorsprung in die erste Pause gingen. Nach dem Anschlusstreffer durch Elias Lindholm wurde die Partie spannend. Doch Tomas Hertl beruhigte mit einem Tor in Unterzahl die Gemüter der Einheimischen. Im letzten Abschnitt ließen die Sharks nichts mehr anbrennen.

Die Verpflichtung von Patrick Marleau in der vergangenen Woche hat sich für San Jose bereits jetzt ausgezahlt. Bei seinen zwei Auftritten verbuchte der Rückkehrer drei Scorerpunkte. Nach seinen zwei Toren gegen die Blackhawks am Donnerstag bereitete er diesmal den Treffer von Meier vor.

Lean Bergmann stand auch im sechsten Saisonspiel der Sharks auf dem Eis. Er absolvierte 6:40 Einsatzminuten. Ein Scorerpunkt war ihm jedoch nicht vergönnt.

Bei den Flames hütete erstmal in dieser Saison Cam Talbot das Tor. Trotz seiner 17 Saves konnte er Calgarys dritte Niederlage in den letzten vier Begegnungen nicht verhindern. Flames-Angreifer Tobias Rieder spielte 13:22 Minuten, davon 2:23 in Unterzahl.

Video: CGY@SJS: Labanc nutzt Hertls Zuspiel

Penguins brennen Offensivfeuerwerk bei den Jets ab

Die Pittsburgh Penguins haben den dritten Sieg in Serie eingefahren. Bei den Winnipeg Jets gewannen sie nach einem wahren Offensivfeuerwerk mit 7:2. Sam Lafferty, Jake Guentzel und Zach Aston Reese schnürten in der Partie im Bell MTS Place einen Doppelpack. Außerdem traf Dominik Simon für die Gäste aus Pennsylvania. Sidney Crosby und Kris Letang trugen sich mit jeweils zwei Vorlagen in den Spielberichtsbogen ein. Letang knackte damit die Marke von 500 Scorerpunkten in der NHL. Er punktete ebenso im sechsten Spiel hintereinander wie Kapitän Crosby. Dominik Kahun konnte dagegen seine Scorerbilanz in 11:37 Minuten Einsatzzeit nicht aufbessern. Nach sechs Einsätzen hat er bislang einen Assist vorzuweisen.

Die Penguins erzielten nach dem 7:4 gegen die Minnesota Wild am Samstag zum zweiten Mal binnen 24 Stunden sieben Tore in einer Partie. Dabei mussten sie im Duell gegen die Jets gleich auf vier Angreifer verzichten. Evgeni Malkin, Nick Bjugstad, Bryan Rust und Alex Galchenyuk fehlten verletzungsbedingt. Torhüter Tristan Jarry stand zum ersten Mal in dieser Saison von Beginn an zwischen den Pfosten bei Pittsburgh. Er wehrte 27 Schüsse ab.

Die Treffer für die Jets markierten Mathieu Perreault und Mark Scheifele im Powerplay. Die Gastgeber mussten nach zuvor drei Erfolgen erstmals wieder eine Niederlage einstecken.

Video: PIT@WPG: Aston-Reese nutzt Chance in Unterzahl

Golden Knights schießen drei Überzahltore gegen die Kings

Mit einem überragenden Powerplay haben die Vegas Golden Knights den Grundstein zum 5:2-Auswärtssieg bei den Los Angeles Kings gelegt. Die Gästespieler münzten im Staples Center alle drei Überzahlsituationen in einen Treffer um. Paul Stastny (zwei Tore, zwei Assists) und Max Pacioretty (ein Tor, zwei Vorlagen) waren die erfolgreichsten Scorer der Golden Knights. Deren Coach Gerard Gallant feierte seinen 250. Sieg in der Liga als Verantwortlicher an der Bande.

Nach einem Doppelschlag von Reilly Smith und Pacioretty lag Vegas schnell mit zwei Toren vorne. Austin Wagner schaffte noch vor der ersten Pause den Anschluss. Mit zwei Powerplay-Toren im Mitteldrittel zog Stastny den Gastgebern schließlich endgültig den Zahn. Dustin Brown brachte Los Angeles zwar in der Anfangsphase des letzten Abschnitts noch einmal heran, doch Mark Stone stellte postwendend den alten Abstand wieder her.

Eine starke Vorstellung bot Vegas-Schlussmann Marc-Andre Fleury. Er parierte 36 Schüsse. Kings-Kapitän Anze Kopitar bereitete Browns Treffer zum 2:4 vor und baute seine Punkteserie auf fünf Begegnungen aus. Zwei Tore und sechs Assists stehen für ihn in diesem Zeitraum zu Buche.

Video: VGK@LAK: Fleury stoppt Carter mit dem Schoner

Aufgeschnappt:

"Wir haben viele Jungs im Kader, die jederzeit in der Lage sind, unsere Stammspieler zu ersetzen. Das hat man heute gesehen." - Penguins-Stürmer Guentzel nach dem Sieg bei den Jets trotz Verletztenmisere.

"Das war ein schwerer Abend für meine Mannschaft. Wir haben einige seltsame Gegentore kassiert." - Jets-Coach Paul Maurice nach der Pleite gegen die Penguins.

"Wir hatten uns fest vorgenommen, diesmal unsere Powerplay-Gelegenheiten auszunutzen. Das ist uns vorzüglich gelungen." - Vegas-Angreifer Max Pacioretty.

Die "Three Stars" des Abends:

1st Star: Paul Stastny, Vegas Golden Knights (zwei Tore, zwei Vorlagen)
2nd Star: Zach Aston-Reese, Pittsburgh Penguins (zwei Tore, eine Vorlage)
3rd Star: Max Pacioretty, Vegas Golden Knights (ein Tor, zwei Vorlagen)

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.