Skip to main content

11.12. Spiel-Übersicht: Capitals gewinnen Gipfeltreffen

Washingtons Oshie und Carlson treffen gegen Boston - Rantanen baut Colorados Punkteserie aus

von Christian Rupp @IamCR1 / NHL.com/de Freier Autor

Oshies schönes Rückhandtor

BOS@WSH: Oshie per Rückhand zum zweiten Tor

T.J. Oshie spielt den Puck um einen Verteidiger und erzielt mit der Rückhand sein zweites Tor zur Führung der Capitals.

  • 00:47 •

Im Gipfeltreffen der beiden besten NHL-Teams feierten die Washington Capitals einen Heimsieg gegen die Boston Bruins. Die Colorado Avalanche konnten trotz prominenter Verletzter gegen die Philadelphia Flyers durchsetzen. Das kanadische Duell zwischen den Montreal Canadiens und den Ottawa Senators ging dank eines 20-jähren Torwarts an die Habs.

Die Spiele vom Mittwoch im Detail:

Oshie trifft doppelt im ultimativen Spitzenspiel

Mit den Washington Capitals und den Boston Bruins begegneten sich die beiden besten NHL-Teams der laufenden Saison in der Capital One Arena. Dabei bauten die US-Hauptstädter ihre Spitzenposition mit einem 3:2-Heimsieg weiter aus. Den Anfang aber machte NHL-Top-Torjäger David Pastrnak, der die Gäste aus Boston mit seinem 26. Saison-Treffer in Führung brachte (10.).

Washington antwortete im zweiten Abschnitt und drehte die Partie durch einen Doppelschlag von T.J. Oshie (25., 29.). Im Schlussdrittel glichen die Bruins dank Sean Kuraly noch einmal aus (43.). Den Siegtreffer für die Capitals erzielte Verteidiger John Carlson (45.).

Washington hat damit sieben der letzten acht Spiele gewonnen, während Boston seit vier Partien ohne Sieg ist (0-3-1).

Capitals-Torwart Braden Holtby zeigte 30 Saves (93,8 Prozent Fangquote), während Jaroslav Halak 22 Schüsse für die Bruins stoppte (88 Prozent). Der Schweizer Verteidiger Jonas Siegenthaler beendete die Begegnung mit einer Plus-Minus-Bilanz von +1, fuhr drei Checks und erhielt 13:57 Minuten Eiszeit für die Hauptstädter.
 
Doppelpacker Rantanen baut Avalache-Punkteserie aus

Die Colorado Avalanche haben sich im heimischen Pepsi Center mit 3:1 gegen die Philadelphia Flyers durchgesetzt. Dabei musste Colorado mit dem deutschen Stammtorwart Philipp Grubauer sowie NHL-Top-Rookie Cale Makar (8-20-28) auf zwei verletzte Stützen verzichten.

Trotzdem trafen die Avalanche in jedem Durchgang: Matt Calvert im ersten (6.), Mikko Rantanen im zweiten (37.) sowie erneut Rantanen im dritten (43.). Philadelphia gelang daraufhin der Ehrentreffer durch Kapitän Claude Giroux (55.). 

Video: PHI@COL: Rantanen trifft nach schöner Vorarbeit

Für die Flyers kam der verletzte Österreicher Michael Raffl nicht zum Einsatz. Colorados Goalie Pavel Francouz wehre 32 Schüsse ab (97 Prozent Fangquote) und vertrat Grubauer damit stark. Philadelphias Torhüter Carter Hart kam auf 24 Saves (88,9 Prozent Fangquote).

Die Avalanche punkteten in jedem ihrer letzten acht Spiele (7-0-1). Die Flyers haben zwei ihrer letzten drei Partien verloren (1-2-0).
 
Montreals Primeau mit erstem NHL-Sieg

In einem kanadischen Duell gewannen die Montreal Canadiens im Bell Centre knapp mit 3:2 n.V. gegen die Ottawa Senators. Montreal lag durch die Treffer von Nick Cousins (14.) und Tomas Tatar (41.) bereits mit 2:0 vorne, doch kam Ottawa dank Brady Tkachuk (45.) und

Connor Brown (54.) noch einmal zurück und zu einem Punktgewinn.

Für den Extra-Zähler sorgte schließlich Canadiens-Verteidiger Ben Chiarot in der Overtime (62.).

Video: OTT@MTL: Chiarot schließt Vorarbeit zum OT-Sieg ab

Montreals Torwart Cayden Primeau landete in seinem zweiten NHL-Spiel den ersten Sieg und parierte hierfür 35 von 37 Schüssen (94,6 Prozent Fangquote). Der 20-Jährige ist nach Carter Hart der zweite Goalie, der vor seinem 21. Geburtstag einen NHL-Sieg einfahren konnte. Ottawas Anders Nilsson verzeichnete 26 Saves (89,7 Prozent).

Für die Canadiens war es der dritte Sieg in Folge. Die Senators haben sieben ihrer letzten neun Partien verloren (2-6-1).
 
Aufgeschnappt:

"Es macht immer Spaß, wenn die momentan beiden besten Teams der Liga gegeneinander spielen. Man konnte sehen, wie eng das Spiel war. Wir haben hart gespielt, sie haben hart gespielt. Es ist immer schön, zwei Punkte zu bekommen. Wir wussten, dass es kein leichtes Spiel werden würde, weil sie ein richtig gutes Team haben. Es war eine Herausforderung für uns." - Alex Ovechkin, Kapitän Washington Capitals

"Du musst sie loben. Sie haben genug für den Sieg getan, aber mir hat auch unser Kampf heute gefallen und dass wir mehr Schüsse als in den letzten vier Spielen generiert haben. Dass wir das gegen ein Team wie Washington geschafft haben, ist offensichtlich positiv. Sie sind aus gutem Grund die beste Mannschaft der Liga." - Jake DeBrusk, Stürmer Boston Bruins

"Es ist etwas, wovon du träumst. Dass der erste Sieg mit diesen Jungs geklappt hat, ist unglaublich. Meine Mitspieler waren überragend, also ist es definitiv emotional und besonders." - Cayden Primeau, Torwart Montreal Canadiens, über seinen ersten NHL-Sieg.

Die "Three Stars" des Abends:

1st Star: T.J. Oshie, Washington Capitals (zwei Tore)
2nd Star: Mikko Rantanen, Colorado Avalanche (zwei Tore) 
3rd Star: Cayden Primeau, Montreal Canadiens (35 Saves, 94,6 Prozent Fangquote)

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.