Skip to main content

NHL, NHLPA kündigen World Cup of Hockey für 2016 an

NHL.com @NHL

Ein internationales Turnier mit acht Mannschaften und den besten Eishockeyspielern der Welt ist für September 2016 in Toronto geplant.

Die Vorrunde findet in zwei Gruppen statt, der zwei Halbfinale folgen. Das Endspiel wird im Modus Best-Of-Three ausgetragen.

NEW YORK/TORONTO -- Es wird wieder einen World Cup of Hockey im September 2016 in Toronto, Canada geben. Es werden acht Mannschaften mit den weltbesten Eishockeyspielern teilnehmen und während eines internationalen Eishockeyturniers ermitteln, wer das stärkste Team ist. Das gab heute die National Hockey League (NHL®) und die National Hockey League Players’ Association (NHLPA) bekannt. Der World Cup of Hockey ist eine gemeinsame Veranstaltung der NHLPA und der NHL, in Kooperation mit der International Ice Hockey Federation (IIHF). Es wird erwartet, dass mehr als 150 der besten Spieler in der NHL an diesem Turnier, dem größten Fest des Eishockeysports, teilnehmen werden.

Die acht Teams werden in zwei Gruppen eingeteilt, in denen jeder gegen jeden spielt. Die Tabellenersten und Tabellenzweiten bestreiten die Halbfinale, wobei der Erste einer Gruppe gegen den Zweiten der anderen Gruppe antritt. Die Sieger der Halbfinale tragen das Endspiel im Modus Best-of-three aus. Alle Turnierspiele (Vorrunde, Halbfinale und Finale) finden im Air Canada Centre von Toronto vom 17. September bis 1. Oktober 2016 statt.

"Wir sind begeistert in Zusammenarbeit mit der NHLPA das, wie wir erwarten, weltbeste internationale Eishockeyturnier planen und verwirklichen zu können", sagte NHL Commissioner Gary Bettman. "Der World Cup of Hockey 2016 ist nicht nur für uns aufgrund der weltweiten Präsenz ein Highlight, sondern auch für die weltbesten Athleten, die ihr Können und ihre Leidenschaft zeigen werden. Wir möchten unseren internationalen Partnern, der IIHF und ihren Mitgliedern, für ihre Kooperation danken, durch die es erst möglich wurde diesen Event zu realisieren."

"Wir erwarten, dass der World Cup of Hockey 2016, das mit den stärksten Spielern der Welt bestbesetzte Turnier sein wird", sagte NHLPA Executive Director Don Fehr. "Wir freuen uns darauf mit der NHL und dem IIHF mit seinen Verbänden bei diesem außergewöhnlichen Event zusammenarbeiten zu können. Wir denken, dass dies der erste Schritte für eine Reihe von

Events, inkl. einem World Cup in 2020, sein wird, der unseren Sport in den nächsten Jahren nach vorne bringen wird."

Die acht am World Cup of Hockey 2016 teilnehmenden Mannschaften sind Team Kanada, Team Tschechien, Team Finnland, Team Russland, Team Schweden, Team USA, Team Europa und ein Team mit Jungstars aus Nordamerika. Das Team Europa wird sich aus europäischen Spielern zusammensetzen, die nicht in Tschechien, Finnland, Russland und Schweden geboren sind,

zusammengefasst von allen anderen europäischen Ländern, die weltklasse Eishockeyspieler in zunehmender Anzahl hervorbringen. Länder wie die Slowakei, die Schweiz, Deutschland, Österreich, Frankreich, Dänemark, Norwegen, Lettland, Weißrussland, Estland, Slowenien, Kasachstan, Litauen und andere sind berechtigt Team Europa zu repräsentieren.

Der Kader des Team North American Youngstars wird aus einem Pool der besten jungen Eishockeyspielers Kanadas und der USA ausgewählt. Diese Spieler im Alter von 23 Jahren und jünger stehen ausnahmslos für das Team North American Youngstars zur Verfügung.

Alle acht Mannschaften setzen sich aus einem Kader von 23 Spielern, 20 Feldspieler und drei Torhüter, zusammen. Jeder nationale Verband stellt seine eigene Auswahl zusammen und muss bis zum 1. Juni 2016 einen Kader von 16 Spielern melden. Zur Zusammenstellung der Kader von Team Europa und Team North American Youngstars, werden die NHL und die NHLPA gemeinsam das Management der Teams benennen.

Der World Cup of Hockey 2016 wird nach NHL-Regeln auf einer in der NHL üblichen Eisfläche unter Leitung von NHL Schiedsrichtern ausgetragen. Für weitere Wettbewerbsfragen, wie zur Antidoping-Politik während des Turniers, das Prozedere von disziplinarischen Maßnahmen, medizinische Dokumentationen, Medienzugang und Übertragungsrechte etc. ist die NHL und der NHLPA verantwortlich in Absprache mit Dritten, darunter der IIHF, wo dieser zuständig ist.

Es wurde festgelegt, dass die Trainingscamps für die am World Cup of Hockey teilnehmenden Teams, am Sonntag, den 4. September beginnen. Wo die Trainingcamps stattfinden werden, entscheiden die Teams eigenständig. Es ist jeder Mannschaft erlaubt wenigstens ein Vorbereitungsspiel an der Spielstätte seiner Wahl durchzuführen. In den letzten Tagen der Vorbereitung vor Turnierbeginn reisen die Teams nach Nordamerika an, um dort ein letztes Vorbereitungsspiel zu bestreiten.

Mehr anzeigen