Skip to main content

Europa-Spiel der Woche: Malgin ist zurück

Am Samstag um 18 Uhr MEZ gastieren die Panthers in Boston live auf Teleclub Sport (Schweiz) und NHL.tv

von Stefan Herget @NHLde / NHL.com/de Chefautor

Am kommenden Samstag, 30. März bestreiten die Florida Panthers im TD Garden gegen die gastgebenden Boston Bruins das NHL Europa-Spiel der Woche für die Schweiz. Die Partie beginnt um 18:00 Uhr MEZ und wird live auf Teleclub Sport und für alle Abonnenten bei NHL.tv übertragen.

Während die Bruins versuchen werden, gegen Florida ihren 13. Heimsieg in Serie einzufahren und in der Atlantic Division weiter Boden zu ihrem Verfolger Toronto Maple Leafs als möglicher Kontrahent in der ersten Runde der Stanley Cup Playoffs der Eastern Conference zu gewinnen, geht es für die Gäste um andere Dinge.

Florida hat bereits im dritten Jahr in Folge und zum fünften Mal in den vergangenen sechs Jahren die Playoffs verpasst und sind mit dieser Situation mehr als unzufrieden.

Video: MIN@FLA: Barkov mit Klubrekord bei Mathesons Zweitem

"Mit dieser Mannschaft, denke ich, hätten wir die Playoffs schaffen sollen", sagte Panthers Teamkapitän Aleksander Barkov in dieser Woche. "Es ist frustrierend, wenn nicht. Wir haben eine gute Zukunft vor uns und wir sind immer noch jung. Aber die Zeit vergeht schnell. Wir müssen jetzt beginnen und am Saisonbeginn damit weitermachen, Spiele zu gewinnen."

Doch zuletzt vor ihrer Partie am Donnerstag gegen die Ottawa Senators waren es wieder drei Niederlagen in Serie, die sie hinnehmen mussten. Darunter war am vergangenen Samstag eine 3:7-Klatsche zu Hause im BB&T Center gegen eben jene Bruins, bei denen sie nun zu einer Revanche antreten werden.

Danach begann ihre letzte Auswärtsreise der Saison 2018/19, die am Samstag in Boston mit dem vierten Spiel enden wird. Am Montag und Dienstag stand das letzte Back-to-Back an, also zwei Partien an aufeinanderfolgenden Tagen. Die 5:7-Niederlage bei den Toronto Maple Leafs war noch vertretbar, doch nur 24 Stunden später brachen die Panthers beim 1:6 bei den Montreal Canadiens komplett ein.

Video: EGOTW: Malgin über Panthers-Schauen in Europe

Positiv war in beiden Begegnung, dass Denis Malgin nach über einem Monat Verletzungspause gegen Toronto sein Comeback feiern konnte und die Chance bekommt, sich zum Saisonende noch einmal zu präsentieren.

"Die ersten zwei Drittel waren okay, danach ging es immer besser", sagte der 22-jährige Malgin dem Schweizer Webportal Nau.ch nach der Partie in Montreal. "Ich habe das Gefühl fürs Spiel wiedergefunden."

In beiden Einsätzen konnte der ehemalige Stürmer der ZSC Lions jeweils einen Assist verbuchen und sein in dieser Saison nicht sehr üppiges Punktekonto auf 16 Punkte durch sieben Tore und neun Assists in 48 Spielen ausbauen.

"Natürlich hätte ich gerne ein Tor geschossen", erzählte Malgin. "Immerhin habe ich einen Assist gemacht." Ein kleiner, aber vielleicht wichtiger Schritt für den kampfstarken Schweizer, nachdem sein Einstiegsvertrag am Saisonende ausläuft und er sich um ein neues Arbeitspapier zu besseren Konditionen bewirbt. Am 1. Juli wird er zum restricted Free Agent, das heißt seine Rechte liegen weiterhin bei den Panthers in Florida.

 

[Ähnliches: Es gibt gute Gründe für viel Motivation]

 

Der bisherige Saisonverlauf war nicht nur für die Mannschaft, sondern auch für ihn persönlich eher durchwachsen. Einerseits stoppten ihn Verletzungen, andererseits wurde er von Trainer Bob Boughner einige Male als überzähliger Angreifer nicht eingesetzt, obwohl fit.

Die doppelte Aufgabe gegen Toronto und Montreal kam für ihn zur rechten Zeit. "Gestern gegen ein starkes Toronto und heute kam Montreal raus wie die Feuerwehr", betonte Malgin. "Back-to-Back Spiele sind nie einfach."

Doch für ihn sollten sie eine gute Grundlage sein, um nach der Zwangspause wieder in das Spielgeschehen hereinzukommen und in den verbleibenden fünf Spielen in dieser Saison trotz der Tatsache, dass es für die Panthers um nichts mehr geht, Gas geben zu können. Für die anstehenden Vertragsverhandlungen wäre das nur von Vorteil.

 

[Die neuesten Nachrichten aus der NHL auf Twitter bekommst Du bei @NHLde]

 

Ob Malgin das auch am Samstag gegen Boston gelingt, können die Zuschauer in der Schweiz auf dem Sender Teleclub Sport oder alle anderen online auf NHL.tv live verfolgen.

Die Fans aus Deutschland und Österreich müssen ebenfalls nicht auf ein NHL Europa-Spiel der Woche verzichten. Der Sender Sport1+ hat die Partie am Sonntag, 31. März ab 18.55 Uhr MESZ zwischen den New York Rangers und Philadelphia Flyers im Wells Fargo Center im Programm.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.