Skip to main content

NHL erweitert Liga mit Team aus Las Vegas

von Dan Rosen / NHL.com

LAS VEGAS – Die NHL kommt nach Las Vegas.

Commissioner Gary Bettman erklärte am Mittwoch im Ballsaal des Encore at Wynn Las Vegas, dass die NHL eine Lizenz an Las Vegas vergeben hat, das als 31. Team in der Saison 2017-18 beginnen wird. Der Verein in Las Vegas wurde am Mittwoch während einer Wahl des Board of Governors genehmigt.

Die NHL ist die erste der vier großen Nordamerikanischen Ligen, die ein Team aus Las Vegas aufnimmt. Es wird die erste Erweiterung der NHL seit der Aufnahme der Columbus Blue Jackets und Minnesota Wild in der Saison 2000-01.

Die Liga bekommt für die Erweiterung $500 Millionen von Bill Foley, dem Milliardär der das Gebot für die Aufnahme von Las Vegas vorantrieb und Haupteigentümer des Vereins wird. Die $500 Millionen werden gleichmäßig auf die 30 jetzigen Teams verteilt.

Die Genehmigung des Teams in Las Vegas kommt zwei Tage vor dem Jahrestag der Ankündigung des Board of Governors, dass ein offizieller Erweiterungsprozess eröffnet wird.

Das Board of Governors stimmte auch gegen die Bewerbung der Quebecor Inc., die weiterhin das Ziel verfolgt die NHL zurück nach Quebec City zu bringen.

Die NHL erklärte, dass sie Quebec City zwar weiterhin als Option für eine zukünftige Erweiterung sieht, sich aber wegen der Geographischen Lage, der Schwierigkeit zwei neue Teams gleichzeitig zu etablieren und des schwachen Kanadischen Dollars gegen die Bewerbung entschied.

Der Kanadische Dollar war am Dienstag 78 US Cent wert.

Las Vegas wird das achte Team in der Pacific Division und das 15. der Western Conference. In der Eastern Conference sind 16 Teams.

Las Vegas wird seine Heimspiele in der T-Mobile Arena austragen, einer hochmodernen Arena gleich westlich des berühmten Las Vegas Strips. Die T-Mobile Arena wurde im April eröffnet und bietet Platz für 17.368 Zuschauer.

Las Vegas erhielt bereits mehr als 14.000 Anfragen für Saisonkarten und konnte alle Luxusplätze verkaufen seit Foley vor 16 Monaten die Reservierung der Dauerkarten eröffnete.

Zusätzlich gab die NHL die Regeln für den Expansion Draft bekannt, bei dem im nächsten Sommer der Kader des Teams geformt wird.

Las Vegas muss mindestens einen Spieler von jedem der 30 bisherigen Teams wählen, mindestens 14 Stürmer, neun Verteidiger und drei Torhüter.

Sie müssen mindestens 20 Spieler wählen, die bereits einen Vertrag für die Saison 2017-18 haben und der Wert der Verträge muss mindestens 60% des Salary Caps der Saison 207-18 betragen, das bei $73 Millionen liegt.

Las Vegas kommt frühestens im Sommer 2017-18 aus den Verträgen.

Die bisherigen 30 Teams haben die Möglichkeit sieben Stürmer, drei Verteidiger und einen Torhüter schützen, oder acht Feldspieler, unabhängig von ihrer Position und einen Torwart.

Alle Spieler deren Vertrag einen Transfer ausschließt, müssen geschützt werden, außer sie verzichten auf die Klausel.

Die Teams müssen die Liste der geschützten Spieler bis 17 Uhr Ostküstenzeit am 17. Juni 2017 abgeben. Las Vegas muss seine Wahl bis 17 Uhr am 20. Juni einreichen. Die Ergebnisse werden am 21. Juni veröffentlicht.

Alle Stürmer und Verteidiger müssen einen Vertrag für die Saison 2017-18 haben. Die Teams müssen mindestens einen Verteidiger und zwei Stürmer frei geben, die in der Saison 2016-17 mindestens 40 Spiele, oder in den letzten beiden Saisons 70 Spiele gemacht haben.

Torhüter die für den Draft zur Verfügung stehen müssen entweder für die Saison 2017-18 unter Vertrag stehen, oder im Sommer 2017 zu Restricted Free Agents werden.

Alle Profis im ersten oder zweiten Jahr und alle nicht verpflichteten Draft Picks sind vom Draft ausgenommen und müssen nicht geschützt werden.

Las Vegas wird mit den gleichen Chancen an der NHL Draft Lottery teilnehmen, wie der Vorvorletzte der Saison 2016-17. Sie werden auf keinen Fall schlechter als an sechster Stelle der ersten Runde stehen und werden in den weiteren Runden den dritten Pick haben.

Mehr anzeigen