Skip to main content

Diese Woche in der Centennial History

Canadiens Legende Beliveau stirbt; Bruins geben Thornton ab; NHL gegründet

von NHL.com

Als einen Teil der Centennial Feierlichkeiten der Liga wirft NHL.com jede Woche einen Blick zurück auf erinnerungswürdige Events.

Hier sind die Centennial Highlights für die Woche vom 26. November bis 2. Dezember:

2. Dez. 2014: Die NHL verliert einen ihrer Ikonen, als Hockey Hall of Fame Center Jean Beliveau im Alter von 83 Jahren stirbt. Beliveaus 1219 Scorerpunkte (507 Tore, 712 Assists) in 1125 NHL-Partien mit den Montreal Canadiens sind nur einer von vielen Gründen, warum er einer der ehrenhaftesten und denkwürdigsten Eishockeyspieler war.

1. Dez. 1924: Die NHL gibt ihr Debüt in den Vereinigten Staaten, als die Boston Bruins gegen die Montreal Maroons in der Boston Arena mit 2:1 gewinnen. Smokey Harris und Carson Cooper treffen für Boston nachdem Montreal zur Mitte des ersten Drittels durch ein Tor von Chuck Dinsmore in Führung gegangen war.

30. Nov. 2005: In einem Trade, der zwei Franchises veränderte, geben die Bruins ihren Teamkapitän Center Joe Thornton gegen die Stürmer Marco Sturm und Wayne Primeau sowie Verteidiger Brad Stuart an die San Jose Sharks ab. Thornton fühlt sich umgehend in San Jose wohl, erzielt 92 Scorerpunkte in 58 Spielen, schließt die Saison mit 125 Punkten ab und gewinnt sowohl die Hart wie auch die Art Ross Trophy.

29. Nov. 1924: Das Montreal Forum, eine der legendärsten Eishockeyarenen, wird eröffnet. Die Montreal Canadiens bezwingen die Toronto St. Patricks mit 7:1 vor 9000 Besuchern. Billy Boucher schießt drei Tore für die Canadiens, das erste nach bereits 55 Sekunden im Spiel.

28. Nov. 1979: Billy Smith von den New York Islanders ist der erste Torwart in der NHL-Geschichte, dem ein Treffer zuerkannt wird. Smith wehrt einen Schuss von Colorado Rockies Verteidiger Rob Ramage ab während eine Strafe angezeigt wird und ist der letzte Islanders Spieler, der am Puck war, bevor Ramage zurückpasst und ihn in das eigene leere Tor schießt. Trotz des historischen Tores von Smith verlieren die Islanders diese Partie mit 4:7.

27. Nov. 1960: Gordie Howe wird, mit einem Assist bei Howie Glovers Treffer im ersten Drittel beim 2:0-Sieg der Detroit Red Wings gegen die Toronto Maple Leafs im Olympia Stadium, der erste Spieler in der NHL-Geschichte, der 1000 Scorerpunkte erzielen kann. Howe kommt in seinem 938. NHL-Spiel zu seinem 1000. Punkt. Es ist einer seiner drei wichtigsten Meilensteine, die er innerhalb von neun Jahren am gleichen Datum erreichen kann.

26. Nov. 1917: Die NHL wird gegründet und wählt Frank Calder zu ihrem ersten Präsidenten. Die Gründungsmitglieder der Liga sind die Montreal Canadiens, Montreal Wanderers, Ottawa Senators, Toronto Arenas und Quebec Bulldogs. Die Gründer hätten sich in ihren kühnsten Träumen nicht vorstellen können, was aus der Liga 100 Jahre später geworden ist.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.