Skip to main content

Neun Blackhawks für World Cup 2016 ausgewählt

von Brian Hedger / NHL.com

CHICAGO - Patrick Kane war praktisch gesetzt unter den ersten 16 Spielern im Team der vereinigten Staaten beim World Cup of Hockey 2016, aber der führende Scorer der NHL wollte es trotzdem noch mit eigenen Augen sehen.

Bevor er den Chicago Blackhawks am Mittwoch mit einem Tor und zwei Assists zu einem 5-2 Sieg über die Detroit Red Wings verhalf, warf Kane noch einen Blick auf sein Handy.

"Ich glaube es war 6:45 Uhr oder 6:50 Uhr, ich dehnte mich und danach musste ich nachsehen ob ich dabei bin oder nicht“, sagte Kane. "Es war aufregend das zu sehen.“

Kane hat bereits zweimal für die USA an den Olympischen Spielen teilgenommen und hat sein Land bei der U-20 WM und der Weltmeisterschaft vertreten. Der World Cup wird eine neue Erfahrung für Kane sein, der sich auf die Atmosphäre im Air Canada Centre in Toronto vom 17 September – 01. Oktober freut.

"Es wird eines dieser Turniere, bei denen man das beste Eishockey aller Zeiten sieht“, sagte Kane.

"Wenn man bedenkt, dass die Spieler ein paar Monate frei haben, man kommt zurück und hat eine Woche um sich vorzubereiten und die Jungs werden nach dem Sommer großartig in Form sein. Deshalb bin ich sehr glücklich, dass ich für die USA spielen darf und darüber meinen Namen auf der Liste zu sein."

Kane war einer von neun Blackhawks, die am Mittwoch für das Turnier nominiert wurden.

Kapitän Jonathan Toews, Verteidiger Duncan Keith und Torhüter Corey Crawford wurden für das Team Kanada gewählt, Crawford wird sein Land dabei zum ersten Mal vertreten.

Stürmer Artem Anisimov und Artemi Panarin werden für Russland spielen, Rechtsaußen Marian Hossa wird für Team Europa antreten, Verteidiger Niklas Hjalmarsson wird für Schweden spielen und Stürmer Teuvo Teravainen wird für Finnland spielen.

"Es ist noch ein weiter Weg“, sagte Toews, der mit Kanada die Olympischen Spiele 2010 und 2014 gewann. "Es ist aufregend daran zu denken, aber ich denke wir sind in einer wichtigen Phase der Saison. Wir konzentrieren uns natürlich auf die Playoffs, aber ich denke, wenn es soweit ist, wenn man vorbereitet ist und in dem Moment ist, an dem Turnier teilnimmt, dass wird ohne Zweifel eine coole Erfahrung."

Blackhawks Trainer Joel Quenneville wird Assistenztrainer für Kanada sein, was bedeutet, dass er einen Teil des Trainingscamps verpassen wird, so wie ein Großteil von Chicagos Stammspielern. Er scheint sich keine Sorgen zu machen.

"Ich fühle mich geehrt, privilegiert und freue mich darauf“, sagte Quenneville. "Wenn man sich die Kader ansieht, sieht es aus, als wären wirklich gute Teams dabei und das wird großes Eishockey.“

Es war eine wichtige persönliche Errungenschaft für Crawford, der bei internationalen Turnieren regelmäßig übergangen wurde. Er gewann den Stanley Cup mit den Blackhawks 2013 und 2015 und die Williams M. Jennings Trophy als NHL Torhüter mit den wenigsten Gegentoren zweimal, aber er freut sich darauf zum ersten mal das Ahornblatt auf der Brust zu tragen.

Wenn es soweit ist, wird das ein denkwürdiges Photo für Crawford und seine Familie.

"Als ich jünger war, haben wir an Weihnachten immer die U-20 WM angeschaut“, sagte Crawford, der am Mittwoch gegen Detroit 31 Saves machte und seinen 34. Sieg der Saison holte, ein persönlicher Rekord. "Mein Bruder und unsere Cousins schauten das jedes Jahr an Weihnachten und wir schauten auch die Olympiade und die Weltmeisterschaft. Das waren alles große Turniere für uns."

Diesen Herbst könnte er eine Chance haben, selbst ein oder zwei Spiele auf internationalem Level zu spielen.

"Es ist eine große Ehre nominiert zu sein“, sagte Crawford. "Das Team ist definitiv eine Elitetruppe und da eine Chance zu kriegen, das ist unglaublich. Ich versuche schon lange in das Team zu kommen. Es ist schön nominiert zu sein.“

Crawford forderte bereits Kane heraus. Als er gefragt wurde, wie es sein wird wenn Kane auf ihn schießt, in einem Spiel in dem es drauf ankommt, statt im Training, lächelte Crawford.

Mehr anzeigen