Skip to main content

McDavid glänzt in Reihe mit Eberle, Pouliot

von Derek Van Diest / NHL.com

EDMONTON - Edmonton Oilers Center Connor McDavid erhielt am Samstag einige Glückwünsche nach seinem fünf Punkte Spiel beim 5-2 Sieg über die Toronto Maple Leafs.

McDavid machte zwei Tore und drei Assists in seinem punktreichsten Spiel der Saison und verhalf Rechtsaußen Jordan Eberle zu seinem ersten NHL Hattrick nach 17 Spielen mit zwei Toren. McDavid bereitete alle drei Tore von Eberle vor.

„Es war schön die ganze Unterstützung von Freunden und Familie zu erleben,“ sagte McDavid am Freitag. „Es ist immer schön so eine Unterstützung zu haben. Es ist ein gutes Gefühl so aus einem Spiel zu kommen. Es ist gut zurück aufs Eis zu gehen und zufrieden mit sich zu sein. Aber ich denke noch wichtiger ist, dass sich das Team nach so einem Sieg besser fühlt.“

McDavid, der aus Richmond Hill, einem Vorort von Toronto kommt, feuerte die Maple Leafs an als er aufwuchs und machte am Donnerstag sein erstes Spiel gegen sie.

Es sollte ein denkwürdiger Abend für ihn werden.

„Ich denke gegen die Leafs zu spielen war etwas besonderes für mich,“ sagte McDavid. „Gegen sie zu Spielen und zum ersten mal so ein Spiel zu machen, das war ziemlich cool.“

McDavid, 19, kommt auf vier Tore und acht Assists, seit er in den Kader zurückkehrte, nachdem er sich am 3. November das Schlüsselbein gebrochen hatte.

Er verpasste wegen der Verletzung 37 Spiele und macht jetzt mehr Punkte als vor seiner Verletzung.

„Ich glaube an mich selbst und ich glaube besonders daran, wie ich während meiner Verletzung mit den Trainern und Betreuern gemacht habe,“ sagte McDavid. „Wir hatten drei Monate für die Vorbereitung. Das ist eine lange Pause und viel zeit um wieder in die Gänge zu kommen und sich wieder Gesund zu fühlen. Nach drei Monaten dachte ich, ich wäre ein wenig eingerostet. Aber gleichzeitig wusste ich, ich würde läuferisch gut in Form sein, weil ich so lange auf dem Eis trainiert hatte.“

In 19 Spielen in dieser Saison kommt McDavid auf neun Tore und 24 Punkte. Er teilt sich in der Punktewertung der Rookies den 11. Platz mit Sam Reinhart von den Buffalo Sabres, obwohl er 33 Spiele weniger hat als Reinhart.

„Ich denke 'Überraschung ist nicht mehr das richtige Wort (für McDavid), weil er beständig spielt,“ sagte der Trainer der Oilers Todd McLellan. „Es gibt immer noch Momente im Spiel, in denen man einen Schritt zurück macht und denkt 'wow' und ich denke wir werden immer mehr solcher Spiele erleben. Aber es ist immer noch schwierig für ihn. Er braucht Hilfe von seinen Kollegen und die haben bisher auch einen wirklich guten Job gemacht. Der Fokus liegt auf Connor, aber ich denke die drei haben alle einen sehr guten Job gemacht, seit sie zusammen Spielen.“

McDavid und seine Reihe mit Eberle und Linksaußen Benoit Pouliot machten zusammen 13 Punkte gegen Toronto.

Eberle verpasste die ersten 13 Spiele der Saison wegen einer Schulterverletzung und spielte nicht mit McDavid, bis der Rookie am 2. Februar von seiner Verletzung zurückkehrte.

„Ich denke, es sind nicht nur Connor und ich,“ sagte Eberle. „Pouliot trägt auch seinen Teil bei, und wir funktionieren als Reihe zusammen. Es ist allerdings noch früh für solche Aussagen. Wir haben erst sechs Spiele zusammen gemacht und man sollte nicht abheben. Wir hatten ein paar gute Spiele, aber auch ein paar schlechte. Wie ich schon sagte, Chemie ist etwas das nicht einfach passiert. Man wächst mit der Zeit zusammen und wir spielen erst seit kurzem zusammen. Wir haben noch viel Eishockey vor uns.“

Eberles Torgefährlichkeit ergänzt McDavids Fähigkeit das Spiel auf einem hohen Niveau zu lesen und den freien Mann zu finden.

McDavid setzte Eberle mit einem großartigen Querpass zu seinem zweiten Tor in Szene, und schickte ihn dann alleine aufs leere Netz zu seinem Hattrick.

„Er ist offensichtlich ein großer Passgeber,“ sagte Eberle. „Wenn man sich frei läuft, muss man bereit für den Puck sein. Pouliot hat diese Fähigkeit auch. Und wenn man mit zwei solchen Jungs spielt, muss man den freien Raum finden und in die gefährlichen Zonen gehen, wo man seine Chancen nutzen kann.

Eberle machte sieben Tore und drei Assists in sechs Spielen in einer Reihe mit Mcdavid. Die Oilers empfangen am Samstag die Winnipeg Jets im Rexall Place zum zweiten Spiel einer Sechser Heimserie.

„Er (Eberle) ist ein unglaublicher Torjäger,“ sagte McDavid. „Er ist so gut vor dem Tor. Er hat diese schnellen, kleinen Hände und einen wirklich hinterhältigen Schuss. Es macht Spaß zu ihm zu passen, weil man weiß, dass er meistens etwas daraus macht. Wir reden sehr viel abseits vom Eis miteinander und versuchen herauszufinden, wo der andere hinlaufen wird und auf einer Wellenlänge zu denken. Wir hatten beide einen ziemlich guten Start zusammen und ich hoffe einfach, dass es so weitergeht.“

26 Spiele vor dem Ende der Saison, sorgt McDavids Spielweise für Spekulationen, ob er die Calder Trophy gewinnen könnte, obwohl er so lange gefehlt hat.

„Das entscheide nicht ich,“ sagte McDavid. „Ich werde einfach mein bestes geben mein Spiel durchzuziehen und tun was ich kann um mein Team zum Sieg zu verhelfen. Wenn sie am Ende des Jahres der Meinung sind das hätte ich verdient, dann ist das gut.“

Mehr anzeigen