Skip to main content

Mark Streit soll in die AHL, will aber eventuell nicht

Schweizer Verteidiger wurde von den Canadiens auf die Waiverliste gesetzt und soll nun ins Farmteam, was für ihn eventuell nicht in Frage kommt

von NHL.com/de / NHL.com

Die Montreal Canadiens haben am Freitag bekannt gegeben, dass sie die Verteidiger David Schlemko zu Rehabilitationszwecken und Mark Streit ins Farmteam Laval Rocket in der AHL geschickt haben.

Schlemko verletzte sich am ersten Tag des Trainingscamps und hat seitdem noch nicht gespielt.
Der 39-jährige Schweizer Streit wurde von Montreal am Donnerstag auf die Waiverliste gesetzt und innerhalb der Frist von 24 Stunden von keinem anderen Team ausgewählt. In den ersten zwei Saisonspielen der Canadiens bei den Buffalo Sabres und Washington Capitals wurde Streit eingesetzt, blieb jedoch ohne Scorerpunkt mit einer Minus 2.

Der kanadische Sportsender TSN berichtet unterdessen, dass Streit womöglich nicht in die AHL gehen wird und für mehrere Tage seine Optionen ausloten möchte. Somit steht ein Karriereende in der NHL oder sogar insgesamt im Raum, ebenso wie eine Rückkehr in die Schweiz, wo seine Dienste bei einer Mannschaft der Nationalliga A sicher willkommen wären.

Mehr anzeigen