Skip to main content

Derek MacKenzie zum Kapitän der Panthers ernannt

Der 35-jährige Veteran wird der neunte Kapitän der Franchise-Geschichte

NHL.com @NHL

Stürmer Derek MacKenzie wurde am Sonntag zum neunten Kapitän in der Franchisegeschichte der Florida Panthers ernannt.

MacKenzie war auch bereits Kapitän des Teams als die Florida Panthers am Samstag im Preseason-Spiel gegen die New Jersey Devils in der Militärakademie von west Point, New York, antraten.

"Derek verkörpert den Typen von Spieler den wir in Sachen Arbeitseinstellung bei den Florida Panthers haben wollen" sagte Panthers Präsident für Hockey Operations, Dale Tallon. "Er ist ein anerkannter Anführer auf und neben dem Eis für unsere Organisation. Wir sind sehr aufgeregt, dass Derek unser Team als Kapitän in die nähere Zukunft führen wird."

MacKenzie, der in seine dritte Saison bei den Panthers geht, erreichte im Vorjahr in 64 Spielen sechs Tore und 13 Punkte. Nach 13 Jahren NHL-Erfahrung unterschrieb der Spieler erst am 6. Juli einen neuen Zweijahresvertrag, der mit 2,7 Mio. US$ dotiert ist und bis nach der Saison 2018-19 läuft.

Am Freitag bereits betonte Panthers-Trainer Gerard Gallant gegenüber der Zeitung Miami Herald, dass die Entscheidung grundsätzlich bereits vor einiger Zeit gefallen sei, und dass es eine schwere Entscheidung gewesen sei, an der nicht nur er, sondern auch das Management und die Assistenztrainer beteiligt gewesen seien.

Der 35-Jährige, der in der Vorsaison bereits als Stellvertretender Kapitän fungierte, war der Spieler seines Teams mit der meisten Eiszeit bei numerischer Unterzahl auf dem Eis (2:38 Minuten pro Spiel).
Verteidiger Aaron Ekblad und Stürmer Jussi Jokinen wurden zu seinen Assistenten ernannt.
Die Toronto Maple Leafs und die Carolina Hurricanes sind nun die einzigen NHL-Teams, welche noch keinen Kapitän für ihr Team zur neuen Saison ernannt haben. Die Edmonton Oilers haben am Mittwoch mit Connor McDavid (19 Jahre und 266 Tage) den jüngsten Kapitän der NHL-Geschichte berufen.

 

Mehr anzeigen