Skip to main content

Lightning gewinnen Spiel 4 gegen Boston in OT

Dan Girardi trifft nach 3:18 Minuten in der Verlängerung und baut Führung in der Serie aus

von NHL.com/de @NHLde

Spielbericht: TBL 4, BOS 3 - F/OT

Girardi trifft in OT, Lightning mit 3:1-Serienführung

Dan Girardi trifft nach 3:18 Minuten in der OT, die Lightning schlagen die Bruins mit 4:3 in Spiel 4 und gehen in der Serie 3:1 in Führung

  • 05:16 •

BOSTON -- Dan Girardi erzielte am Freitag nach 3:18 Minuten in der Verlängerung das Siegtor zum 4:3-Sieg der Tampa Bay Lightning gegen die Boston Bruins in Spiel 4 der zweiten Runde der Stanley Cup Playoffs in der Eastern Conference im TD Garden.

Alex Killorn schickte einen Pass mit der Rückhand durch den Torraum, den Girardi an Bruins-Torhüter Tuukka Rask vorbei ins Netz abfälschte.

"Ich habe wahrgenommen, dass wir den Puck in der Zone kontrollieren und deswegen zog ich Richtung Tor und wollte vor meinen Gegner kommen", erzählte Girardi. "Und Killorn spielte den Puck zum Tor und er sprang glücklicherweise an meinen Schläger und rein."

Die Lightning führen nach drei Siegen in Folge in der Best-of-7-Serie mit 3:1. Spiel 5 findet am Sonntag (3 p.m. ET; NBC, CBC, TVAS) in Tampa statt.

Steven Stamkos schoss ein Tor und verbuchte einen Assist. Nikita Kucherov und Brayden Point trafen außerdem und Andrei Vasilevskiy kam auf 29 Saves für Tampa Bay.

Für Boston zeichnete sich Patrice Bergeron als doppelter Torschütze aus, Torey Krug und Brad Marchand konnten jeweils zwei Treffer vorbereiten und Rask wehrte 24 Torschüsse der Gäste ab.

Point besorgte das 1:0 der Lightning nach 4:36 Minuten im ersten Drittel. Kucherov baute die Führung im Powerplay mit seinem ersten Punkt der Serie bei 9:53 auf 2:0 aus.

David Pastrnak verkürzte in Überzahl nach 15:28 auf 2:1, ehe Bergeron 2:04 nach Wiederbeginn zum 2:2 ausgleichen konnte und die Bruins nach 6:36 im dritten Drittel in Unterzahl sogar mit 3:2 in Führung bringen konnte.

"Wir haben zurückgeschlagen", verdeutlichte Bruins Verteidiger Charlie McAvoy said. "Wir haben sehr viel Herz, wir haben uns zurückgekämpft und brachten uns in eine gute Position und zu sehen, dass es aus den Händen glitt, wie es passierte, stinkt uns. Es war wirklich unglücklich."

Stamkos glich schließlich bei 12:56 zum 3:3 aus und erzwang so die Verlängerung.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.