Skip to main content

Draisaitl Erster bei den NHL Three-Stars

Der deutsche Stürmer von den Edmonton Oilers wurde vor Stamkos und Miller zum besten Spieler der Woche ernannt

von NHL.com/de @nhlde

Draisaitl erzielt zweites Tor

STL@EDM: Draisaitl nutzt Gegenzug zum zweiten Tor

Leon Draisaitl erhält einen Pass von Kailer Yamamoto und bezwingt Jake Allen im Gegenzug zur Oilers-Führung im 3. Drittel mit seinem 2. Tor

  • 00:52 •

NEW YORK (3. Februar 2020) - Edmonton Oilers Center Leon Draisaitl, Tampa Bay Lightning Center Steven Stamkos und Vancouver Canucks Center J.T. Miller wurden für die Woche bis zum 2. Februar zu den "Three Stars" der NHL ernannt.

FIRST STAR - LEON DRAISAITL, C, EDMONTON OILERS

Draisaitl teilte sich in der vergangenen Woche mit acht Punkten (2-6-8) in drei Spielen den ersten Platz in der Liga. Die Oilers holten fünf von sechs möglichen Punkten, verbesserten ihre Bilanz auf 28-18-6 (62 Punkte) und übernahmen den zweiten Platz in der Pacific Division. Draisaitl erzielte in der vergangenen Woche in jedem Spiel mehrere Punkte. Es begann mit zwei Assists bei einer 3:4-Shootout-Niederlage gegen die Calgary Flames am 29. Januar. Am 31. Januar gelangen Draisaitl gegen die St. Louis Blues zwei Treffer, darunter der Game Winner beim 4:2-Sieg. Er überholte seinen Teamkollegen Connor McDavid auf dem ersten Platz in der Scorerwertung der Liga. Anschließend baute Draisaitl mit 0-4-4 beim 8:3-Sieg am 1. Februar im zweiten "Battle of Alberta" der Woche seine Punkteserie auf elf Spiele (7-15-22) aus. Der 24-jährige Kölner führt die NHL mit 29-54-83 Punkten in 52 Spielen an, nachdem er seit 1989/90 der schnellste Spieler der Oilers war, der in einer Saison die 80-Punkte-Marke erreichte (Mark Messier im 50. Sp.). Seine Serie von fünf Partien hintereinander, in denen er mehrfach punktete, zurückgehend auf den 14. Januar, ist die zweitlängste Serie seiner Karriere (6 Sp. vom 14. bis 23. März 2017).

Video: STL@EDM: Draisaitl überwindet Allen mit Schlagschuss

SECOND STAR - STEVEN STAMKOS, C, TAMPA BAY LIGHTNING

Stamkos führte die NHL bei den Toren (5) und Punkten (5-3-8; unentschieden) in vier Spielen an. Die Lightning (32-15-5, 69 Punkte) gewannen drei von vier Spielen und festigten damit ihren zweiten Platz in der Atlantic Division. Am 27. Januar erreichte Stamkos zum elften Mal in seiner Karriere die 20-Tore-Marke, nachdem er beide Tore der Lightning bei der 2:3-Overtime-Niederlage gegen die Dallas Stars erzielt hatte. Am 29. Januar beim 4:2-Sieg gegen die Los Angeles Kings gelangen ihm zum zweiten Mal in Folge zwei Tore (2-1-3). Tampa Bays Kapitän schloss die Woche mit drei Punkten beim Back-to-Back Spiel in Kalifornien ab. Er verbuchte beim 4:3-Sieg am 31. Januar in Anaheim einen Assist beim Siegtreffer und kam auf 1-1-2 beim 3:0-Sieg am 1. Februar in San Jose. Der 29-jährige aus Markham, Ont. stammende Stamkos steht mit 23-33-56 in 49 Spielen auf Platz 13 der Liga. Während seiner am 14. Januar begonnenen Sieben-Spiele-Punkteserie brachte er es auf 6-6-12.

Video: TBL@LAK: Stamkos hämmert Kucherovs Pass rein

THIRD STAR - J.T. MILLER, C, VANCOUVER CANUCKS

Miller erzielte in der vergangenen Woche mit 3-4-7 in vier Spielen die zweitmeisten Punkte in der NHL, verhalf den Canucks (30-18-5, 65 Punkte) zu einer Bilanz von 3-0-1 und zu einem Vorsprung von drei Punkten an der Tabellenspitze der Pacific Division. Er begann die Woche mit zwei Toren, darunter dem Game Winner, beim 3:1-Sieg gegen die St. Louis Blues, durch den Vancouver seine Heimsiegesserie auf neun Spiele ausbaute. Anschließend gelangen ihm beim 5:2-Sieg gegen die San Jose Sharks am 29. Januar zwei Assists und er erreichte zum vierten Mal die 20-Tore-Marke mit 1-1-2 beim 4:3-Overtimesieg gegen die New York Islanders am 1. Februar. Der 26-Jährige schloss die Woche mit einem Assist zum Ausgleichstreffer bei der 3:4-Shootoutniederlage am 2. Februar in Carolina ab. Der in East Palestine, Ohio, geborene Miller befindet sich in seiner ersten Saison bei den Canucks und steht mit 20-33-53 (53 GP) auf dem teaminternen zweiten und auf den 19. Platz in der NHL. Ihm fehlen noch drei Tore, zwei Assists und fünf Punkte zu seinen Karrierebestwerten, die er 2017/18 (23-35-58 in 82 GP) aufgestellt hat.

Video: STL@VAN: Miller sorgt für die Führung

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.