Skip to main content

Tampa müssen sich um Kucherov und Torhüter kümmern

Tampa Bay muss etwas zur Torhüterfrage und zu Nikita Kucherovs Vertrag einfallen, bevor die Saison beginnt

von Corey Long / NHL.com Korrespondent

Eine NHL Saison ist voller Wendungen für jedes der 30 Teams der Liga. Hier sind fünf der größten Fragen, die die Saison der Tampa Bay Lightning prägen könnten: 

Wird Restricted Free Agent Nikita Kucherov bis zur Saisoneröffnung unterschreiben?

Kucherov, der letzte Saison 30 Tore erzielte und die Lightning mit 66 Punkten anführte, bleibt ohne Vertrag. Die Lightning haben laut ihrem General Manager noch $5,866 Millionen Platz im Salary Cap und Kucherov erwartet angeblich 6-7 Millionen pro Jahr. General Manager Steve Yzerman zeigte sich optimistisch, dass Kucherov unterschreiben wird, sagte aber nicht, wie er ihn im Salary Cap unterbringen will. Yzerman zeigte, dass er gut verhandeln kann, als er Steven Stamkos am 29. Juni zu einem Vertrag über acht Jahre, für $68 Millionen Dollar überredete, aber die jetzige Aufgabe könnte noch schwieriger sein. Die Lightning entschieden sich am Sonntag, Stürmer Joel Vermin und Brayden Point durch einige Kürzungen im Kader zu behalten, um einen potentiellen Ersatz für Kucherov zu haben. 

Video: TBL@PIT, Sp5: Kucherov auf Vorlage von Namestnikov

Wird die Teilnahme am World Cup of Hockey 2016 das Zusammenspiel im Team zu Beginn der Saison beeinflussen?

Zwölf Lightning Spieler und Trainer Jon Cooper nahmen am World Cup Teil. Alle Spieler (außer Kucherov) werden diese Woche wieder im Trainingslager erwartet, aber es wird sich zeigen, wie lange sie brauchen, um wieder zueinander zu finden, nachdem sie die meiste Zeit des Trainingslagers bei dem internationalen Turnier verbracht haben.

Kann der neue Assistenztrainer Todd Richards das Powerplay verbessern?

Richards, der ehemalige Trainer der Columbus Blue Jackets, wird Cooper helfen zu versuchen, das Powerplay, das letzte Saison auf Rang 28 der NHL lag (15,8%), wieder auf die Beine zu bringen. Obwohl der Kader der Lightning gegenüber letzter Saison fast unverändert ist, werden Richards und Cooper einen deutlich selbstbewussteren Jonathan Drouin und einen gesunden Tyler Johnson zur Verfügung haben, um dem Powerplay mehr Schwung zu verleihen.

Video: TBL@PIT, Sp7: Drouin bezwingt Murray zum 1-1

Wer kann in der dritten und vierten Reihe Punkten?

Die Lightning machten letzte Saison 224 Tore und lagen damit auf Platz 12 der Liga, nachdem sie 2014-15 259 Tore schossen. Um zu ihrer offensiven Leistung von vor zwei Jahren zurückzufinden, brauchen die Lightning mehr Punkte von den letzten beiden Reihen. Valtteri Filppula machte die wenigsten Punkte in einer vollen Saison (acht Tore, 23 Assists), seit er 2006-07 Rookie war. Vladislav Namestnikov hat das Potential zu 20 Toren und die Lightning verpflichteten am 13 Juli Cory Conacher, nachdem er letzte Saison 22 Tore für den SC Bern in der Schweizer Nationalliga A erzielt hatte. Conacher machte 2012-13 als Rookie neun Tore und 15 Assists für die Lightning, bevor er für Ben Bishop an die Ottawa Senators abgegeben wurde.

Wie wird die Aufteilung zwischen Ben Bishop und Andrei Vasilevskiy funktionieren?

Es gibt wenig Zweifel, dass Vasilevskiy in der Zukunft der erste Torwart der Lightning sein wird, aber Bishop, ein doppelter Vezina Trophy Finalist, ist im Moment ihr bester Torhüter. Bishop machte in den letzten beiden Saisons je 60 Spiele, aber der engere Spielplan der NHL beinhaltet mehr aufeinanderfolgende Spieltage, was Vasilevskiy mehr Einsätze und Bishop mehr freie Tage bringen könnte, so dass er für die Playoffs erholt ist. Vasilevskiy könnte auf etwa 30 Einsätze kommen, während die Lightning seine Belastung erhöhen, um ihn auf die Rolle als Nummer eins in den nächsten Jahren vorzubereiten. 

Mehr anzeigen