Skip to main content

Kucherov elektrisiert den Lightning

Stürmer macht drei Scorerpunkte - Vasilevskiy glänzt zwischen den Pfosten

von NHL.com/de @NHLde

Spielbericht: TBL 3, NJD 1

Kucherov führt Lightning zum 3:1-Sieg in Spiel 4

Nikita Kucherov verbucht zwei Tore sowie einen Assist und verhilft den Lightning so zu einem 3:1-Sieg gegen die Devils in Spiel 4

  • 05:03 •

Die Tampa Bay Lightning stehen unmittelbar vor dem Weiterkommen in den Stanley Cup Playoffs 2018. Die Bolts gewannen Spiel 4 bei den New Jersey Devils mit 3:1 und führen auch die Serie der ersten Runde in der Eastern Conference mit 3:1 an. Zum Matchwinner avancierte Nikita Kucherov, dem ein Doppelpack und ein Assist gelang.

Nachdem die Devils ihr erstes Heimspiel in Spiel 3 gewinnen konnten (5:2), wollten sie auch in Spiel 4 im Prudential Center nachlegen. Auf heimischen Eis erwischte New Jersey auch den besseren Start: Bei doppelter Überzahl (Fünf-gegen-Drei) passte eine Direktabnahme von Kyle Palmieri genau und brachte die 1:0-Führung (9.). Es sollte allerdings der einzige Gegentreffer für Tampas Torwart Andrei Vasilevskiy (27 Saves, 96,4 Prozent Fangquote) an diesem Abend bleiben - der 23-jährige Russe zeigte teils spektakuläre Paraden. "Er kämpft so hart, will jedes Spiel gewinnen und er war auch heute wieder der Spieler, der den Unterschied ausgemacht hat", lobte Verteidiger Victor Hedman seinen Schlussmann.

Die Lightning antworteten auf den Rückstand noch im ersten Drittel und kamen entsprechend zurück: Kucherov bediente J.T. Miller mustergültig. Letzterer knallte die Scheibe zum 1:1 unter die Latte (12.). Dann war es Kucherov selbst, der die Führung besorgte. Aus Slot-Position knipste der Stürmer zum 2:1 für die Bolts (16.).

Im weiteren Verlauf war auch Devils-Keeper Cory Schneider (34 Saves, 94,4 Prozent Fangquote) nicht mehr zu überwinden. Als er in der Schlussphase für einen zusätzlichen Stürmer gezogen wurde, führte Kucherov mit einem Empty-Net-Treffer den 3:1-Endstand herbei (59.).

"Kucherov hat heute Abend seine Muskeln spielen lassen. Er war heute der beste Spieler auf dem Eis, hat defensiv und offensiv zum Erfolg beigetragen. Er hat einen großen Anteil daran, dass wir heute gewonnen haben", verteilte Lightning-Coach Jon Cooper reichlich Sonderlob an den Matchwinner.

New Jerseys Schweizer Nico Hischier centerte die Top-Sturmreihe neben Taylor Hall und Palmieri, gewann 73 Prozent seiner Faceoffs, verbuchte 16:57 Minuten Eiszeit (davon 3:19 im Powerplay) und kam auf einen Plus-Minus-Wert von -3. Sorgen machen sich die Devils außerdem um Offensivverteidiger Sami Vatanen, der bereits im ersten Drittel verletzt ausschied (Oberkörperverletzung nach Check von Kucherov).

"Wir mussten schon für einen Platz in den Playoffs kämpfen, als niemand an uns geglaubt hat. Das müssen wir uns noch einmal beweisen, nach Tampa fahren und dort ein Spiel gewinnen", sagte Devils-Stürmer Travis Zajac.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.