Skip to main content

Hitchcock bleibt nicht Trainer der Oilers

Er gewann acht Divisions-Titel und zweimal die Presidents' Trophy in 22 NHL-Spielzeiten

von NHL.com/de @NHLde

Ken Hitchcock wird nicht Trainer der Edmonton Oilers bleiben.

Ken Holland, der am Dienstag zum General Manager und President of Hockey Operations der Oilers ernannt wurde, gab dies während einer Pressekonferenz bekannt.

Hitchcock ersetzte Todd McLellan als Oilers Coach am 20. November 2018. McLellan wurde am 16. April zum Trainer der Los Angeles Kings ernannt.

Zum Zeitpunkt der Einstellung von Hitchcock waren die Oilers Sechster in der Pacific Division (9-10-1) und hatten sechs ihrer sieben letzten Spiele verloren und wiesen einen Gegentrefferschnitt von 3,30 Toren pro Spiel aus.

 

[Ähnliches: Holland ist neuer General Manager der Oilers]

 

Die Oilers konnten sich in der zweiten Saison in Folge und zum zwölften Mal in 13 Spielzeiten nicht für die Stanley Cup Playoffs qualifizieren. Sie belegten zusammen mit den New Jersey Devils den 25. Platz in der NHL bei den Gegentoren (3,30) und den 30. Rang beim Penalty Killing (74,8 Prozent).

Hitchcock ist der Trainer mit den drittmeisten Siegen in der NHL-Geschichte (849-534-127, 88 Unentschieden) in 22 Saisons mit den Oilers, Dallas Stars, Philadelphia Flyers, Columbus Blue Jackets und St. Louis Blues hinter Joel Quenneville (890) und Scotty Bowman (1.244). Der 67-Jährige war Coach der Stars bei deren Stanley Cup Gewinn 1999 und er wurde 2011/12 als Trainer der Blues mit dem Jack Adams Award ausgezeichnet.

Hitchcock gewann acht Divisions-Titel und zweimal die Presidents' Trophy (1997/98, 1998/99 mit Dallas). Seine Trainerbilanz aus 168 Playoffpartien lautet 86-82, wobei seine Teams fünfmal in das Conference-Finale und zweimal in das Stanley Cup Finale (1999, 2000) einzogen.

Hitchcock beendete bereits in der vergangenen Saison seine Trainerkarriere, nachdem sich die Stars mit einer Bilanz von 42-32-8 nicht für die Playoffs qualifiziert hatten, blieb aber bei der Organisation.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.