Skip to main content

Spitzenkandidaten für den Draft 2018 in Buffalo

Bei der U20-WM in Buffalo treten einige der aussichtsreichsten Kandidaten für den NHL Draft 2018 für ihre Nationen an

von Alexander Gammel / NHL.com/de Autor

NHL.com/de bereitet Sie im Rhythmus von zwei Wochen mit der NHL Draft Watch 2018 auf die Zukunft vor. Jeden zweiten Dienstag liefern wir Neuigkeiten und Informationen zu den Nachwuchstalenten von heute, die die NHL von morgen prägen könnten.

Heute beschäftigen wir uns mit der U20-Weltmeisterschaft.

Nach drei langen Tagen Pause in der NHL dürfen sich die Fans des schnellsten Teamsports der Welt auf ein weiteres Highlight des Eishockeyjahres freuen. Am 26. Dezember beginnt die U20-WM in Buffalo. Der Wettbewerb der besten Junioren der Welt dient jährlich als Schaulaufen der Elite, bei dem die hoffnungsvollen jungen Talente entscheidend dazu beitragen können, die NHL-Scouts für den nächsten Draft von sich zu überzeugen. Dabei treten in Gruppe A Finnland, die Slowakei, Dänemark, Kanada und die USA gegeneinander an, in Gruppe B kämpfen Weißrussland, die Schweiz, die Tschechische Republik, Schweden und Russland um die begehrten Plätze im Viertelfinale.

Auch in diesem Jahr werden wieder einige Kandidaten in den Kadern stehen, die unter Experten als vielversprechende Kandidaten für die erste Runde des NHL Draft 2018 gehandelt werden. Neben Spielern, die in unserer Kolumne bereits behandelt wurden, wie Rasmus Dahlin, Filip Zadina und Brady Tkachuk, treten sieben weitere Athleten an, die sich einen Platz in der ersten Runde des Draft erhoffen.

Andrei Svechnikov, RW, Russland

Andrei Svechnikov gilt als härtester Konkurrent für Rasmus Dahlin im Kampf um den Draft Pick Nummer eins. Der 17-jährige Außenstürmer steht derzeit in Diensten der Barrie Colts aus der Ontario Hockey League und kommt in der aktuellen Saison auf 14 Tore und 21 Punkte in 16 Spielen, nachdem er verletzungsbedingt 17 Partien verpasst hatte. Er machte den Schritt nach Nordamerika zur Saison 2016/17, nachdem er mit 31 Toren und 22 Assists in 13 Spielen den Rekord für die meisten Punkte in der russischen U16-Liga für Ak Bars Kazan gebrochen hatte. Im Alter von nur 16 Jahren machte er 29 Tore und 58 Punkte für die Muskegon Lumberjacks in der United States Hockey League und wurde der Rookie des Jahres.

Svechnikov ist ein starker Skater mit guter Puckbeherrschung und Stocktechnik, weiß seine 188 cm Körpergröße aber genausogut einzusetzen, wie seine technischen Fähigkeiten und seinen Torinstinkt. All diese Fähigkeiten, gepaart mit einer guten Übersicht und einem tödlichen Arsenal an Schüssen, machen ihn zum wohl besten Stürmer des bevorstehenden Drafts.

Vitali Kravtsov, RW, Russland

Vitali Kravtsov ist der zweite von drei jungen Russen, die besondere Aufmerksamkeit verdienen. Der Rechtsaußen feierte am 23. Dezember seinen 18. Geburtstag und könnte der perfekte Sturmpartner für Svechnikov sein. Kravtsov bewies in der vergangenen Saison bei Belye Medvedi Chelyabinsk in der russischen MHL mit 13 Toren und 23 Assists in 41 Spielen, dass er ein fähiger Spielmacher ist, der wenn nötig, aber auch selbst seine Chancen verwerten kann.

In der aktuellen Saison schaffte er den Sprung in die Stammbesetzung des KHL-Vereins Traktor Chelyabinsk, wo er bisher drei Tore und drei Assists in 24 Partien verbuchen konnte. Für dieses Team kam er vergangene Saison bereits zu drei Einsätzen in der regulären Saison und deren sechs in den Playoffs, wo er schon Geschichte schrieb. Er wurde mit 17 Jahren und 61 Tagen zum jüngsten Spieler der Vereinsgeschichte, der in den KHL-Playoffs einen Treffer erzielen konnte.

Alexander Alexeyev, D, Russland

Alexander Alexeyev komplettiert das Trio der Sbornaja. Der 18-jährige Verteidiger ist wie Svechnikov in Nordamerika aktiv und läuft für die Red Deer Rebels in der Western Hockey League auf. Vergangene Saison sammelte er bereits vier Tore und 21 Punkte in 41 Spielen, eine Marke die er in dieser Saison sicherlich überbieten wird, stehen auf seinem Konto doch jetzt, nach nur 25 Partien, bereits drei Treffer und 18 Zähler zu Buche.

Mit seinen 190 cm und 90 kg ist er ein physisch starker Verteidiger, der in der eigenen Zone ein nicht zu unterschätzendes Hindernis darstellt und die Pucks die er erobert auch gekonnt in die Offensive zu bringen weiß. Von seinen Fähigkeiten profitiert sein Arbeitgeber nicht nur in der Abwehr, auch seine Vorderleute im Angriff sind ihm immer wieder dankbar für seine Arbeit im Spielaufbau und als Vorbereiter.

Isac Lundestrom, C, Schweden

Auch Rasmus Dahlin darf sich über tatkräftige Unterstützung von zwei seiner Landsleute freuen, die als Topkandidaten für den Draft gelten. Der erste davon ist Isac Lundestrom, Ein 18-jähriger Stürmer, der sich bei Lulea HF in der Svenska Hockeyligan, der höchsten Spielklasse seines Landes verdingt und dort sowohl als Center, als auch als Außenstürmer eingesetzt wird. Er trat 2016 erstmals für die erste Mannschaft Luleas an und eroberte vergangene Saison einen Stammplatz im Team. Diese Saison erzielte er bisher drei Tore und zehn Punkte.

"Er ist so schnell, er spielt gute Pässe und ist überall auf dem Eis zu finden. Es ist einfach mit ihm zu spielen, deshalb mag ich ihn", lobte Dahlin seinen Kollegen. Luleas Trainer Thomas Berglund verglich Lundestrom mit Henrik Zetterberg. Und NHL Director of European Scouting Goran Stubb attestiert ihm "eine exzellente Kombination von Geschwindigkeit und Technik, gepaart mit hervorragenden offensiven Instinkten."

Jacob Olofsson, C, Schweden

Der dritte Schwede ist Jacob Olofsson, ein 17-jähriger Center, der bei Timra IK in der HockeyAllsvenskan, der zweiten schwedischen Liga unter Vertrag steht. Vergangene Saison wurde er aus dem Nachwuchs in das Team berufen und ist nun ein Stammspieler, der in dieser Saison in zehn Partien fünf Tore und fünf Vorlagen holte.

Oloffsson gilt als fähiger Zwei-Wege-Spieler und Spielmacher, zu dessen großen Qualitäten auch seine Reife und Ruhe zählen, die er auf dem Eis selbst unter Druck beweist. Seine Spielintelligenz und seine Vielseitigkeit machen ihn zu einem Spieler, der für den Gegner unberechenbar und nur schwer in den Griff zu kriegen ist.

Rasmus Kupari, C, Finnland

Rasmus Kupari, ein 17-jähriger Center aus Kotka, wird ein wichtiger Faktor im Angriff der Finnen sein. Er spielt für Oulun Kärpät in der ersten Finnischen Liga. Dort verzeichnete er in 19 Begegnungen drei Tore und eine Vorlage.

"Er ist eine Mischung aus Jesse Puljujärvi und Sebastian Aho", lobte sein Trainer Mikko Manner ihn und die Organisation International Scouting Services schreibt über ihn: "Er ist ein cleverer finnischer Stürmer, sehr gefährlich mit dem Puck am Schläger und in der Offensive immer eine Gefahr.

Kupari wird als Kandidat für die ersten zehn Picks im kommenden Draft gehandelt.

Quintin Hughes, D, USA

Die USA, der Topfavorit und Titelverteidiger, darf sich über einen talentierten Neuling in ihren Abwehrreihen freuen. Der 18-jährige Verteidiger Quintin Hughes hat ein Tor und neun Assists in 16 Spielen für die University of Michigan in seiner Statistik stehen und verbrachte die letzten zwei Jahre im US National Team Development Programm.

"Quintin ist ein schlittschuhläuferisch begabter, beweglicher Verteidiger", analysierte NHL Central Scoutings David Gregory die Stärken des Nachwuchstalents aus Orlando, Florida. "Er beherrscht den Puck gut und kann die Scheibe mit einem Lauf, oder einem Pass aus der eigenen Zone in den Angriff bringen. Er liest das Spiel gut und wartet geduldig auf eine Chance, um seinen Spielzug einzuleiten, positioniert sich gut und nutzt das in der Abwehr. Er hat das Zeug zu einem Top-Verteidiger im heutigen Spiel, weil sein Skating und seine Technik am Puck ihn in Puckbesitz bringen und ihm erlauben, das Spielgeschehen zu bestimmen." 

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.