Skip to main content

Jay Bouwmeester hat Defibrillator eingesetzt bekommen

Blues-Verteidiger hatte während dem Spiel gegen die Ducks einen Herzinfarkt

von NHL.com/de @NHLde

Jay Bouwmeester hat am Freitag einen festen Defibrillator eingesetzt bekommen, um seine Herzfrequenz wieder zu normalisieren.

Der St. Louis Blues Verteidiger hatte im ersten Drittel beim Spiel gegen die Anaheim Ducks im Honda Center am Dienstag einen Herzinfarkt erlitten. Das medizinische Personal musste einen Defibrillator verwenden, um ihn wiederzubeleben. Bouwmeester war daraufhin wieder bei Bewusstsein und wurde ins UC Irvine Medical Center in Anaheim zur Behandlung überführt.

Bei entsprechendem Behandlungsfortschritt wird Bouwmeester zurück nach St. Louis. Meldungen über Bouwmeesters Status werden Anfang nächster Woche von den Blues erneuert.

 

[Folge uns auf Facebook und Twitter für exklusiven Inhalt und NHL-Neuigkeiten!]

 

Das Spiel Blues gegen Ducks wurde von der NHL abgebrochen und wird demnächst neu angesetzt.

Bouwmeester hat acht Spielzeiten für St. Louis gespielt und in der vergangenen Saison erstmals den Stanley Cup gewonnen. Der 36-Jährige erreichte neun Punkte (ein Tor, acht Assists) in 56 Spielen dieser Saison und 424 Punkte (88 Tore, 336 Assists) in 1.240 Spielen für die Blues, Florida Panthers und Calgary Flames seitdem ihn die Panthers beim NHL Draft 2002 an insgesamt dritter Stelle ausgewählt hatten.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.