Skip to main content

Jagr hilft Panthers Playoffs zu erreichen

von John Kreiser / NHL.com

Die Kombination von Jugend und Erfahrung führte dazu, dass die Florida Panthers zurück in den Stanley Cup Playoffs zum ersten Mal seit der Saison 2011-12 sind.

Die Panthers haben elf Spieler in ihrem Kader, die 24 Jahre alt oder jünger sind, die sie wenig überraschend, früh in den ersten Runden in den meisten der vergangenen paar Jahre, gezogen hatten. Aber sie haben genauso fünf Schlüsselspieler, die 35 und älter sind und fünf weitere die wiederum mindestens 30 sind. Diese liefern auf dem Eis, aber sie sind mindestens genauso wichtig in der Kabine, wo sie ihre Führungseigenschaften einbringen und den jüngeren Teamkollegen die Richtung vorgeben können.

Die Panthers gewannen 12 Spiele in Folge vom 15. Dez. 15 bis 10. Jan. 16, die längste Serie in ihrer Geschichte, und sie eroberten so die Spitze der Atlantic Division und diese gab ihnen mehr als genug Polster um einige Höhen und Tiefen im Februar und März zu überstehen. Sie sicherten sich den Playoffeinzug am Sonntag, als die Chicago Blackhawks die Boston Bruins bezwangen.

Hier sind fünf Gründe, warum die Panthers sich qualifizierten:

1. Der ewig Junggebliebene

Jaromir Jagr wurde 44 in Februar, aber er erreicht trotzdem bessere Scoringwerte als Spieler, die noch nicht einmal geboren waren, als er 1990 seine NHL-Karriere startete. Mit 26 Toren und 62 Punkten ist Jagr der älteste Spieler in der Geschichte der NHL, der solche Zahlen erreichte. Er hat außerdem Plus 19, sein bester Wert seit seiner Plus 26 für die New York Rangers in 2006-07.

Jagr hat vielleicht nicht mehr die Geschwindigkeit, die er hatte, als er mit den Pittsburgh Penguins in die NHL kam, aber seine Eishockey Kenntnisse sind außergewöhnlich und er weiß, wie er seine Größe und seine Reihenkollegen zu seinem größten Vorteil einsetzt. Er spielt mit Center Aleksander Barkov, 20, und Linksaußen Jonathan Huberdeau, 22, auf der Linken. Jagrs Erfahrung kombiniert mit ihrer Jugend und ihrem Talent hat eine formidable Reihe geschaffen.

"Ich habe gute Spieler um mich herum", sagte Jagr nachdem er 25 Tore zum 18. Mal in seiner NHL-Karriere beim 5-2 Sieg gegen die Tampa Bay Lightning am 26. März erreichte. "Die jungen Leute, obwohl sie noch junge Leute sind, haben das Team die letzten paar Jahre angeführt. Sie haben Erfahrung."

Die "jungen Leute" sind immer noch erstaunt über Jagrs Fähigkeiten und Antrieb.

"Natürlich ist er älter, aber definitiv hat er die Fähigkeiten, immer noch den Willen zu gewinnen", sagte Huberdeau. "Als er hier her kam, hatte ich keine Zweifel an ihm. Es gab keine Zweifel, dass er nicht alles unternehmen würde, um unserem Team zu helfen."

2. Veteran Führung

Jagr ist nicht der einzige Oldie-but-Goodie, der für die Rückkehr der Panthers in die Playoffs gearbeitet hat. Verteidiger Brian Campbell, 36, führt Florida mit mehr als 22 Minuten pro Spiel, spielte in allen Situationen und hat als Mentor für die jungen Verteidiger gedient, besonders Aaron Ekblad, dem Nummer 1 Draft beim NHL Draft 2014 und Calder Trophy Gewinner 2015. Stürmer Shawn Thornton, ein 38-jähriger Spieler der vierten Reihe, wird besonders hoch als Führungsperson anerkannt, dass ihn die Panthers für nächste Saison erneut unter Vertrag nahmen.

Ein weiterer Verteidiger, Kapitän Willie Mitchell, ist mit einer Gehirnerschütterung außer Gefecht, aber ist immer zugegen, wenn die Panthers zu Hause sind und teilt seine Erfahrung, die von der Tatsache kommt, dass er Mitglied von zwei Stanley Cup gewinnenden Mannschaften mit den Los Angeles Kings war.

3. Solides Torhüterspiel

Roberto Luongo setzt fort, dass er einer der am meisten konstantesten Torhüter der NHL trotz seines 37. Geburtstages am 4. April ist. Luongo hat eine Bilanz von 33-19-6 mit einem Gegentorschnitt von 2,38 und 92,1 Fangquote. Er erreichte 30 Siege zum ersten Mal seit 2011-12 und zeigt keine Anzeichen langsamer zu werden. Luongo hat Hockey Hall of Fame Mitglieder Grant Fuhr, Glenn Hall und Tony Esposito in dieser Saison überholt und rückte auf den siebten Platz der ewigen NHL Liste für erreichte Sieg von Torhütern vor.

Die Panthers haben außerdem von Backup Torhüter Al Montoya, der eine Bilanz von 11-6-3 mit einer 2,09 GAA und 92,3 SV% in 23 Auftritten hat, profitiert. Trainer Gerard Gallant hat gezeigt, dass er bereit ist Montoya in Schlüsselsituationen einzusetzen, um Luongo frisch zu halten.

4. Junge Beine

Ein Schlüssel des Erfolges der Panthers in dieser Saison war die Entwicklung von einigen ihrer jungen Spielern.

Der am meisten sich entwickelte könnte Center Vincent Trocheck sein, der auf 25 Tore und 53 Punkte kommt, mehr als doppelt so viel wie seine Gesamtzahl in der vergangenen Saison, ehe er einen Bruch im Fuß erlitt, als er einen Schuss gegen die Toronto Maple Leafs am 29. März blockte. Er wird den Rest der regulären Saison ausfallen, aber die Panthers hoffen, dass er rechtzeitig zu den Playoffs zurück wäre.

"Ich glaube er ist die größte Überraschung in dieser Saison", sagte Jagr. "Ich bin wirklich erfreut darüber, wie er spielt. Es geht nicht immer nur um die Tore. Die Trainer geben ihm sehr viel Verantwortung und er geht gut damit um."

Trocheck ist nicht der einzige junge Spieler, der einen Schritt nach vorne gemacht hat. Reilly Smith, verpflichtet von den Boston Bruins am 1. Juli, kommt auf eine NHL Karriere-Bestleistung von 24 Toren und spielt in allen Situationen. Barkov hat 26 Tore und 55 Punkte in 62 Spielen; Huberdeaus 19 Treffer sind ebenfalls NHL Karriere-Bestleistung und seine 56 Punkte sind zwei mehr als seine Bestmarke, die er vergangenes Jahr aufgestellt hatte.

Die Panthers erzielten 218 Tore, sind zusammen mit anderen Achter in der Liga, mit vier verbliebenen Spiele; sie trafen 198 Mal in der gesamten vergangenen Saison.

5. Gallants Trainieren

Gallant kam zu den Panthers vor der Saison 2014-15; davor war er in keiner Verantwortung auf einer NHL Bank seit er in der Saison 2006-07 bei den Columbus Blue Jackets entlassen wurde. Sie verbesserten sich um 25 Punkte in seiner ersten Saison in Florida (66 Punkte in 2013-14 zu 91 in '14-15) und machen den nächsten Schritt in dieser Saison.

General Manager Dale Tallon ist deutlich beeindruckt. Im Januar verlängerte er den Vertrag mit Gallant um zwei Jahre bis 2018-19.

"Er hat eine exzellente Arbeit verrichtet eine Siegerkultur zu schaffen und unsere jungen Spieler in seiner Zeit bei den Panthers zu entwickeln", sagte Tallon. "Er ist die ideale Ergänzung für unsere Gruppe."

Mehr anzeigen