Skip to main content

Islanders beenden erfolgreiche Reise

von Dan Rosen / NHL.com

NEW YORK -- Cal Clutterbuck traf 1:28 vor Spielende mit einem Schuss direkt vom Bullygewinn, um den New York Islanders am Sonntag im Madison Square Garden zu einem 6-4 Sieg gegen die New York Rangers zu verhelfen.

Islanders Center Casey Cizikas gewann das Bully im gegnerischen Drittel gegen Rangers Center Derek Stepan. Clutterbucks Schuss überwand Torhüter Antti Raanta über der Stockhand.

Frans Nielsen erzielte einen Treffer ins leere Tor für die Islanders, die diese Saison alle drei Spiele gegen die Rangers gewonnen haben. Sie liegen im Kampf um den zweiten Platz der Metropolitan Division drei Punkte hinter den Rangers. Sie haben noch drei Spiele mehr vor sich.

Die Islanders und Rangers spielen diese Saison noch einmal gegen einander, am 7. April.

Der Sieg beendet den, mit sieben Spielen, längsten Auswärtstrip der Islanders (36-20-7), in dem sie sechs Spiele gewannen. Sie haben in den letzten 13 Spielen eine Statistik von 10-1-2.

Die Rangers (38-22-6), die ohne ihren verletzten Torhüter Henrik Lundqvist spielten (angeschlagen, Nackenkrämpfe) verloren zum zweiten Mal in vier Tagen gegen einen Division Rivalen. Sie verloren am Donnerstag gegen die Pittsburgh Penguins, bevor sie am Freitag die Washington Capitals schlugen.

Rangers Center Derick Brassard traf im dritten Drittel, nach 11:39 mit einem Direktschuss aus dem rechten Kreis im Powerplay zum Ausgleich. Es war das erste Tor nach einem verrückten ersten Drittel, in dem bei 24 Torschüssen sieben Tore fielen.

Die Islanders hatten zwei Tore durch Verteidiger Johnny Boychuk und je eins von den Stürmern Brock Nelson und Kyle Okposo. Verteidiger Nick Leddy machte zwei Assists.

Eric Staal machte seine ersten Punkte für die Rangers im ersten Drittel, er erzielte ein Tor und machte eine Vorlage. Er machte sein viertes Spiel für die Rangers, seit sie ihn letzten Sonntag in einem Transfer von den Carolina Hurricanes erhielten.

Oscar Lindberg und Tanner Glass trafen für die Rangers.

Die Islanders hatten nach 4:45 eine 3-0 Führung durch drei Tore innerhalb von zwei Minuten. Boychuk traf nach 2:50 zum ersten Mal, Nelson erhöhte nach 3:35 auf 2-0 und Okposo fälschte Leddys Schuss 70 Sekunden später ins Tor ab.

Außerdem führten die Islanders zur Mitte des ersten Drittels mit 10-0 Torschüssen. Der erste Schuss der Rangers kam nach 10:10 von Staal und lies die Fans jubeln.

Staal half den Rangers zurück ins Spiel und holte mit einer Vorlage zu Lindbergs Tor nach 11:16 seinen ersten Punkt für die Rangers. Glass traf 38 Sekunden später zum 3-2.

Boychuk antwortete nach 13:45 mit einem Schuss vom rechten Bullypunkt zur 4-2 Führung der Islanders. Staal erzielte jedoch 31 Sekunden später sein erstes Tor für die Rangers. Staal gewann im ersten Drittel alle fünf Bullys.

Verteidiger Dan Boyles Vorlage auf Staals Tor war sein 600. Punkt in der NHL. Er ist einer von nur 36 Verteidigern in der NHL Geschichte, die 600 oder mehr Punkte erzielten.

Rangers Verteidiger Dylan McIlrath wurde zwischen den Toren von Boychuk und Staal verletzt. Er wurde von Clutterbuck hart gecheckt und brauchte Hilfe um in die Kabine zu kommen. Er kehrte nicht ins Spiel zurück. Die Rangers sprachen von einer Beinverletzung, Sie spielten bereits ohne Verteidiger Marc Staal, der wegen Rückenkrämpfen fehlte.

Mehr anzeigen