Skip to main content

Hedman führt Lightning zu Erfolg

Der schwedische Verteidiger Victor Hedman führte die Tampa Bay Lightning mit zwei Toren zum Sieg gegen Carolina

von Alexander Gammel / NHL.com/de Autor

Am Tag der Deadline holten die Tampa Bay Lightning mit einem 4-3 Sieg nach Verlängerung gegen die Carolina Hurricanes zwei wichtige Punkte. Sie liegen damit noch drei Punkte hinter einem Wild Card Platz und der Teilnahme an den Playoffs. An dem Sieg war wieder einmal ein Spieler entscheidend beteiligt, ohne den die Lightning wohl kaum so nah an den Playoffs wären. Verteidiger Victor Hedman machte den ersten Treffer der Partie und erzielte in der Verlängerung auch das Siegtor für die Lightning.

Der Schwede liegt diese Saison mit 12 Toren, 41 Assists und 53 Punkten in 59 Spielen nur ein Tor, einen Assist und zwei Punkte hinter seinen persönlichen Bestleistungen in allen drei Bereichen. Er traf schon vier Mal im Powerplay, machte drei Siegtore und verwandelt rund 10% seiner Schüsse. Der 26-jährige wurde im NHL Draft 2009 in der ersten Runde an Platz Nummer zwei von den Lightning gewählt und machte seitdem 61 Tore und 282 Punkte in 529 Spielen, die er allesamt für die Lightning bestritt. Damit ist Hedman auch der Verteidiger mit den meisten Punkten und Assists in der Geschichte der Lightning. Er führt auch alle Verteidiger in der Geschichte des Teams nach Checks (530) und Puckeroberungen (256) an, so wie alle Spieler des Teams nach geblockten Schüssen (839).

Der Schwede mit einer beeindruckenden Statur von 1,98 Meter und 101 Kilo, zeigt diese Saison wohl die beste Leistung seiner Karriere.

"Victor ist ein wirklich, wirklich guter Spieler", lobte auch Trainer Jon Cooper nach dem Spiel gegen die Hurricanes. "Ein außergewöhnlicher Spieler."

Video: CAR@TBL: Hedman mit zweitem Tor zum Sieg in OT

Trotz anderer starker Verteidiger in der Liga, wie dem überragenden Brent Burns, Erik Karlsson und Kevin Shattenkirk, dürfte Hedman diese Saison in der Auswahl für die Verleihung der James Norris Memorial Trophy, die jede Saison an den besten Verteidiger der Liga vergeben wird, sein.

Und die Lightning scheinen zu wissen, was sie an ihm haben. Er unterschrieb am 1. Juli 2016 eine Verlängerung seines Vertrags über acht Jahre. Dabei streicht er ein durchschnittliches Jahresgehalt von $7,9 Millionen ein. Damit ist durrchaus möglich, dass Hedman seine gesamte Karriere in der Organisation der Lighning verbringt, wie einst sein Landsmann, der legendäre Niklas Lidstrom bei den Detroit Red Wings.

Hedman gehört längst zu den großen Namen im Schwedischen Eishockey und trainiert im Sommer in seiner Heimat Örnsköldsvik mit den Sedin Zwillingen. Er spielte auch schon im Team der Icebreakers, das aus Größen des Schwedischen Eishockey besteht, die im Sommer in ihre Heimat zurückkehren und dort zusammen Spielen. In diesem Team stand er mit Spielern wie Peter Forsberg, Markus Naslund, Henrik Zetterberg und Niklas Backstrom auf dem Eis. "Wenn ich darauf zurückblicke, wqar es wirklich eine unglaubliche Erfahrung", sagte Hedman. Mit Team Schweeden gewann er 2010 Bronze bei der WM.

Er wird sicherlich alles dafür geben, sein Team noch in die Playoffs zu bringen. Sie haben noch 20 Spiele, um drei Punkte auf die Toronto Maple Leafs aufzuholen und die zweite Wild Card der Western Conference zu erobern. Sollten sie es in die Runde der letzten 16 schaffen, haben sie es zu großen Teilen ihrem Starverteidiger zu verdanken.

Mehr anzeigen