Skip to main content

Schon sechs Hattricks für Michael Cammalleri

Der 34-jährige Stürmer der New Jersey Devils ist Spezialist für Spiele mit drei Toren

von Stefan Herget / NHL.com/de Chefautor

Es dauerte bis zum elften Saisonspiel, ehe Michael Cammalleri endlich traf. Der Sohn eines eingewanderten Sizilianers begnügte sich aber nicht mit einem Tor, sondern er traf gleich dreifach beim 4-1 Sieg seiner New Jersey Devils gegen die Carolina Hurricanes am Sonntag.

Es war sogar ein lupenreiner Hattrick, weil er drei Tore hintereinander erzielte. In der 25. Minute markierte Cammalleri das 1-0. Er zog direkt und kniend nach einem Querpass von Travis Zajac ab und ließ dadurch dem gegnerischen Torhüter Eddie Lack keine Chance.

Nur 2:35 Minuten später fügte er seinen zweiten Streich hinzu. Jacob Josefson, der zum ersten Mal seit sechs Spielen wieder im Aufgebot stand, führte den Puck an der rechten Bande entlang und legte perfekt für Cammalleri auf, der Lack mit einem flachen und trockenen Schuss ins lange Eck überwand.

Der dritte Treffer im Bunde fiel in der 49. Minute. Beau Bennett ließ den Puck für seinen Teamkollegen liegen. Cammalleri fackelte nicht lange und schoss ihn über Lacks Fanghand zum 3-0 ins Netz.

"Beau macht einen guten zweiten und dritten Anlauf, um das Spiel am Leben zu halten und Travis, er spielt so gut", sagte Cammalleri über seine Reihenkollegen im Anschluss der Begegnung. "Er nimmt sich die Zeit, macht Spielzüge und lässt Leute stehen - und findet mich auf der anderen Seite."

Durch diese drei Erfolgserlebnisse verbuchte Cammalleri bereits den sechsten Hattrick in seiner NHL-Karriere. Dass er diesen gegen Carolina erreichte, verwundert nicht weiter, denn in 21 Spielen seiner Laufbahn gegen die Hurricanes markierte er zehn Tore und 18 Punkte. Ein Lieblingsgegner also, wie man so gerne sagt.

Video: NJD@CAR: Cammalleri trifft hoch und vollendet Hattrik

"Wir alle wollen produktive Dinge machen und dem Team helfen zu gewinnen und einen positiven Einfluss auf das Spiel haben", sagte Cammalleri. "Es ist Aufgabe von uns allen Offensive zu produzieren. Wie müssen mehr Tore schießen als die anderen um zu gewinnen. Dass ich dazu helfen konnte, fühlt sich heute gut an."

Cammalleri, der zu seinen besten Zeiten 2006-07 für die Los Angeles Kings und 2008-09 für die Calgary Flames 80 bzw. 82 Punkte in der Saison produzierte, lag zuletzt bei um die 40 Punkte pro Jahr.

Allerdings fiel der 34-jährige in Toronto geborene Kanadier in den vergangenen Jahren häufiger wegen Verletzungen aus. So kam er in der abgelaufenen Saison 2015-16 in 42 Spielen auf immerhin 38 Punkte.

Vielleicht kann Cammalleri mal eine verletzungsfreie Saison durchspielen und dann weitere Punkte, Tore und möglicherweise auch Hattricks sammeln. In seiner Karriere gelang es ihm zumindest noch nie eine Saison komplett durchzuspielen. 

Mehr anzeigen