Skip to main content

Grubauer wird in Spiel 1 für Capitals beginnen

Torhüter Holtby im Auftaktspiel der ersten Runde gegen die Blue Jackets nur der Backup

von Tom Gulitti @TomGulittiNHL / NHL.com Autor

ARLINGTON, Va. - Philipp Grubauer wird der startende Torhüter für die Washington Capitals sein, wenn sie am Donnerstag (7:30 p.m. ET; USA, SN360, TVAS, FS-O, NBCSWA) ihre erste Runde in der Eastern Conference gegen die Columbus Blue Jackets beginnen.

Grubauer und Braden Holtby veröffentlichten die Neuigkeit am Dienstag nach dem Training der Capitals' im Kettler Capitals Iceplex. Trainer Barry Trotz sagte am Montag nach dem Training, dass er entschieden hätte, welche Torhüter beginnen würde, aber erst noch Grubauer und Holtby informieren müsse.

Grubauer war die meiste Zeit der Saison der Backup von Holtby, aber begann zehn der finalen 16 Spiele der Capitals, nachdem Holtby nicht überzeugte. In dieser Zeit kam Grubauer auf eine Bilanz von 7-3-0 mit einem Gegentorschnitt (GAA) von 2,31, einer Fangquote von 92,5 % und zwei Shutouts.

Der 26-jährige Deutsche kommt in dieser Saison insgesamt auf 15-10-3 mit einem Gegentorschnitt von 2,35, 92,3 % gehaltener Schüsse und drei Shutouts. Seit dem 1. November führt er die NHL mit einem Gegentorschnitt von 2,06 an und liegt gleichauf mit Roberto Luongo von den Florida Panthers mit einer Fangquote von 93,2 % (unter den Torhütern mit mindestens 25 Einsätzen) und erreichte 15-7-2.

 

[Ähnliches: Playoff-Vorschau erste Runde Eastern]

 

Grubauer hatte seinen einzigen Einsatz von Beginn an in den Stanley Cup Playoff in Spiel 2 der ersten Runde 2015 in der Eastern Conference gegen die New York Islanders. Eingesprungen für einen kranken Holtby, zeigte er bei dem 4:3-Sieg 18 Saves.

Holtby, 28, hat seitdem 37 Playoff-Spiele in Folge von Beginn an für die Capitals bestritten und 59 von den letzten 60 Spielen seit dem Start der Playoffs 2012, aber konnte in der zweiten Hälfte der jetzigen Saison nicht überzeugen.

In acht Starts vom 11. Februar bis 6. März erreichte Holtby 1-5-2 mit einer GAA von 4,82, 85,4 % Fangquote und wurde drei Mal ausgewechselt. Grubauer begann danach vier Spiele in Folge, um Holtby Zeit zur Arbeit im Training zu geben und mental zu relaxen. Seitdem kommt er auf 5-1-0 mit einer GAA von 2,67 und 91,1 % Fangquote.

Holtby verbuchte in dieser Saison 34-16-4, aber seine GAA von 2,99 und die 90,7 % Fangquote sind seine schlechtesten Werte in den letzten acht Spielzeiten. In 59 Playoff-Starts seiner Karriere erreichte Holtby 29-30 mit einer GAA von 2,00, einer Fangquote von 93,2 % und vier Shutouts.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.