Skip to main content

Golden Knights sorgen immer noch für Rekorde

Vegas stellte am Freitag einen neuen Bestwert für die meisten Punkte und Siege in den ersten 100 Auswärtsspielen auf

von Alexander Gammel @NHLde

Seit der Saison 2017/18 nehmen die Vegas Golden Knights am Spielbetrieb der NHL Teil. Die Entscheidung, die 31. Lizenz der Liga nach Nevada zu vergeben, war nicht ohne Kritiker. Gleichzeitig gab es eine Bewerbung für ein Team aus Quebec, um das ehemalige Team der Quebec Nordiques wiederaufleben zu lassen. Stattdessen sollte der Zuschlag an die Stadt der Casinos gehen? Eishockey mitten in der Wüste, in einer Stadt ohne Eishockey-Tradition, konnte das gutgehen?

Es ging nicht gut. Es ging noch viel besser, als irgendjemand erwartet hätte. Die Bewohner der Stadt waren von Beginn an begeistert von der Idee erstmals ein Team in einer der großen Ligen zu haben, die Dauerkarten waren in Rekordzeit ausverkauft. Diese Unterstützung der Fans belohnten die Golden Knights, indem sie bereits in den ersten Wochen ihrer Debütsaison anfingen, Rekorde zu sammeln. Ihre Sammlung an einzigartigen Leistungen und Statistiken wächst selbst heute, in ihrer dritten Saison, immer weiter an.

Am Freitag bestritten die Golden Knights im American Airlines Center gegen die Dallas Stars ihr 100. Auswärtsspiel. Wie gewohnt sorgte die Mannschaft unter Trainer Gerard Gallant zum Meilenstein wieder für einen Rekord. Mit einem 3:2-Sieg nach Verlängerung verbesserten sie ihre Auswärtsstatistik auf 50-41-9 und setzten neue Bestmarken für die meisten Siege und Punkte (109) eines Teams in seinen ersten 100 NHL-Spielen in der Fremde. Sie holten 54,5 Prozent aller möglichen Punkte. Nur zwei andere Teams, die Florida Panthers (51,5 Prozent) und die New York Rangers (50,5 Prozent) kamen in ihren ersten 100 Auswärtsspielen auf mehr als die Hälfte der möglichen Punkte.

Video: VGK@DAL: Pacioretty bezwingt Bishop zum OT-Sieg

"Das war ein großer Sieg", freute sich Gallant nach der Partie. "Sie waren über die letzten 20 Spiele eins der besseren Teams der Liga. Sie hatten eine unglaubliche Ausbeute und spielen wirklich gut."

Nach einem Tor der Stars durch Taylor Fedun drehten William Karlsson und Chandler Stephenson das Spiel für Vegas. Karlsson traf zum 77. Mal für die Golden Knights und ist seit Gründung des Franchise der beste Torschütze und mit 161 Punkten auch der beste Scorer. Jamie Benn schickte das Spiel in die Verlängerung, in der Max Pacioretty die Entscheidung für die Golden Knights brachte.

In Auswärtsspielen wird Karlsson von einem Spieler sogar noch überboten. Jonathan Marchessault fehlte nur in zwei der 100 Spiele auf fremdem Eis und sammelte am Freitag in seinem 98. Auswärtsspiel für die Golden Knights mit einer Vorlage seinen 80. Punkt (30 Tore, 50 Assists).

Es ist nur das jüngste Kapitel im Triumphzug der Golden Knights. In ihrer ersten Saison verblüfften sie sämtliche Fans, Experten und Gegner mit überragenden Leistungen. Unter anderem waren sie das erste Expansion-Team, das in seiner ersten Saison mehr als 50 Prozent der möglichen Punkte holte (51-24-7). Sie brachen bereits am 1. Februar den Rekord für die meisten Siege eines Expansion-Teams, holten sich mit 109 Punkten den Titel der Pacific Division, in den Stanley Cup Playoffs gewannen sie die Eastern Conference und zogen in das Stanley Cup Finale ein.

Es wurde spekuliert, ob die starke Saison der Golden Knights womöglich nur ein Strohfeuer war. Das Team konnte seine Erfolge zwar in der Folge-Saison nicht ganz wiederholen, zog mit 93 Punkten (43-32-7) aber als drittbestes Team ihrer Division erneut in die Playoffs ein, schieden allerdings in der ersten Runde aus. In ihrer dritten Saison liegen die Golden Knights nach 35 Spielen zwar nicht auf einem der ersten drei Plätze, belegen mit 39 Punkten aber einen Wildcard-Platz und liegen nur einen Punkt hinter den Edmonton Oilers und den Calgary Flames und nur drei Punkte hinter den führenden Arizona Coyotes.

Schon jetzt steht der nächste Meilenstein kurz bevor. Die Golden Knights werden am Sonntag die Vancouver Canucks zu ihrem 200. Spiel in der NHL empfangen und es ist schon sicher, dass sie in dieser Spanne die zweitbeste Ausbeute aller Teams in der mehr als hundertjährigen NHL-Geschichte haben werden. In den 199 Auftritten verbuchte Vegas 241 Punkte (111-69-19), mehr schafften nur die ursprünglichen Ottawa Senators, die von 1917 bis 1935 in der NHL aktiv waren, mit 252 Punkten (124-72-4).

 

[Folge uns auf Facebook und Twitter für exklusiven Inhalt und NHL-Neuigkeiten!]

 

Unter der Leitung von Gallant, dem bisher einzigen Trainer der Golden Knights, geht die Jagd nach Rekorden und Meilensteinen für das Team und die Spieler munter weiter. Karlsson wird am Sonntag das 200. Spiel für das Team bestreiten, er ist der einzige Spieler, der bisher in jedem Auftritt auf dem Eis stand. Diese Marke können in dieser Saison noch neun weitere Spieler knacken, darunter Marchessault, dem nur noch vier Assists fehlen, um als erster Spieler 100 Vorlagen für die Golden Knights zu erreichen.

Das sensationelle Debüt von Vegas ist zwar vorbei und sie sammeln ihre Rekorde vielleicht nicht mehr im gleichen Tempo, wie in ihrer ersten Saison, doch am Ende sind Galant und sein Team lange nicht. Es ist damit zu rechnen, dass noch eine ganze Zeit lang immer wieder Meldungen neuer einzigartiger Heldentaten der Wüstenritter Schlagzeilen machen.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.