Skip to main content

Getzlaf, Vatanen bringen Ducks Führung

von Abbey Mastracco / NHL.com

ANAHEIM Sami Vatanen erzielte früh im dritten Drittel am Samstag im Honda Center den Siegtreffer und Frederik Andersen machte beim 5-1 Sieg gegen die Nashville Predators in Spiel fünf der ersten Runde 26 Saves.

Es war der erste Heimsieg der Serie.

David Perron, Ryan Garbutt und Ryan Kesler trafen dür die Ducks, die die Serie 3-2 Führen. Spiel sechs findet am Montag in der Bridgestone Arena statt.

Ryan Getzlaf erzielte zwei Vorlagen für Anaheim, das die letzten sechs fünften Spiele einer Playoffserie gewann. Perron und Vatanen machten je einen Assist.

Andersen kassierte drei Tore in drei Spielen und gewann alle, seit er für John Gibson übernahm.

Ryan Johansen und Miikka Salomaki trafen für Nashville und Pekka Rinne machte 27 Saves.

Das Spiel blieb für mehr als 34 Minuten Torlos, bevor Johansen und Perron innerhalb von 22 Sekunden für das 1-1 sorgten.

Johansen traf nach 14:13 im zweiten Drittel aus scharfem Winkel per Rückhand zum 1-0. Perrons Schuss von der blauen Linie prallte von Predators Verteidiger Roman Josis Schlittschuh über Rinne ins Tor.

Garbutt brachte Anaheim weniger als zwei Minuten später endgültig in Führung, nachdem er den Puck bei einem Forecheck eroberte und nach 16:23 an Rinne vorbei brachte.

Vatanen stellte nach 8:34 im dritten Drittel auf 3-1. Nachdem er wegen Hakens auf der Strafbank saß, kam Vatanen zurück und erhielt den Puck von Jakob Silfverberg und schlug Rinne bei einem Konter.

Salomaki verkürzte 6:31 vor Schluss auf 3-2 durch einen Nachschuss nach Shea Webers Schlagschuss.

Fowler stellte die Führung der Duck 3:23 vor Ende wieder her. Es war Anaheims zweites Powerplaytor der Seire.

Mehr anzeigen