Skip to main content

Gebrüder Staal

Gleich vier Brüder wurden aus der Familie Staal in die NHL gedraftet und sie haben bereits viel erreicht

von Alexander Gammel / NHL.com/de Autor

Immer wieder sind im Eishockey Brüderpaare erfolgreich, dafür gibt es einige prominente Beispiele. Saku Koivu war der erste Europäische Kapitän der Montreal Canadiens und sein Bruder Mikko ist Kapitän der Minnesota Wild. Die Vancouver Canucks kann man sich kaum noch ohne die Zwillinge Daniel und Henrik Sedin vorstellen. Doch dass gleich vier Brüder ihren Weg in die NHL finden, das ist eine echte Rarität. Es kommt aber vor, nämlich bei den Brüdern Eric Staal, Jordan Staal, Marc Staal und Jared Staal.

Die vier wurden in Ontario, Kanada geboren und wuchsen dort auf der Farm ihrer Eltern auf, wo sie im Winter ihre eigene Eisfläche hatten und gemeinsam spielten. Im Alter von 18 Jahren wurde der älteste der Staals, Eric, als zweiter Pick des NHL Draft 2003 von den Carolina Hurricanes gedraftet und umgehend als Stammspieler eingesetzt. Innerhalb der nächsten fünf Jahre sollten ihm alle drei seiner Brüder in die stärkste Liga der Welt folgen.

Der jüngste, Jared, wurde 2008 von den Phoenix Coyotes gedraftet, kam aber nur auf zwei Einsätze in der NHL. Nach Jahren in der AHL und ECHL, geht er seit kurzem einen exotischen Weg für Eishockeyspieler: Er unterschrieb im Juli einen Vertrag bei den Edinburgh Capitals, in der Elite Eishockey League, der höchsten Spielklasse Großbritanniens. Er ist der einzige der Brüder, der bisher nie im Stanley Cup Finale stand.

Eric gewann den Cup bereits 2006 mit den Carolina Hurricanes, Jordan holte den Titel 2009 mit den Pittsburgh Penguins und Marc unterlag 2013-14 mit den New York Rangers den Los Angeles Kings im Finale. Eric ist außerdem Mitglied des exklusiven Triple Gold Club, da er 2007 mit Kanada die WM gewann und 2010 die Olympischen Spiele.

Auf die Frage, was ihn zum Eishockey inspiriert hat, antwortete Eric: "Wahrscheinlich meine Eltern. Die Liebe, die unser Vater für den Sport hat, färbte wohl auf mich und meine Brüder ab." Es war auch der Vater, der seinen Söhnen die Eisfläche auf der Farm baute.

"Ich denke, unsere Familie steht schon eine ganze Zeit im Rampenlicht", sagte Jordan, nachdem er gedraftet wurde. "Daran gewöhnt man sich." Diese Beachtung, die die Brüder Erfahren, ist seitdem noch gewachsen, besonders nachdem sich eine Saison nach Jordan auch noch Marc, der einzige Verteidiger der Familie, einen Stammplatz in seinem NHL Team verdiente.

Mittlerweile kommen die vier zusammen auf über 2200 NHL Spiele, erzielten dabei über 500 Tore und über 1300 Punkte. In den Playoffs bestritten sie über 200 Spiele und fast 100 Punkte. Dazu kommen noch zwei Stanley Cups und mehrere Rekorde, so hält Eric den Vereinsrekord der Carolina Hurricanes für die meisten Hattricks in einer Saison und Jordan ist der jüngste Spieler, der je einen Hattrick in der NHL erzielte.

Es ist eine besondere Familie, der das Eishockey im Blut zu liegen scheint und ihre Zeit ist noch lange nicht vorbei, schließlich ist Eric der einzige, der älter als 30 ist. Marc kämpft mit den New York Rangers derzeit um die Tabellenführung und könnte noch diese Saison der dritte Staal werden, der den Stanley Cup in die Höhe stemmen darf.

Und möglicherweise ist die Legende der Staals noch nicht einmal zu Ende, wenn der letzte der Brüder seine Karriere beendet: Eric hat bereits drei Söhne und wer weiß, vielleicht sieht man in 20 Jahren erneut Staal Brüder in der NHL.

Mehr anzeigen