Skip to main content

Flyers müssen sechs Wochen auf Raffl verzichten

NHL.com @NHL

Philadelphia Flyers Stürmer Michael Raffl fällt mit einer Verletzung in der unteren Körperhälfte sechs Wochen aus. Das gaben die Flyers am Mittwoch bekannt.

Raffl verletzte sich am Dienstag gegen die Edmonton Oilers, möglicherweise als er einen Schuss von Oilers Mark Fayne mit 12:12 im dritten Drittel auf der Uhr abwehrte. Der Block beförderte Raffl für einen Moment auf alle Viere auf dem Eis, aber er blieb im Spiel und beendete seine Schicht. Er spielte zwei weitere Schichten und verließ das Spiel mit verbleibenden 4:02 beim 4-1 Sieg von Philadelphia.

In 12 Spielen konnte Raffl sechs Tore erzielen und hat damit die Führung im Team zusammen mit Wayne Simmonds. Er spielte als Linksaußen auf der Seite der Topreihe mit Center Claude Giroux und Rechtsaußen Jakub Voracek.

"Er ist ein wichtiger Teil unserer Reihe und unserer Mannschaft", sagte Voracek gegenüber der Courier-Post. "Es ist hart ihn zu Boden gehen zu sehen, besonders nach dem Start den er hatte. Er führt das Team in Toren mit Simmonds an. Das ist Eishockey. Verletzungen passieren. Wir müssen nur dafür sorgen, dass wir ihn so schnell wie möglich zurück haben werden, weil er für unsere Mannschaft sehr wichtig ist."

Chris VandeVelde, der bisher in der vierten Reihe spielte, lief im Training am heutigen Mittwoch auf Raffls Position auf und könnte der Ersatz sein, wenn die Flyers am Donnerstag auf die Florida Panthers treffen.

"Natürlich ist es nicht gut, dass Raffl verletzt ist, aber die Möglichkeit zu bekommen, freut mich schon", sagte VandeVelde gegenüber der Courier-Post. "Du versuchst und machst mehr Spielzüge, aber spiele immer noch dein Spiel und versuche ihnen den Puck zu geben. Die Chancen stehen gut, dass du ihn dann wieder bekommst. Definitiv zwei wirklich

gute Spieler und ich bin erfreut in der Reihe zu spielen."

Mehr anzeigen