Skip to main content

Flyers bezwingen Tampa mit 3. Sieg in Folge

von Corey Long / NHL.com

Brayden Schenn traf außerdem für Philadelphia und Steve Mason zeigte 18 Saves für die Flyers (32-23-11), die eine Bilanz von 6-1-0 in ihren vergangenen sieben Spielen vorweisen können. Philadelphia war 0-6-2 in Tampa Bay seit einem 4-3 Sieg im Shootout am 15. Februar 2011.

Die Flyers rutschten in der Tabelle bis auf zwei Punkte an die Detroit Red Wings, für den zweiten Wild Card Platz der zur Quslifikation für die Stanley Cup Playoffs in der Eastern Conference berechtigt, heran. Philadelphia hat ein Spiel in der Hinterhand.

Brian Boyle traf spät im dritten Drittel und Ben Bishop machte 20 Saves für die Lightning, die auf 0-2-1 nach ihrem Franchiserekord von neun Siegen in Serie kommen.

Gagner sorgte für das 1-0 bei 8:57 im ersten Drittel. Er wurde mit einem unvorbereiteten Überzahltreffen belohnt, als sein Schuss von Lightning Stürmer J.T. Brown unabsichtlich ins eigene Netz abgefälscht wurde. Es war Gagners siebtes Tor der Saison.

Die Flyers konnten auf 2-0 bei 3:34 im zweiten Drittel erhöhen, indem Read aus der Mitte zum rechten Kreis lief und mit einem Schlagschuss Bishop auf dessen Schlägerseite überwand.

Schenn baute die Flyers Führung auf 3-0 bei 7:56 aus, als er mit einem Bauerntrick erfolgreich war, weil Bishop die Kontrolle über den Puck verlor, während er ihn spielen wollte. Wayne Simmonds und Brandon Manning erhielten die Vorlage.

Mit Bishop auf der Bank für einen zusätzlichen Stürmer, konnte Boyle auf 3-1 mit 2:42 Rest auf der Uhr im dritten Drittel verkürzen. Er traf im Nachsetzen nach dem Schuss von Verteidiger Anton Stralman an Mason vorbei zu seinem ersten Treffer seit dem 19. Januar.

Mehr anzeigen