Skip to main content

Fiala, Holzer und Andrighetto punkten

Preseason-Spieltag vom 28. September: Predators unterliegen Blue Jackets, Ducks bezwingen Sharks

von Axel Jeroma / NHL.com/de Autor

Tore satt gab es in den Partien beim Preseason-Spieltag am 28. September (Ortszeit). Jeweils sieben Treffer fielen in den Duellen zwischen den Panthers und den Lightning sowie zwischen Stanley-Cup-Finalist Predators und den Blue Jackets. Erfolgreichster Schütze des Abends war Jared McCann. Ihm gelang für die Panthers ein Hattrick. Von den deutschen und Schweizer Spielern punkteten Korbinian Holzer (Ducks), Kevin Fiala (Predators) und Sven Andrighetto (Avalanche).

Die Spiele in der Übersicht:

Florida Panthers - Tampa Bay Lightning 5:2
Überragender Mann beim Sieg der Panthers im Derby gegen die Lightning war Center McCann. Er schoss drei Tore für das Team aus Sunrise. Außerdem trafen Radim Vrbata und Colton Sceviour. Für Tampa waren Alex Killorn und Vladislav Namestnikov erfolgreich. Lightning-Kapitän Steven Stamkos steuerte einen Assist bei. Der Schweizer Denis Malgin (Panthers) verbuchte drei Torschüsse, blieb jedoch ohne Scorer-Punkt.

Philadelphia Flyers - Boston Bruins 5:1
Die Flyers feierten gegen einen schwachen Gegner einen ungefährdeten Heimsieg. Travis Konecny im Powerplay und Jakub Voracek brachten Philadelphia im ersten Drittel mit 2:0 in Führung. Brandon Manning und Wayne Simmonds mit einem Shorthander machten dann im zweiten Abschnitt alles klar. Im letzten Durchgang verkürzte zunächst David Krejci für die Bruins, ehe Sean Couturier den 5:1-Endstand markierte. Der Österreicher Michael Raffl stand nicht im Kader der Flyers.

Video: BOS@PHI: Morin und Simmonds sorgten für Unterzahltor

Detroit Red Wings - Chicago Blackhawks 2:4
Dank eines überragenden letzten Drittels setzten sich die Blackhawks bei ihrem Test gegen die Red Wings durch. Mit Treffern von Tommy Wingels, Alex DeBrincat in Überzahl und Laurent Dauphin drehten sie das Match, in dem sie nach 40 Spielminuten noch mit 1:2 in Rückstand gelegen hatten. Für das vierte Blackhawks-Tor zeichnete Richard Panik verantwortlich. Bei Detroit trugen sich Michael Rasmussen und Libor Sulak in die Torschützenliste ein.

Video: CHI@DET: DeBrincat bezwingt Mrazek in Überzahl

Nashville Predators - Columbus Blue Jackets 3:4 n. P.
Die Gäste aus Ohio setzten sich in einem spannenden Duell am Ende im Penaltyschießen durch. Nach der regulären Spielzeit und der Verlängerung stand es 3:3. Der Schweizer Kevin Fiala erzielte seinen dritten Treffer in der Preseason für die Predators. Im anschließenden Shootout versenkte er auch seinen Penalty. Die Blue Jackets waren dort jedoch einmal mehr erfolgreich. Artemi Panarin machte alles klar für Columbus. Predators-Kapitän Roman Josi blieb ohne Punkte, sein Schweizer Teamkollege Yannick Weber stand nicht im Aufgebot.

St. Louis Blues - Minnesota Wild 2:3
Die Partie war eine enge Angelegenheit. Am Ende jubelten die Gäste und ihr Schweizer Angreifer Nino Niederreiter. Matchwinner für die Wild war Charlie Coyle mit einem Shorthander fünf Sekunden vor Schluss. Die übrigen Wild-Tore steuerten Luke Kunin und Kyle Quincey bei. Für St. Louis trafen Vladimir Tarasenko und Oskar Sundqvist.

Vancouver Canucks - Calgary Flames 3:1
Einen ungefährdeten Erfolg feierten die Canucks mit ihrem Schweizer Stürmer Sven Baertschi. Nach Toren von Jake Virtanen, Michael Del Zotto und Darren Archibald lagen sie mit 3:0 vorne, ehe Sean Monahan im Powerplay den Ehrentreffer für die Flames erzielte.

Video: CGY@VAN: Virtanen tunnelt aus dem Handgelenk

Vegas Golden Knights - Colorado Avalanche 2:4
Mit einem Tor und einer Vorlage war der Schweizer Sven Andrighetto der erfolgreichste Scorer der Avalanche beim Auswärtserfolg gegen die Golden Knights. Damit steht der Angreifer aktuell in der Preseason bei vier Punkten (zwei Tore, zwei Assists).

Video: COL@VGK: Andrighetto erzielt ein schönes Tor

Anaheim Ducks - San Jose Sharks 3:0
Keinen erfreulichen Abend erlebten die Sharks bei der Konkurrenz aus Kalifornien. Die Ducks waren in allen Belangen besser und feierten einen klaren 3:0-Erfolg. Die Tore schossen Chris Wagner, Antoine Vermette und Kalle Kossila. Anaheims deutscher Verteidiger Korbinian Holzer stand über 16 Minuten auf dem Eis und steuerte beim ersten Ducks-Treffer einen Assist bei.

Los Angeles Kings - Arizona Coyotes 4:1
Ohne Siegchance waren die mit ihrem deutschen Stürmer Tobias Rieder angetretenen Coyotes bei ihrem Gastspiel in Los Angeles. Drew Doughty, Michael Cammalleri (2) und Jeff Carter brachten die Kings mit 4:0 in Front, ehe Clayton Keller für die Gäste zumindest ein wenig Ergebniskosmetik betrieb. Rieder stand für die Coyotes 14:09 Minuten auf dem Eis und verzeichnete fünf Torschüsse.

Video: ARI@LAK: Doughty netzt im Powerplay hoch ein

Mehr anzeigen