Skip to main content

22.3. Spiel-Übersicht: Doppelpack von Rieder

Grubauer feiert Shutout mit den Capitals - Vanek trifft bei Sieg der Blue Jackets

von Axel Jeroma / NHL.com/de Autor

Seinen ersten Doppelpack für die Los Angeles Kings hat Tobias Rieder geschnürt. Er feierte mit seinem Team einen 7:1-Kantersieg bei den Colorado Avalanche in Denver. Ebenfalls in die Torschützenliste trug sich Thomas Vanek ein. Er steuerte den letzten Treffer beim 4:0 der Columbus Blue Jackets gegen die Florida Panthers bei. Der dritte Shutout in der laufenden Saison gelang Philipp Grubauer von den Washington Capitals. Er wehrte beim 1:0 seines Teams bei den Detroit Red Wings insgesamt 39 Schüsse ab.

Das geschah alles in der vergangenen Nacht in der NHL:

Rieder erzielt zwei Tore bei Kantersieg der Kings

Mit einem 7:1-Kantersieg bei den Colorado Avalanche ließen die Los Angeles Kings aufhorchen. Tobias Rieder glänzte als Doppeltorschütze. Der Landshuter beendete damit eine Serie von zehn Partien ohne Torerfolg. Sein Teamkollege Anze Kopitar bot mit vier Toren und dem vierten Hattrick seiner NHL-Laufbahn einmal mehr eine bärenstarke Vorstellung. Auf der Gegenseite punktete Nathan MacKinnon im 14. Spiel hintereinander. Er hatte den Führungstreffer der Avalanche von Mikko Rantanen vorbereitet. Sven Andrighetto blieb ohne Zähler.

Video: LAK@COL: Rieder schließt Carters perfekte Vorlage ab

Dritter Shutout der Saison für Grubauer
Seinen dritten Shutout in der laufenden Saison feierte Philipp Grubauer von den Washington Capitals. Der Rosenheimer wehrte beim 1:0-Erfolg seiner Mannschaft bei den Detroit Red Wings 39 Schüsse auf sein Tor ab. Den einzigen Treffer der Partie markierte Brett Connolly. Für die Hauptstädter war es der sechste Sieg aus den letzten sieben Partien. Sie führen die Metropolitan Division nun wieder mit vier Punkten an. Die Red Wings haben mit dieser Niederlage auch die letzte theoretische Chance verspielt, sich für die Playoffs zu qualifizieren.

Video: WSH@DET: Grubauer stoppt Kronwalls Abfälscher

Vanek setzt Schlusspunkt bei Sieg der Blue Jackets
Die Columbus Blue Jackets befinden sich weiterhin klar auf Playoff-Kurs. Mit dem 4:0 gegen die Florida Panthers feierte das Team aus Ohio den zehnten Sieg nacheinander. Unter den Torschützen war einmal mehr Thomas Vanek. Der Österreicher setzte mit seinem 21. Saisontor den Schlusspunkt zum 4:0 im letzten Drittel. Damit baute er seine aktuelle Punkteserie auf fünf Spiele aus.

McDavid steuert auf 100-Punkte-Marke zu
Einen klaren 6:2-Auswärtssieg bei den Ottawa Senators landeten die Edmonton Oilers mit Leon Draisaitl. Der Kölner ging beim Derby allerdings leer aus. Bester Spieler im Oilers-Trikot war Connor McDavid. Er schoss zwei Tore und bereitete zwei Treffer vor. Damit hat er jetzt 94 Scorerpunkte auf dem Konto und marschiert geradewegs auf die Marke von 100 Zählern zu. Die Senators sind nach der Niederlage zum fünften Mal in den vergangenen zehn Jahren raus aus den Playoffs.

Video: EDM@OTT: McDavid zieht zum Tor und trifft erneut

Aufholjagd der Islanders kommt zu spät
Eine bittere Niederlage kassierten die New York Islanders mit Dennis Seidenberg. Gegen die Tampa Bay Lightning verloren sie trotz einer Aufholjagd im letzten Drittel knapp mit 6:7. Rookie Mathew Barzal verbuchte seinen 56. Assist. Nur Sidney Crosby war in seinem Premierenjahr 2005/06 mit 63 Vorlagen noch erfolgreicher. Für die Islanders, die weiterhin auf den verletzten Thomas Greiss verzichten mussten, war es bereits der zwölfte Auftritt in dieser Saison mit sechs oder mehr Gegentoren. Die Lightning gingen zum 51. Mal in dieser Spielzeit als Gewinner vom Eis. Damit stellten sie einen neuen Vereinsrekord auf.

Flyers holen zwei wichtige Punkte im Playoff-Kampf
Zwei wichtige Punkte im Kampf um die Playoffs sicherten sich die Philadelphia Flyers. Sie setzten sich zu Hause in einem umkämpften Match mit 4:3 gegen die New York Rangers durch. Beim Sieger ragten Doppeltorschütze Travis Konecny und der dreifache Vorlagengeber Claude Giroux heraus. Der Kärntner Michael Raffl stand wegen einer Verletzung nicht im Team der Flyers. Bei den Rangers glänzte Jesper Fast mit zwei Treffern und einem Assist. Er verlängerte seine Punkteserie damit auf sieben Partien.

Auston Matthews trifft bei Comeback nach Verletzung
Ein erfolgsreiches Comeback legte Auston Matthews von den Toronto Maple Leafs hin. Nach zehn Spielen Verletzungspause kam er beim 5:2 der Maple Leafs bei den Nashville Predators erstmals wieder zum Einsatz und schoss gleich ein Tor. Stürmer Kevin Fiala und Verteidiger Roman Josi von den Predators konnten sich nicht mit einem Treffer oder einem Assist in den Spielberichtsbogen eintragen. Der dritte Schweizer im Bunde bei Nashville, Verteidiger Yannick Weber, gehörte nicht zum Aufgebot gegen Toronto.

Video: TOR@NSH: Matthews findet eigenen Rebound und trifft

Sharks bezwingen die Golden Knights in Overtime
Die San Jose Sharks haben das Duell um den Gewinn der Pacific Division wieder etwas spannender gemacht. Im ersten von zwei Duellen in diesem Monat gegen Spitzenreiter Vegas Golden Knights behielt der aktuelle Tabellenzweite mit 2:1 nach Verlängerung die Oberhand. Für den entscheidenden Treffer sorgte Logan Couture nach 39 Sekunden Overtime. Timo Meier blieb diesmal ohne Scorerpunkte bei den Sharks. Sie verkürzten damit den Rückstand auf die Golden Knights auf sieben Punkte. Acht Partien stehen für beide Teams in der Hauptrunde noch aus.

Hurricanes entscheiden torreiches Match für sich
Ein torreiches Spiel gab es in Raleigh. Dabei besiegte Gastgeber Carolina Hurricanes die Arizona Coyotes mit 6:5. Bester Mann bei den Einheimischen war Jeff Skinner mit zwei Toren und einer Vorlage. Bei den Gästen baute Clayton Keller (ein Tor, eine Vorlage) seine Punkteserie auf sieben Spiele aus.

Video: ARI@CAR: Goligoski erzielt einen bizarren Treffer

Blackhawks verlieren gegen die Canucks
Bei den Chicago Blackhawks ist die Luft in dieser Saison endgültig raus. Beim 2:5 zu Hause gegen die Vancouver Canucks boten sie erneut eine schwache Vorstellung und verloren zum fünften Mal in Folge. Die Vancouver Canucks dagegen beendeten mit dem Sieg eine schwarze Serie von sieben Niederlagen am Stück. Alexander Edler erzielte beim Sieg über die Blackhawks zwei Treffer.

Aufgeschnappt:
"Im Grunde hatte ich heute leichtes Spiel. Die Jungs vor mir haben so gut gearbeitet, dass ich jeden Schuss auf mein Tor sehen konnte." - Capitals-Schlussmann Grubauer nach seinem Shutout.

"Der Puck hat mich heute den ganzen Abend regelrecht verfolgt." - Kings-Angreifer Kopitar zu seinen vier Toren in Denver.

Video: LAK@COL: Kopitar schießt zum ersten Mal vier Tore

"Mir gehen langsam die kreativen Begriffe aus, mit denen ich ihn und seine Leistung beschreiben könnte." - Oilers-Coach Todd MacLellan über McDavid nach dessen Vier-Punkte-Spiel in Ottawa.

"Three Stars" des Abends:
First Star: Anze Kopitar, Los Angeles Kings (4 Punkte - 4 Tore/0 Vorlagen)
Second Star: Connor McDavid, Columbus Edmonton Oilers (4 - 2/2)
Third Star: Philipp Grubauer, Washington Capitals (Shutout mit 39 Paraden)

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.