Skip to main content

Eis brechend: Landeskogs schnelle Antworten

von Stefan Herget / NHL.com

Während der Saison 2015/16 führt Dich NHL.com/de in der 14-tägigen Serie 'Eis brechend' weg vom Eis und gibt Dir einen Einblick in das Leben einiger der besten Spieler der Liga. Ob Veteran oder Rookie, ob Star- oder Vorbildspieler, erfahre mehr über die Protagonisten, die jeden Abend ihre Schlittschuhe schnüren - und erfahre das nicht von uns, sondern von ihnen selbst.


Die Nummer 92 der Colorado Avalanche, die er zu Ehren seines Geburtsjahres trägt, sitzt nach dem Morning Skate gut gelaunt in der Umkleide in Denver. Dem 22-jährigen Linksaußen sieht man nicht nur an seinen blonden Haaren an, dass er nordischer Abstammung ist. Gabriel Landeskog ist in der schwedischen Hauptstadt Stockholm geboren.

Im NHL Draft 2011 wurde er an insgesamt zweiter Position von der Mannschaft aus Denver gedraftet und ist seitdem für sie aktiv. Bereits 2009 wagte Landeskog den Sprung über den großen Teich, um sich in Nordamerika für die NHL zu empfehlen. Es glückte.

Doch was ist dieser Landeskog abseits vom Eis für eine Person? Wir versuchen, mit fünf Fragen, auf die er sich mit schnellen Antworten für eine von zwei Optionen entscheiden muss, etwas Licht um seine Person zu bringen, und er wusste durchaus zu überraschen.

Im Kino oder Fernsehen: Thriller oder Liebesgeschichte?

„Liebesgeschichte. Ich habe eine Freundin und die schaut so etwas auch lieber als etwas anderes. Aber das ist nicht der einzige Grund. Auch für mich ist es einfacher, weil wenn ich etwas anderes schaue, dann bin ich schon sehr aufgeregt und kann danach nicht mehr so gut schlafen. Von daher lieber Liebesgeschichte als einen spannenden Thriller.“

Als Fest zum Feiern: Halloween oder Weihnachten?

„Weihnachten, weil ich mich da mit der Familie treffe. Es wird gut gegessen und wir zünden Kerzen an. Es ist ein besonderes Ambiente und es ist immer wieder schön. Auch weil wir ein paar Tage frei haben, kein Eishockey spielen und mal nicht zum Training müssen, was während der Saison sonst kaum vorkommt.“

Zur Fortbewegung: Auto oder Motorrad fahren?

„Motorrad. Ich liebe es, eines Tages Motorrad zu fahren, weil mein Vater mich früher auf seiner Maschine schon immer mitgenommen hatte, als ich ein kleiner Junge war. Seitdem träume ich davon und habe den festen Willen, irgendwann den Führerschein dafür zu machen. Das werde ich auf jeden Fall machen, wenn ich etwas älter bin. Ich mag einfach die Beschleunigung, die Geschwindigkeit und das Gefühl von Freiheit, das man hat. Außerdem kann man an Staus vorbeifahren und schneller Spuren wechseln. Es ist einfach großartig.“

Alkoholisches Getränk: Bier oder Wein?

„Es geht nichts über ein schönes, kühles Bier. Es gibt ebenso schöne passende Augenblicke für ein Gläschen Wein, aber eine Flasche Bier ist doch das, was man ab und zu schätzt, gerade in einer gemütlichen Männerrunde.“

Jahreszeit: Winter oder Sommer?

„Winter, weil dann Eishockey gespielt wird. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.“

Mehr anzeigen