Skip to main content

Eberle, McDavid kommen auf neun Punkte beim Sieg

von Derek Van Diest / NHL.com

EDMONTON Jordan Eberle feierte seinen ersten Hattrick in der NHL beim 5-2 der Edmonton Oilers gegen die Toronto Maple Leafs im Rexall Palace am Donnerstag.

Rookie Center Connor McDavid traf in seinem ersten Match gegen die Maple Leafs zweimal und assistierte Eberle bei allen drei Toren. Benoit Pouliot kam auf vier Assists.

Eberle erzielte den entscheidenden Treffer bei einem Powerplay, als noch 1:24 im zweiten Drittel zu spielen war. Er nahm einen Querpass von McDavid auf und hob den Puck über Torontos Schlussmann Jonathan Bernier hinweg in die Maschen. Eberles letzter Treffer resultierte aus einem Empty-Net-Goal 54 Sekunden vor dem Ende.

Mit dem Erfolg beendeten die Oilers eine Durststrecke von zuletzt drei Niederlagen (22-29-5).

Josh Leivo und Jake Gardiner waren die Torschützen für Toronto (19-25-9), das nun seinerseits die letzten drei Matches verloren hat.

Oilers-Goalie Cam Talbot verzeichnete 34 Saves, sein Gegenüber Bernier kam auf 30.

McDavid eröffnete den Torreigen mit dem ersten Schuss aufs Tor im ersten Abschnitt (3:29). Er nahm einen Pass von Pouliot auf und bezwang Bernier nach einem Alleingang.

Leivo glich nach einem Fehler von Oilers-Stürmer Matt Hendricks aus (8:06). Dieser hatte den Puck in der eigenen Zone vertändelt. Leivo ließ sich nicht lange bitten und überwand Talbot mit seinem Schuss. Es war sein zweites Saisontor.

Leivo musste später wegen einer Verletzung im Unterleib behandelt werden und kehrte danach nicht aufs Eis zurück.

Eberle brachte die Oilers im zweiten Drittel mit einem Schlenzer von der Seite erneut in Front (6:25). Damit hatte er so offenbar so richtig Geschmack bekommen und ließ bei einem Powerplay das 3-1 folgen, bevor Gardiner 14.5 Sekunden vor Ende des Drittels für die Maple Leafs den Rückstand verkürzte.

Taylor Hall vergab früh im letzten Drittel die Gelegenheit, die Führung für die Oilers auf zwei Tore auszubauen. Er bekam den Puck vor dem Tor auf den Schläger. Sein Schuss wurde jedoch von Maple Leafs Verteidiger Roman Polak abgeblockt.

Wenige Augenblicke später hielt Bernier sein Team mit einer guten Parade gegen Hall im Spiel.

Doch gegen McDavids zweiten Treffer in der Partie zum 4-2 war auch er machtlos (13:55). Der Pass dazu kam von Pouliot.

Vor seinem ersten Hattrick seiner Laufbahn hatte Eberle in 17 Spielen erst zweimal getroffen.

Die Oilers empfangen am Samstag die Winnipeg Jets zum zweiten von sechs Heimspielen in Folge. Die Maple Leafs bestreiten am gleichen Tag das vierte von fünf Auswärtspartien in Serie bei den Vancouver Canucks.

Mehr anzeigen