Skip to main content

Doppelpack von Crosby bei Sieg der Penguins

Pittsburgh feiert wertvollen Auswärtserfolg zum Auftakt der Serie gegen die Washington Capitals

von Axel Jeroma / NHL.com/de Autor

WASHINGTON - Die Pittsburgh Penguins sind erfolgreich in die zweite Runde der Playoffs um den Stanley Cup gestartet. Sie gewannen am Donnerstag das erste Spiel der Serie bei den Washington Capitals mit 3:2. Überragender Mann auf Seiten des Titelverteidigers war Kapitän Sidney Crosby, der zwei Treffer erzielte. Penguins-Stürmer Tom Kuhnhackl stand 12:11 Minuten auf dem Eis. Er verzeichnete zwei Hits und zwei geblockte Schüsse beim Sieg im Verizon Center.

Trotz einiger Chancen auf beiden Seiten endete das erste Drittel torlos. Die Superstars Crosby und Alex Ovechkin von den Capitals hatten sich ihre Tore für den zweiten Abschnitt aufgespart.

Den Anfang machte zunächst der Spielführer der Penguins. Nach gerade einmal 12 Sekunden im Mitteldrittel brachte er sein Team in Führung. Er schloss eine Zwei-gegen-eins-Situation mit Jake Guentzel erfolgreich ab. 52 Sekunden später war Crosby bei einem Rebound erneut zur Stelle und baute die Führung aus. Washingtons Schlussmann Braden Holtby hatte einen harten Schuss von Olli Maatta mit der Kelle nur nach vorne abwehren können. Patric Hornqvist schob den Puck weiter auf Crosby, der im rechten Bullykreis stehend vollendete.

1:43 Minuten vor dem Ende der zweiten Periode gelang Ovechkin der Anschlusstreffer. Sein Handgelenkschuss von links flog über die rechte Schulter von Pittsburghs Schlussmann Marc-Andre Fleury hinweg ins Netz.

Zu Beginn des letzten Abschnitts drängten die Gastgeber vehement auf den Ausgleich. In der 49. Minute war es soweit: Evgeny Kuznetsov nahm einen weiten Pass von Verteidiger Matt Niskanen auf und traf vom linken Bullykreis aus zum vielumjubelten 2:2. Doch die Freude währte nicht einmal eine Minute. Nick Bonino schloss einen Konter erfolgreich ab und brachte die Penguins wieder in Front. Diesmal ließen sich die Penguins den Vorsprung nicht mehr aus der Hand nehmen und feierten einen wertvollen Sieg zum Auftakt der Serie gegen die Capitals.

"Wir haben einen guten Job gemacht", fasste Kapitän Crosby seine ersten Eindrücke zur Partie zusammen. Ein besonderes Lob zollte er dem Siegtorschützen Bonino. "Er ist ein cleverer Bursche und weiß genau, wo er stehen muss und wie er solche Tore schießt."

Bonino entwickelt sich immer mehr zum Capitals-Schreck. Im vergangenen Jahr gelang ihm bereits der entscheidende Treffer in Playoff-Spiel 6 zwischen beiden Teams, der gleichbedeutend mit dem Gewinn der Serie war. "Das war heute ein wichtiger Sieg. Wir hatten uns fest vorgenommen, den Capitals in den beiden ersten Spielen hier ein Match zu klauen. Toll, dass es gleich geklappt hat", sagte er nach der Begegnung in der Kabine.

Washingtons Kapitän Ovechkin war sichtlich enttäuscht. "Es wird nicht einfach werden. Sie sind der Titelverteidiger. Da müssen wir von der ersten Minute an das Spiel diktieren und zeigen, wer Herr im Haus ist", meinte er und gab damit zugleich die Marschroute für das zweite Spiel im Verizon Center am Samstag vor.

Video: Crosby hat entscheidenden Anteil am 3:2 Sieg im 1.

Mehr anzeigen