Skip to main content

Diese Woche in der Centennial History

Penguins, Flyers spielen längstes Spiel in moderner NHL; Jean Beliveau bekommt erste Conn Smythe Trophy

NHL.com @NHL

Selbst in einer Endrunde voller Verlängerungen, war der 4-3 Sieg der Anaheim Duck einer für die Geschichtsbücher. Das 22. Spiel der Playoffs 2017, das über die reguläre Spielzeit hinaus ging, wurde von Corey Perry nach 6:57 in der zweiten Verlängerung entschieden, nachdem die Duck das erste Team in der Geschichte des Stanley Cups wurden, das nach drei Toren Rückstand mit weniger als vier Minuten vor Spielende, noch die Verlängerung erzwang.

Als ein Teil der Feierlichkeiten rund um die 100-Jahr-Feier des Ligabestehens schaut NHL.com in jeder Woche zurück auf herausragende Ereignisse der letzten 100 Jahre.

Hier sind die Höhepunkte aus der Woche vom 30. April bis 6. Mai:

6. Mai 1976: Reggie Leach von den Philadelphia Flyers stellt einen Playoff Rekord ein, als er fünf Tore in einem Spiel macht - nachdem er beinahe nicht aufgestellt wurde.

5. Mai 1966: Henri Richards einziges Tor in der Verlängerung der Playoffs holte den Cup.

4. Mai 2009: Mike Emrick erinnert sich an die elektrisierte Atmosphäre im Verizon Center, als Washington Capitals Linksaußen Ale Ovechkin und Pittsburgh Penguins Center Sidney Crosby in Spiel zwei des Eastern Conference Finales jeweils einen Hattrick machten.

Winnipeg Jets Stürmer Patrik Laine erinnert sich daran, länger aufzubleiben, um den Showdown zwischen Ovechkin und Crosby zu sehen.

4. Mai 2000: Die Penguins und Flyers schreiben Geschichte, als sie das längste Spiel der modernen NHL Geschichte austragen (nach 1943-44).  

3. Mai 2004: Martin Gelinas von den Calgary Flames, Alias "The Eliminator" schreibt Geschichte, indem er zum dritten Mal in seiner Karriere mit einem Tor in der Verlängerung eine Serie beendet.

2. Mai 1967: Die Toronto Maple Leafs werden das älteste Team, das den Stanley Cup gewinnt.

1. Mai 1965: Jean Beliveau bringt die Montreal Canadiens mit einem Treffer nach 14 Sekunden in Spiel sieben des Finales auf den Weg zu einem 4-0 Sieg gegen die Chicago Blackhawks. Er wird der erste Gewinner der Conn Smythe Trophy als wertvollster Spieler der Playoffs.

30. April 2014: Die Los Angeles Kings werden das vierte NHL Team in der NHL Geschichte, eine Serie nach einem 3-0 Rückstand gewinnt, als sie die San Jose Sharks in Spiel sieben der ersten Runde der Western Conference 5-1 schlagen.

Mehr anzeigen