Skip to main content

Diese Woche in der Centennial Geschichte

Sabres besiegen Flyers im "Nebelspiel" im Stanley Cup Finale 1975

NHL.com @NHL

Die Kombination aus Musik und Eishockey erreicht in diesem Frühjahr ein neues Niveau in Nashville. Nicht nur die erste Reise der Predators in das Western Conference Finale brachte ausverkaufte Häuser in der Bridgestone Arena, es hat genauso einige der größten Namen der Musik hervorgebracht, welche die Nationalhymne singen. Diese Woche kamen Kelly Clarkson und Keith Urban zu den hochqualifizierten Hymnensängern während der Playoffs hinzu, nachdem Country Musik Stars Carrie Underwood (Frau von Predators Center Mike Fisher), Luke Bryan, Little Big Town und Vince Gill (ein langjähriger Saisonkartenbesitzer) bereits aufgetreten sind.

Als einen Teil der Centennial Feierlichkeiten der Liga wirft NHL.com jede Woche einen Blick zurück auf erinnerungswürdige Events.

Hier sind die Centennial Highlights für die Woche 14.-20. Mai:

20. Mai 1975: Die Buffalo Sabres besiegten die Philadelphia Flyers im "Nebelspiel".

19. Mai 1984: Wayne Gretzky wird nie den Tag vergessen, als er ein Stanley Cup Champion wurde.

19. Mai 1974: Die Philadelphia Flyers werden das erste Expansionsteam, das den Stanley Cup gewinnt, als sie die Boston Bruins 1-0 in Spiel 6 des Finales besiegen.

18. Mai 1986: Montreal Canadiens Center Brian Skrudland erzielt das schnellste Tor der Verlängerung in der Geschichte der Stanley Cup Playoffs, als er Calgary Flames Torhüter Mike Vernon nach neun Sekunden in der Verlängerung bezwingt und den Canadiens einen 3-2 Sieg in Spiel 2 des Finales im Olympic Saddledome beschert.

17. Mai 1983: Die New York Islanders gewinnen ihren vierten Stanley Cup in Folge, indem sie im Finale ihren Sweep gegen die Edmonton Oilers mit einem 4-2 Sieg im Nassau Coliseum vollenden.

16. Mai 1978: Die Canadiens stellen mit ihrem 10. Sieg in Folge im Finale einen Rekord auf, als sie die Boston Bruins in Spiel 2 mit 3-2 im Forum besiegen.

14. Mai 2010: Die Flyers werden das erste Team in 36 Jahren, die eine Stanley Cup Playoff Serie nach drei Niederlagen in den ersten drei Spielen noch gewinnen konnten, als sie die Boston Bruins im Spiel 7 des Eastern Conference Halbfinales im TD Garden mit 4-3 bezwingen.

Mehr anzeigen