Skip to main content

Cup Finale Neuauflage wirkt sich auf Playoffs aus

NHL.com @NHL

Mit dem nahenden Ende der regulären Saison, schaut NHL.com intensiver auf das Playoff Rennen, welches ein unterhalsames Ende geben sollte.


SCHLÜSSELSPIEL

New York Rangers bei den Los Angeles Kings: Die Mannschaften sind im Stanley Cup Finale 2014 aufeinander getroffen und haben beide eine sichere Aussicht auf einen Playoffplatz mit einem Dutzend oder so Spiele Rest, aber haben noch viel Arbeit vor sich. Die Rangers, mit ihrem 2-1 Sieg am Mittwoch gegen die Anaheim Ducks, rückten zwei Punkte vor die New York Islanders auf den zweiten Platz in der Metropolitan Division, doch die Islanders haben zwei Spiele in der Hinterhand. Die Kings haben zwei Spiele in Folge gewonnen, liegen bei einer Bilanz von 7-2-1 in ihren vergangenen zehn Spielen und haben vier Punkte Vorsprung auf die Ducks für den ersten Platz in der Pacific Division. Die Kings liegen außerdem zwei Punkte hinter den Dallas Stars im Rennen um die Nummer 1 in der Western Conference mit zwei weniger absolvierten Spielen.

IN GUTER VERFASSUNG

Die Florida Panthers haben einen Punkt Vorsprung an der Spitze der Atlantic Division und sind auf dem Weg zu ihrer ersten Playoff-Qualifikation seit der Saison 2011-12. Die Panthers, die seit dem Eastern Conference Finale 1996 keine Playoffserie mehr gewonnen haben, können eine Bilanz von 4-4-2 in ihren vergangenen 10 vorweisen. Sie spielen am Donnerstag bei den Toronto Maple Leafs, ehe eine Serie von vier Spielen gegen Playoff-Anwärter -- die Detroit Red Wings, die Rangers, die Boston Bruins und die Tampa Bay Lightning -- folgt.

AUSSCHAU HALTEN NACH

Die Philadelphia Flyers. Innerhalb von zwei Spielen zogen die Flyers von drei Punkten Rückstand auf die Detroit Red Wings am zweiten Wild Card Platz in der Eastern Conference mit einem Punkt Vorsprung an ihnen vorbei. Mit ihrem 3-2 Sieg am Mittwoch bei den Chicago Blackhawks bautwen die Flyers ihre Serie auf 8-1-1 in ihren vergangenen zehn Spielen aus und befinden sich zwei Punkte hinter den Pittsburgh Penguins, die bei ihnen am Samstag zu Gast sind, auf dem ersten Wild Card Platz.

BRAUCHEN HILFE

Die Blackhawks sind nicht in Gefahr die Playoffs zu verpassen, aber es ist keine frage, dass sie gerade etwas straucheln. Sie haben vier in Folge verloren (0-3-1) und sind drei Punkte hinter den Stars und St. Louis Blues für den ersten Platz in der Central Division.

HEISSES RENNEN

Die Flyers und Red Wings waren nicht die einzigen Teams, die ihre Positionen am Mittwoch getauscht haben. Die Colorado Avalanche überholten die Minnesota Wild im Rennen um den zweiten Wild Card Platz der Western Conference mit einem 3-1 Sieg gegen die Vancouver Canucks. Die Wild, die nun einen Punkt hinter den Avalanche liegen, spielen bei den New Jersey Devils am Donnerstag und haben dort die Chance wieder an Colorado vorbei zu ziehen.

Beste mögliche Erstrunden-Begegnung:

San Jose Sharks gegen Anaheim Ducks: Die Ducks haben drei ihrer letzten vier gegen die Sharks diese Saison gewonnen, aber die Mannschaften haben seit dem 2. Februar nicht mehr gegeneinander gespielt. Drei der Spiele waren Shutouts, mit einem 2-0 Sharks Sieg im ersten und den Ducks, die zwei Mal 1-0 gewannen. Das andere Spiel war ein 3-2 Sieg der Ducks. Also wenn die Ducks und Sharks zum zweiten Mal in den Playoffs (die Ducks gewannen nach sechs Spielen in der ersten Runde 2009) aufeinander treffen, erwartet uns viel Defensive und starkes Torhüterspiel.

Mehr anzeigen