Skip to main content

Craig Anderson verlässt das Team wieder

Ottawa Senators Torhüter Anderson will Frau Nicholle beistehen, Rückkehrdatum ungewiss

von NHL.com / NHL.com

OTTAWA - Torhüter Craig Anderson hat das Team der Ottawa Senators verlassen um wieder bei seiner Frau Nicholle sein zu können. Diese kämpft aktuell gegen eine Krebserkrankung. Wann er zur Mannschaft zurückkehren wird ist aktuell völlig unklar.

Mike Condon, der erst am Mittwoch in einem Trade mit Winnipeg im Austausch für einen Fünftrundendraftpick im Draft 2017 verpflichtet worden war, wird beim Spiel gegen die Vancouver Canucks am Donnerstag im Tor erwartet.

Die Senators hatten ihn unter Vertrag genommen, nachdem bekannt wurde, dass Andrew Hammond eine weitere Woche verletzungsbedingt ausfallen würde.

Condon spielte einmal für die Penguins, als er Marc-Andre Fleury am 22. Oktober ablöste, sein Team am Ende mit 1:5 gegen die Nashville Predators verlor, Condon aber alle sieben Torschüsse, welche er im Schlussdrittel noch zu halten bekam, abwehren konnte.

Der 26-Jährige debütierte in der NHL am 11. Oktober 2015 für die Montreal Canadiens gegen die Senators in der damaligen Heimpremiere der 'Sens', einer 1:3-Pleite gegen Montreal. Während der Verletzung von Carey Price spielte Condon 51 Spiele für die Canadiens im Vorjahr, konnte eine Statistik von 21-25-6 mit einem Gegentotschnitt von 2,71 Toren pro Spiel, einer Fangquote von 90,3% aufweisen.

Condon wurde nicht gedrafted, unterschrieb damals in Montreal nachdem er seinen Collegeabschluss in Princeton absolviert hatte.

Als die Penguins jüngst mit der Verletzung von Matt Murray konfrontiert wurden, da verpflichteten sie Condon am 11. Oktober von den Canadiens.

Mehr anzeigen