Skip to main content

Center holt früh im dritten Drittel Führung

von Katie Brown / NHL.com

WASHINGTON -- Derek Stepan traf nach 17 Sekunden im dritten Drittel und Ersatztorhüter Antti Raanta machte 32 Saves um den New York Rangers am Freitag im Verizon Center zu einem 3-2 Sieg gegen die Washington Capitals zu verhelfen.

Stepan beendete den 2-2 Gleichstand mit einem Schuss aus dem Slot, der vom Schlittschuh von Capitals Verteidiger Brooks Orpik abprallte und an Torhüter Braden Holtby vorbeiging. Es war Stepans 15. Tor der Saison.

Stürmer Jesper Fast und Verteidiger Keith Yandle trafen im ersten Drittel für die Rangers (38-21-6). Raanta, der eingesetzt wurde, nachdem Henrik Lundqvist am Donnerstag mit Nackenkrämpfen aus der 4-1 Niederlage der Rangers gegen die Pittsburgh Penguins ging, machte 32 Saves.

Stürmer Jay Beagle und T.J. Oshie trafen im dritten Drittel und Holtby machte 20 Saves für Washington (47-13-4), das am Samstag bei den Boston Bruins antritt.

Fast machte nach 5:47 im ersten Drittel das erste Tor. Die Capitals konnten ein Gedränge vor dem eigenen Tor nicht klären und Fast jagte einen Nachschuss an Holtby vorbei, sein 9. Tor der Saison.

Die Capitals kassierten in neun ihrer letzten elf Spiele das erste Tor.

Yandle erhöhte nach 16:37 mit einem Powerplaytor auf 2-0. Während Verteidiger Karl Alzner wegen Beinstellens gegen Stepan auf der Strafbank saß, lies Yandle einen Schlagschuss von der blauen Linie los, der durch die Menge am blinden Holtby vorbei ins Netz ging, sein fünftes Tor der Saison.

Beagle traf nach 10:58 im zweiten Drittel und verkürzte für die Capitals auf 2-1. Rangers Verteidiger Kevin Klein kratzte den Puck von der Linie, nachdem Raanta einen Schuss von Capitals Stürmer Mike Richards gestoppt hatte und Beagle schoss den Puck in Richtung des auf dem Boden liegenden Raanta. Nach einem langen Videobeweis, erklärten die Offiziellen, der Puck habe die Linie komplett überquert. Rangers Trainer Alain Vigneault forderte den Videobeweis wegen Torhüterbehinderung, aber das Tor wurde nach erneuter Begutachtung bestätigt.

Es war Beagles siebtes Tor der Saison und sein erstes seit dem 28. Dezember.

Oshie glich 39,4 Sekunden vor Ende des Drittels mit einem Powerplaytor zum 2-2 aus. Nachdem Stepan bei einem 2 auf 1 Konter das Tor verfehlte, holte Oshie den Puck im eigenen Drittel und leitete über den linken Flügel einen 3 auf 2 Konter ein. Er kam in den linken Bullykreis, zog zur Mitte und holte mit einem Handgelengkschuss gegen Raanta sein 19. Tor der Saison.

Lundqvist gilt als angeschlagen. Die Rangers empfangen am Sonntag die New York Islanders.

Washingtons Verteidiger Nate Schmidt verpasste sein zweites Spiel in Folge wegen einer Unterleibsverletzung.

Mehr anzeigen