Skip to main content

Canadiens holen zweiten Sieg in Folge

Nach einer Niederlage im ersten Spiel, drehen die Canadiens die Serie bei den New York Rangers

von Alexander Gammel / NHL.com/de Autor

Die Montreal Canadiens gewannen, dank einer starken Ausbeute im Powerplay, Spiel drei ihrer Playoffserie gegen die New York Rangers 3-1. Damit gehen die Canadiens in der Serie erstmals in Führung, sie drehten einen 1-0 Rückstand nach Spiel eins, mit zwei Siegen in Folge.

Besondere Bedeutung hatten dabei die Special Teams. In einem torlosen ersten Drittel hielten sich die Canadiens bei zwei Unterzahlsituationen schadlos.

Im zweiten Abschnitt kam dann das Powerplay der Habs zum Zug. Tomas Plekanec passte von der linken Bande zu Brendan Gallagher neben das Tor, der auf Artturi Lehkonen in den Slot ablegte. Der finnische Rookie jagte den Puck direkt ins lange Kreuzeck.

Im Schlussabschnitt waren die Canadiens dann erneut im Powerplay, als Alex Galchenyuk von rechts Richtung Slot zog, zwei Mal antäuschte und dann quer auf Shea Weber abspielte, der von der linken Seite direkt verwandelte. Alexander Radulov, der bereits Webers Tor mit vorbereitet hatte, legte in einer schönen Einzelaktion den Puck noch einhändig, per Rückhand zum 3-0 an Henrik Lundqvist vorbei.

Brady Skjei machte mit einem Schlagschuss von der blauen Linie noch den Hattrick von Carey Price zunichte, doch das Spie konnten die Rangers nicht mehr drehen.

Die beiden Kontrahenten treffen am Dienstag erneut in New York aufeinander, danach wird es noch mindestens zu einer weiteren Begegnung kommen, am Donnerstag in Montreal.

Video: Radulov, Price führen Canadiens zum Sieg in Spiel 3

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.